JETZT VERFÜGBAR

Azure Monitor-Dienstzuordnung jetzt in den Regionen „USA, Süden-Mitte“, „USA, Westen“, „USA, Mitte“, „USA, Norden-Mitte“, „Asien, Osten“ und „Indien, Mitte“ verfügbar

Aktualisiert: 28 Oktober, 2019

Das Dienstzuordnungsfeature von Azure Monitor ist jetzt in den Regionen „USA, Süden-Mitte“, „USA, Westen“, „USA, Mitte“, „USA, Norden-Mitte“, „Asien, Osten“ und „Indien, Mitte“ verfügbar.  Der Dienst ist damit weltweit in 18 öffentlichen Regionen verfügbar.

Mit der Dienstzuordnung werden automatisch Anwendungskomponenten auf Windows- und Linux-Systemen ermittelt und die Kommunikation zwischen Diensten dargestellt. Mit der Dienstzuordnung können Sie die Server nach Ihren Vorstellungen anzeigen – als verbundene Systeme, die wichtige Dienste bereitstellen. Die Dienstzuordnung zeigt Verbindungen zwischen Servern, Prozesse, ein- und ausgehende Verbindungslatenz und Ports über die gesamte TCP-Verbindungsarchitektur an. Außer der Installation eines Agents ist keine weitere Konfiguration erforderlich.

Weitere Informationen finden Sie in der Dokumentation der Dienstzuordnung.

  • Azure Monitor
  • Virtual Machines
  • Virtual Machine Scale Sets
  • Service Fabric
  • Cloud Services
  • Regions & Datacenters