Navigation überspringen
IN DER VORSCHAU

Jetzt in der Vorschauphase verfügbar: Azure Shared Disks für Clusteranwendungen

Veröffentlichungsdatum: 18 März, 2020

Azure Shared Disks ist ein gemeinsam genutztes Blockspeicherangebot, mit dem Kunden die latenzanfälligsten Workloads ausführen können, ohne dass bekannte Bereitstellungsmuster für ein schnelleres Failover und die Hochverfügbarkeit beeinträchtigt werden. Azure Shared Disks ist für gruppierte Datenbanken, parallele Dateisysteme, persistente Container und Machine-Learning-Anwendungen optimiert.

Mit Azure Shared Disks können Sie Anwendungen, die in Windows- oder Linux-Clustern ausgeführt werden, konsistent bereitstellen. Dazu zählen Global File System 2 (GFS2), SQL Server-Failoverclusterinstanzen (FCI) und Scale-Out File Servers (SoFS), die SCSI-persistente Reservierungen (PR) nutzen, um die Clusterknotenkommunikation sowie die Schreibsperre zu verarbeiten.

Blog zu Azure Shared Disks

Weitere Informationen zur Nutzung von Shared Disks

Weitere Informationen zu Azure Disk Storage

  • Managed Disks
  • Services

Verwandte Produkte