Azure SQL-Datenbank führt neue Vorschauversionen ein (Basic, Standard und Premium)

Veröffentlichungsdatum: 24 April, 2014

Azure SQL-Datenbank führt zusätzlich zur Dienstebene „Premium“, die bereits in der Vorschauversion verfügbar ist, die Ebenen „Basic“ und „Standard“ ein. Die Web- und Business-Editionen sind in 12 Monaten nicht mehr verfügbar. Die neuen Dienstebenen unterstützen Sie bei der Bereitstellung vorhersagbarer Leistungen. Das Spektrum der sechs Leistungsebenen reicht von sehr geringen bis hin zu sehr hohen Transaktionsanforderungen von Anwendungen. Darüber hinaus bieten die neuen Dienstebenen ein breites Spektrum von Features für die Geschäftskontinuität, eine strengere SLA (Vereinbarung zum Servicelevel) für die Betriebszeit, größere Datenbanken für weniger Geld und ein verbessertes Abrechnungssystem.

  • Basic: Entwickelt für Anwendungen mit geringer Transaktionsworkload. Die Leistungsziele für „Basic“ bieten vorhersagbare Transaktionsraten pro Stunde.
  • Standard: Standard ist die optimale Option für die ersten Schritte mit in der Cloud entwickelten Unternehmensanwendungen. Er bietet mittlere Leistung und Geschäftskontinuitätsfunktionen. Die Leistungsziele für „Standard“ bieten vorhersagbare Transaktionsraten pro Minute.
  • Premium: „Premium“ wurde für unternehmenskritische Datenbanken entwickelt und bietet die höchsten Leistungsebenen sowie Zugriff auf erweiterte Features für die Geschäftskontinuität. Die Leistungsziele für „Premium“ bieten vorhersagbare Transaktionsraten pro Sekunde.

Weitere Informationen zu den neuen Dienstebenen finden Sie auf den folgenden Seiten:

Die Preise für die Vorschauversionen der verschiedenen Dienstebenen von SQL-Datenbank werden mit einem Nachlass auf die Kosten für die allgemeine Verfügbarkeit berechnet. Weitere Informationen zu den Preisen finden Sie auf der Seite zu den Preisdetails für SQL-Datenbank.

  • Pricing & Offerings