Verlängert: SHA-2-Signaturfrist für den Azure Log Analytics-Agent für Windows

Veröffentlichungsdatum: 11 Mai, 2020

Ab dem 17. August 2020 wird für den Azure Log Analytics-Agent für Windows nur noch die SHA-2-Signatur verwendet. Die vorherige Frist (18. Mai 2020) wurde verlängert, damit Kunden mehr Zeit für die Vorbereitung bleibt.

Die Änderung wirkt sich auf Kunden aus, die den Log Analytics-Agent als Teil eines Azure-Diensts (Azure Monitor, Azure Automation, Azure-Updateverwaltung, Azure-Änderungsnachverfolgung, Azure Security Center, Azure Sentinel, Windows Defender ATP) auf einem veralteten Betriebssystem ausführen.

Sie müssen auf diese Änderung nur reagieren, wenn Sie den Agent auf einem veralteten Betriebssystem (Windows 7, Windows Server 2008 R2 oder Windows Server 2008) ausführen. Kunden, die ein veraltetes Betriebssystem ausführen, müssen die aktuellen Dienstupdates und Patches vor dem 17. August 2020 auf ihren Computern installieren. Andernfalls senden ihre Agents keine Daten mehr an ihre Log Analytics-Arbeitsbereiche.

Hier erfahren Sie mehr über die obligatorische SHA-2-Codesignierung für Windows.

  • Log Analytics
  • Azure Monitor
  • Automation
  • Security Center
  • Azure Sentinel
  • Management
  • Operating System
  • Security