IN DER VORSCHAU

Azure Key Vault: Private Endpunkte jetzt in der Vorschau verfügbar

Veröffentlichungsdatum: 07 Februar, 2020

Stellen Sie mithilfe einer privaten Verbindung zwischen Azure Key Vault und anderen Azure-Diensten eine Verbindung her, indem Sie Azure Private Link verwenden. Dieser Dienst ist jetzt für alle öffentlichen Regionen in der Vorschau verfügbar.

Mit Azure Private Link können Sie über einen privaten Endpunkt in Ihrem virtuellen Netzwerk auf Azure-Dienste (beispielsweise Azure Key Vault, Azure Storage und Azure Cosmos DB) sowie auf in Azure gehostete Kunden-/Partnerdienste zugreifen.

Ein privater Endpunkt in Azure ist eine Netzwerkschnittstelle, die Sie privat und sicher mit einem von Azure Private Link betriebenen Dienst verbindet. Der private Endpunkt verwendet eine private IP-Adresse in Ihrem virtuellen Netzwerk und bindet den Dienst effektiv in Ihr virtuelles Netzwerk ein. Der gesamte Datenverkehr für den Dienst kann über den privaten Endpunkt weitergeleitet werden, sodass keine Gateways, NAT-Geräte, ExpressRoute- oder VPN-Verbindungen oder öffentlichen IP-Adressen erforderlich sind. Der Datenverkehr zwischen Ihrem virtuellen Netzwerk und dem Dienst wird über das Microsoft-Backbone-Netzwerk übertragen und dadurch vom öffentlichen Internet isoliert. Nutzen Sie es, um eine Verbindung mit einer Instanz einer Azure-Ressource herzustellen und so die höchste Granularität für die Zugriffssteuerung zu erhalten.

Lesen Sie die Dokumentation, um Informationen zu den ersten Schritten zu erhalten. 

  • Azure Private Link
  • Key Vault
  • Virtual Network
  • Features
  • Services
  • Security