IN DER VORSCHAU

Azure Machine Learning –Neuigkeiten von der Build 2020

Veröffentlichungsdatum: 19 Mai, 2020

Microsoft Azure Machine Learning bietet Entwicklern und Data Scientists auf Unternehmen zugeschnittene Funktionen, um den Machine-Learning-Lebenszyklus (ML) zu beschleunigen. Auf der Microsoft Build 2020 haben wir mehrere Fortschritte bei Azure Machine Learning in den folgenden Bereichen bekannt gegeben:

Erweitertes Notebook in der Vorschau: Dank der neuen Funktionen zum Erstellen, Bearbeiten und Zusammenarbeiten können Data-Science-Teams jetzt noch einfacher remote arbeiten und Inhalte teilen. Das Notebook ist außerdem vollständig mit Jupyter kompatibel. IntelliSense, gemeinsames Bearbeiten in Echtzeit (in Kürze verfügbar) für eine nahtlosere Remotezusammenarbeit, Inlinesteuerelemente und Kernelwechsel für Python und R

Unterstützung für vertiefendes Lernen in der Vorschau: Dieses Feature ermöglicht es Data Scientists, Agents zu trainieren, die mit der realen Welt interagieren, z. B. Steuerungssysteme und Charaktere aus Spielen. Azure Machine Learning vereinfacht das Ausführen von Verstärkungslernen im großen Stil in Remotecomputeclustern, z. B. durch Nachverfolgen von Experimentergebnissen in Tensorboard und der Azure Machine Learning Studio-Benutzeroberfläche.

Datenbeschriftung in der Vorschau: Dieses Feature bietet Ihnen einen zentralen Ort zum Erstellen, Verwalten und Überwachen von Beschriftungsprojekten. Mit dem neuen durch Machine Learning unterstützten Bezeichnungsfeature können Sie den Bezeichnungstask beschleunigen. Außerdem ist das Feature für die Klassifizierung von Bildern (mehrere Klassen oder mehrere Bezeichnungen) und Objekterkennungstasks verfügbar.

Azure Private Link für die Netzwerkisolation in der Vorschau: Dazu gehören die Unterstützung von Azure Virtual Networks, dedizierte Computehosts und kundenseitig verwaltete Schlüssel zur Verschlüsselung übertragener und ruhender Daten. Außerdem fügen wir Private Link Unterstützung für die Netzwerkisolation hinzu.

Azure Cognitive Search-Integration in der Vorschau: Dank Azure Machine Learning können Entwickler benutzerdefinierte Suchlösungen bereitstellen, indem sie Modelle trainieren und bereitstellen. Nun können sie auch die Endpunkte nahtlos in das Skillset von Azure Cognitive Search integrieren.

Verantwortungsvolle Machine-Learning-Modelle: In Zusammenarbeit mit dem Aether Committee und dessen Arbeitsgruppen setzen wir die neuesten Forschungsergebnisse im Bereich „Verantwortungsvolle KI“ in Azure um. Die neuen Funktionen für verantwortungsvolle Machine-Learning-Modelle in Azure Machine Learning und unsere Open-Source-Toolkits versetzen Data Scientists und Entwickler in die Lage, Machine-Learning-Daten und -Modelle zu verstehen, zu schützen und zu kontrollieren. Weitere Informationen finden Sie in den Ankündigungen zum Thema „verantwortungsvolle Machine-Learning-Modelle“ von der Build.

Unter diesem Link finden Sie alle Ankündigungen zu Azure Machine Learning von der Build 2020. 

  • Azure Machine Learning
  • Services

Verwandte Produkte