Navigation überspringen
JETZT VERFÜGBAR

Oracle WebLogic Server in Azure Virtual Machines jetzt als Hauptversion verfügbar

Veröffentlichungsdatum: 22 September, 2020

Hiermit kündigen wir die Verfügbarkeit einer Hauptversion für Lösungen zum Ausführen von Oracle WebLogic Server (WLS) in virtuellen Azure-Linux-Computern an. Diese Lösungen werden im Rahmen der umfassenden Partnerschaft zwischen Microsoft und Oracle gemeinsam mit dem WebLogic-Team entwickelt und zielen darauf ab, die Migration von unternehmenskritischen Java-Workloads für Unternehmen per Lift & Shift zu ermöglichen.

Die erste Version dieser Lösungen, die im September 2019 auf der Oracle OpenWorld angekündigt wurde, deckte allgemeine Anwendungsfälle der Bereitstellung von WLS in Azure wie Basisimage, einzelne Arbeitsinstanz und Clustering ab. Mit den Lösungen werden Standardvorgänge wie das Bereitstellen von virtuellen Netzwerken/virtuellem Speicher, das Installieren von Linux-/Java-Ressourcen, das Einrichten von WLS und das Konfigurieren der Sicherheit mit einer Netzwerksicherheitsgruppe automatisiert. In der ersten Version wurde eine begrenzte Anzahl von WLS- und Java-Versionen unterstützt.

Mit dieser Version kommen weitere Optionen für Kombinationen von Betriebssystemen und Oracle JDK und WLS hinzu (siehe Abbildung 1). Das Release ermöglicht außerdem die automatische Bereitstellung und Integration von Azure-App Gateway mit einem WLS-Cluster (siehe Abbildung 2). Außerdem ist die Automatisierung der Integration in eine Vielzahl von Datenbanken in Azure und der Oracle-Cloud jetzt möglich (siehe Abbildung 3). Mit dieser Version wird die automatisierte Integration in Azure Active Directory über LDAP ermöglicht (siehe Abbildung 4).

Eine bis zum Ende des Kalenderjahrs 2020 geplante Version soll die verteilte Protokollierung über Elastic Stack und das verteilte Caching über Oracle Coherence unterstützen. Oracle und Microsoft arbeiten auch daran, ähnliche Funktionen für den Azure Kubernetes Service (AKS) mithilfe des WebLogic Kubernetes-Operators zu ermöglichen.

Weitere Informationen zu diesen Lösungen finden Sie hier. Wir würden uns freuen, wenn Sie diese Lösungen für den uneingeschränkten Produktionseinsatz evaluieren und uns Feedback dazu geben.

Weitere Informationen

  • Pricing & Offerings
  • Microsoft Ignite