Unterstützung der Azure AD-Authentifizierung für SQL-Datenbank und SQL Data Warehouse durch Data Factory

Aktualisiert: 23 März, 2018

Azure Data Factory V2 unterstützt nun die Azure Active Directory-Authentifizierung (Azure AD) für Azure SQL-Datenbank und SQL Data Warehouse als Alternative zur SQL Server-Authentifizierung. 

Es wurden zwei Modi der Azure AD-Authentifizierung aktiviert. Die Schritte zur Vorbereitung finden Sie unter den folgenden ACOM-Links.

Für SQL-Datenbank:

Für SQL Data Warehouse:

Die Azure AD-Authentifizierung wurde für die Erstellung auf der Benutzeroberfläche und über JSON aktiviert:

AAD

JSON-Beispielnutzlast für die Definition verknüpfter Dienste mithilfe der Dienstprinzipalauthentifizierung:

{
    "name": "AzureSqlDbLinkedService",
    "properties": {
        "type": "AzureSqlDatabase",
        "typeProperties": {
            "connectionString": {
                "type": "SecureString",
                "value": "Server=tcp:<servername>.database.windows.net,1433;Database=<databasename>;Connection Timeout=30"
            },
            "servicePrincipalId": "<Dienstprinzipal-ID>",
            "servicePrincipalKey": {
                "type": "SecureString",
                "value": "<Dienstprinzipalschlüssel>"
            },
            "tenant": "<Mandanteninformationen, z.B. microsoft.onmicrosoft.com>"
        },
        "connectVia": {
            "referenceName": "<Name der Integration Runtime>",
            "type": "IntegrationRuntimeReference"
        }
    }
}

 

  • Data Factory
  • Azure SQL-Datenbank
  • Azure Synapse Analytics
  • Features