JETZT VERFÜGBAR

Der Azure Traffic Manager wird Endpunkte für Azure Cloud Services ab dem 1. Mai 2019 nicht mehr automatisch aktivieren, deaktivieren oder löschen

Updated: 18 April, 2019

Derzeit kann der Azure Traffic Manager Endpunkte beim Starten, Beenden oder Löschen des zugehörigen Clouddiensts automatisch aktivieren, deaktivieren oder löschen. Diese Option wird jedoch am 1. Mai 2019 eingestellt. Sie müssen die Endpunkte dann im Traffic Manager manuell aktivieren, deaktivieren oder löschen, wenn Sie einen Clouddienst starten, beenden oder löschen. Die Endpunkte werden so lange weiter in Rechnung gestellt, bis sie manuell deaktiviert oder gelöscht wurden.

Diese Änderung wirkt sich nicht auf andere Azure Traffic Manager-Features oder -Funktionen aus. Der Azure Traffic Manager testet auch weiterhin die Azure Cloud Services-Endpunkte und steuert den Datenverkehr basierend auf der Integrität dieser Endpunkte. Abgesehen von den oben beschriebenen Änderungen können Sie den Azure Traffic Manager mit Azure Cloud Services wie gewohnt nutzen. 

Diese Änderung betrifft nur Profilendpunkte des Typs „Azure-Endpunkt“, wenn der Typ der Zielressource „Clouddienst“ lautet. Alle anderen Endpunkttypen funktionieren weiterhin wie gewohnt. Hier sehen Sie ein Beispiel für einen betroffenen Endpunkt im Traffic Manager:

Empfohlene Aktion

Keine dringende Aktion erforderlich. Wenn Sie allerdings nach dem 1. Mai 2019 einen Clouddienst dauerhaft beenden oder löschen, müssen Sie unbedingt die zugehörigen Endpunkte in Ihren Traffic Manager-Profilen deaktivieren oder löschen. Das manuelle Deaktivieren oder Löschen der Endpunkte ist erforderlich, damit Ihnen die nicht genutzten Endpunkte nicht mehr in Rechnung gestellt werden, nachdem Sie einen Clouddienst gelöscht haben. Beachten Sie, dass Ihre Clouddienste weiterhin funktionieren und der Datenverkehr wie gewohnt auf Ihre Clouddienstendpunkte verteilt wird, auch wenn Sie dieser Empfehlung nicht nachgehen.

Lesen Sie mehr zu Azure-Endpunkten und zum Verwalten von Endpunkten im Traffic Manager. Es wird empfohlen, dass Sie Warnungen für den Status Ihrer Traffic Manager-Endpunkte einrichten.

  • Traffic Manager
  • Cloud Services
  • Services
  • Retirements