JETZT VERFÜGBAR

Jetzt verfügbar: Azure Service Fabric 6.5 Second Refresh Release

Aktualisiert: 17 September, 2019

Das Azure Service Fabric 6.5 Second Refresh Release umfasst wichtige Featureankündigungen, Fehlerbehebungen und Leistungsverbesserungen. Die Updates für die .NET SDK-, Java SDK- und Service Fabric-Runtimes sind über den Webplattform-Installer, NuGet-Pakete und Maven-Repositorys innerhalb von 7–10 Geschäftstagen in allen Regionen verfügbar.

  • Service Fabric-Runtime
    • Windows – 6.5.658.9590
    • Ubuntu – 6.5.460.1
    • Eigenständiges Installerpaket für Service Fabric für Windows Server – 6.5.658.9590
  • .NET SDK
    • .NET SDK (Windows) –  3.4.658
    • Microsoft.ServiceFabric – 6.5.658
    • Reliable Services und Reliable Actors – 3.4.658
    • ASP.NET Core-Integration für Service Fabric – 3.4.658
  • Java SDK – 1.0.5

Wichtige Ankündigungen

  • Öffentliche Vorschauversion für verwaltete Identitäten für Azure Service Fabric-Anwendungen: Azure Service Fabric-Anwendungen unterstützen jetzt benutzerseitig und systemseitig zugewiesene verwaltete Identitäten. Über diese wird der Zugriff auf andere Azure-Ressourcen ermöglicht, die die Azure AD-Authentifizierung unterstützen (einschließlich Key Vault), ohne die Anmeldeinformationen für den Dienstprinzipal verwalten zu müssen. Weitere Informationen zur Verwendung von verwalteten Dienstidentitäten in Azure Service Fabric finden Sie in der Dokumentation.
  • Allgemeine Verfügbarkeit des Anwendungsressourcenmodells: Die Bereitstellung von Service Fabric-Anwendungen als Ressourcen über Azure Resource Manager ist jetzt allgemein verfügbar. Diese Methode wird empfohlen, um Service Fabric-Anwendungen in Azure-basierten Service Fabric-Clustern bereitzustellen. Mit diesem Update können Anwendungen und Dienste in JSON beschrieben und in derselben Resource Manager-Vorlage wie der Cluster bereitgestellt werden. Die Anwendungsregistrierung und -bereitstellung erfolgt in nur einem Schritt. Zur Verwaltung des Anwendungslebenszyklus in Ihrem Cluster hat sich diese Methode bewährt. Weitere Informationen finden Sie in der Dokumentation.

Ankündigungen zu Breaking Changes

  • Wenn Sie ab diesem Release einen statischen Port angeben, diesen innerhalb des Anwendungsportbereichs zuweisen und daraufhin ein Konflikt entsteht, wird eine Integritätswarnung ausgelöst. Anwendungen können weiterhin wie in Version 6.5 bereitgestellt werden. In einer zukünftigen Hauptversion wird diese Art der Anwendungsbereitstellung jedoch entfernt. Weitere Informationen finden Sie in der Dokumentation im Abschnitt „Warnungen“.

Weitere Details finden Sie in den Versionshinweisen.

  • Service Fabric
  • Features
  • SDK and Tools
  • Services

Related Products