IN DER VORSCHAU

Unterstützung von JSON-Daten für Azure SQL Data Warehouse jetzt in der Vorschauversion

Veröffentlichungsdatum: 08 Mai, 2019

Organisationen müssen zunehmend neben CSV-Dateien mehrere Datenquellen und heterogene Dateiformate bearbeiten, von denen JSON eines der verbreitetsten ist. Um die Zeit zur Gewinnung von Erkenntnissen zu verkürzen und unnötige Datentransformationsvorgänge zu minimieren, unterstützt Azure SQL Data Warehouse nun die Abfrage von JSON-Daten. Dieses Feature ist jetzt als Vorschauversion verfügbar.

Business Analysts können nun die vertraute Sprache T-SQL für die Abfrage und Bearbeitung von Dokumenten verwenden, die als JSON-Daten formatiert sind. JSON-Funktionen wie JSON_VALUE, JSON_QUERY, JSON_MODIFY und OPENJSON werden nun in Azure SQL Data Warehouse unterstützt. Azure SQL Data Warehouse unterstützt jetzt effektiv sowohl relationale als auch nicht relationale Daten, einschließlich aus beiden Typen zusammengesetzter Daten. Dabei können Benutzer weiterhin ihre bisherigen BI-Tools wie Power BI nutzen.

Ankündigungsblogbeitrag lesen

Dokumentation lesen

  • Azure Synapse Analytics
  • Features
  • Microsoft Build