Navigation überspringen
IN DER VORSCHAU

Öffentliche Vorschau: IPv6-Unterstützung für privates ExpressRoute-Peering

Veröffentlichungsdatum: 24 März, 2021

Die IPv6-Unterstützung für das private ExpressRoute-Peering ist jetzt als Public Preview verfügbar und kann für ExpressRoute-Verbindungen auf der ganzen Welt und in Azure-Umgebungen in Regionen mit Verfügbarkeitszonen genutzt werden. Die IPv6-Unterstützung ermöglicht Ihnen eine Hybridkonnektivität, während Sie mit Azure die Märkte für Mobiltechnologie und IoT erschließen oder IPv4 in Ihren lokalen Netzwerken ersetzen.

Dieses Feature eröffnet Ihnen die folgenden neuen Möglichkeiten:

  • Einrichten von BGP-Sitzungen zwischen Kunden und Microsoft Edge über ExpressRoute mithilfe von IPv4- und/oder IPv6-Subnetzen
  • Verbindungsherstellung mit Dual-Stack-Bereitstellungen in Azure über neue oder vorhandene ExpressRoute-Gateways
  • Einsatz von FastPath bei einer ExpressRoute-Verbindung zur Weiterleitung von IPv6-Datenverkehr

Weitere Informationen

 

  • Azure ExpressRoute
  • ExpressRoute-Verbindungen
  • ExpressRoute-Gateways
  • Features

Verwandte Produkte