Zusätzliche Nutzungsbestimmungen für Microsoft Azure-Vorschauen

Letzte Aktualisierung: 2017. Februar

In Azure können Vorschau-, Beta- oder andere Vorab-Features, -Dienste, -Software oder -Regionen enthalten sein, die von Microsoft angeboten werden, um Kundenfeedback zu erhalten („Vorschauen“). Vorschauen werden Ihnen unter der Bedingung zur Verfügung gestellt, dass Sie diesen Nutzungsbestimmungen zustimmen, die die in Ihrem Vertrag genannten Bestimmungen ergänzen.

VORSCHAUEN WERDEN „WIE BESEHEN“, „OHNE GARANTIE AUF FEHLERFREIHEIT“ UND „WIE VERFÜGBAR“ BEREITGESTELLT UND SIND VON DEN VEREINBARUNGEN ZUM SERVICELEVEL UND ZUR BESCHRÄNKTEN GEWÄHRLEISTUNG AUSGESCHLOSSEN. Für Vorschauen wird unter Umständen kein Kundensupport angeboten. Für Vorschauen gelten möglicherweise geringere oder andere Sicherheits-, Einhaltungs- und Datenschutzverpflichtungen, die in der Microsoft-Datenschutzerklärung für Onlinedienste, im Microsoft Azure Trust Center, in den Bestimmungen für Onlinedienste sowie in zusätzlichen Hinweisen, die mit der Vorschau bereitgestellt werden, ausführlicher erläutert sind. Bestimmte benannte Vorschauen können außerdem zusätzlichen Bestimmungen unterliegen, die ggf. nachstehend aufgeführt sind. Wir sind berechtigt, Vorschauen jederzeit ohne Benachrichtigung zu ändern oder einzustellen. Darüber hinaus können wir beschließen, eine Vorschau nicht für die „Allgemeine Verfügbarkeit“ freizugeben.

Azure Media Services – H.265/HEVC-Verschlüsselung

Kunden müssen ihre eigene(n) Patentlizenz(en) bei dritten H.265/HEVC-Patentpools oder Rechteinhabern erlangen, bevor sie Azure Media Services in Anspruch nehmen, um H.265/HEVC media zu verschlüsseln oder zu entschlüsseln.

Microsoft Genomics

Broad-Lizenzbedingungen. Der Microsoft Genomics-Service umfasst Zugriff auf das Genetic Analysis Toolkit (GATK) von Broad Institute, Inc. („Broad“). Die Nutzung des GATK und der zugehörigen Dokumentation im Rahmen von Microsoft Genomics unterliegt außerdem den Lizenzbedingungen von Broad für GATK („Broad-Lizenzbedingungen“).

Austausch von Informationen. Sie erklären sich damit einverstanden, dass Microsoft berechtigt ist, Broad Ihren Status als Nutzer des GATK bei Microsoft Genomics zu melden, und dass Broad und Microsoft berechtigt sind, bestimmte statistische und technische Informationen zu Ihrer Nutzung des GATK auszutauschen (wie in Ziffer 7.2 der Broad-Lizenzbedingungen dargelegt).

Nutzung für medizinische Zwecke. Microsoft Genomics ist kein medizinisches Gerät, und mit der Nutzung von Microsoft Genomics erzielte Ergebnisse sind nicht als Tatsachenaussagen zu verstehen und dürfen nicht als Ersatz für eine ärztliche Beurteilung, einen ärztlichen Rat, eine ärztliche Diagnose oder Behandlung einer Erkrankung oder eines gesundheitlichen Problems verwendet werden. Sie erkennen an, dass Sie zur Einhaltung aller geltenden Rechte und regulatorischen Anforderungen verpflichtet sind, wenn Sie Microsoft Genomics als Bestandteil eines klinischen Angebots oder Produkts verwenden.

Microsoft Azure Hybrid Use Benefit für Windows 10

Nur Enterprise-Kunden mit Windows 10 Enterprise E3/E5 pro Nutzer oder Windows VDA pro Nutzer (Benutzerabonnementlizenzen oder Add-On-Benutzerabonnementlizenzen) („Qualifizierende Lizenzen“) sind berechtigt, Microsoft Azure Hybrid Use Benefit für Windows 10 („Azure HUB für Windows 10“) zu nutzen. Gemäß dieser Vorschau sind Nutzer, denen ein Kunde eine Qualifizierende Lizenz zugeteilt hat, berechtigt, Windows 10-Images bereitzustellen und zu nutzen, die in der Azure-Galerie virtueller Computer (Images, die als Azure HUB für Windows 10-Images bezeichnet werden) in Microsoft Azure verfügbar sind. Jeder solche Nutzer ist berechtigt, bis zu vier Instanzen der Windows 10-Software gemäß (i) den Bestimmungen des Windows-Desktopbetriebssystem-Produkteintrags in den aktuellen Microsoft Volumenlizenz-Produktbestimmungen und diesen Vorschaubestimmungen und (ii) unter der Voraussetzung zu nutzen, dass jeder Nutzer mittels Azure Active Directory verwaltet wird. Die andauernde Nutzung der Windows 10-Software unter Azure HUB für Windows 10 ist unter denselben Bestimmungen bis zum Ende des vierten vollen Kalendermonats nach der Deklaration der nächsten Current Branch for Business nach dem Windows 10-Jahrestag-Update (1607) erlaubt. Im Falle eines Konflikts zwischen den Bestimmungen des Windows-Desktopbetriebssystem-Produkteintrags und diesen Vorschaubestimmungen sind diese Vorschaubedingungen maßgebend.