JETZT VERFÜGBAR

Jetzt verfügbar: Freigegebene Datenträger in Azure Disk Storage

Veröffentlichungsdatum: 21 Juli, 2020

Freigegebene Datenträger sind ein Feature von Azure Disk Storage, über das ein einzelner Datenträger an mehrere virtuelle Computer angefügt werden kann. So können Sie anspruchsvollste Unternehmensanwendungen wie gruppierte Datenbanken, parallele Dateisysteme, persistente Container und Machine Learning-Anwendungen in der Cloud ausführen, ohne dass bekannte Bereitstellungsmuster für schnelles Failover und Hochverfügbarkeit beeinträchtigt werden.

Freigegebene Datenträger sind jetzt für Azure Ultra Disk Storage und Azure SSD Premium verfügbar und bieten eine Reihe von Blockspeicheroptionen zur Kosten- und Leistungsoptimierung. Außerdem lassen sich folgende Anwendungen leichter zu Azure migrieren: 

  • SQL Server-Failoverclusterinstanzen (FCI), Dateiserver mit horizontaler Skalierung (SoFS), SAP-ASCS/SCS, die unter Windows Server 2008 und höher ausgeführt werden (und mehr). 

  • Linux-Anwendungen, die unter GFS2 oder OCFS2 ausgeführt werden, oder verteilte Anwendungen, die IO-Fencing unter RHEL HA 8+, SUSE SLE HA 15+ und Ubuntu 18.04+ nutzen.

Weitere Informationen zu Azure Shared Disks.

Lesen Sie den Blog zur allgemeinen Verfügbarkeit von freigegebenen Datenträgern, um mehr zu erfahren.

  • Managed Disks
  • Features
  • Microsoft Inspire

Verwandte Produkte