IN DER VORSCHAU

Aggregationspipeline in der Vorschauversion und eindeutige Indizes für die MongoDB-API in Azure Cosmos DB

Veröffentlichungsdatum: 17 November, 2017

Mit der Unterstützung für die Aggregationspipeline in der Vorschauversion können Entwickler von Azure Cosmos DB, die die MongoDB-API verwenden, Datenbearbeitungen in mehrstufigen Pipelines sogar innerhalb einer einzigen Abfrage durchführen, was eine optimierte Entwicklung anspruchsvollerer Anwendungen ermöglicht. Die Aggregationspipeline kann im Azure-Portal aktiviert werden. Darüber hinaus ist die Funktion „Eindeutiger Index“ jetzt allgemein verfügbar. Damit wird eine Eindeutigkeitseinschränkung für sämtliche Dokumentfelder, die bereits automatisch in Azure Cosmos DB indiziert wurden, eingeführt. Azure Cosmos DB implementiert nun MongoDB 3.4 Wire Protocol, das die Verwendung von darauf basierenden Tools und Anwendungen ermöglicht.

 

Erfahren Sie mehr über die Unterstützung für Aggregationspipelines in der Vorschauversion.

 

  • Features