Verwaltete Azure SQL-Instanz

Mit einer verwalteten, sicheren und jederzeit aktuellen SQL-Instanz in der Cloud vorhandene Anwendungen im großen Stil modernisieren und mehr erreichen

SQL Server-Anwendungen ganz einfach in der Cloud modernisieren

Verwaltete Azure SQL-Instanzen gehören zum Portfolio der Azure SQL-Dienste und stellen einen intelligenten, skalierbaren Clouddatenbankdienst dar, der eine umfassende SQL Server-Engine-Kompatibilität mit allen Vorteilen einer vollständig verwalteten, immer aktuellen Platform-as-a-Service-Lösung kombiniert.

Mit verwalteten SQL-Instanzen können Sie Ihre vorhandenen Apps zuverlässig im großen Stil modernisieren, indem Sie Ihre eigene Erfahrung mit vertrauten Tools, Funktionen und Ressourcen kombinieren. So können Sie mit Ihren vorhandenen Apps mehr erreichen.

Azure SQL Managed Instance mit Azure Arc-Fähigkeit befindet sich jetzt in der Vorschauphase. Sie können diesen Dienst lokal in einer beliebigen Infrastruktur Ihrer Wahl ausführen und dabei von Azure-Cloudvorteilen wie der elastischen Skalierung, einheitlicher Verwaltung und einem cloudbasierten Abrechnungsmodell profitieren, während Sie stets auf dem neuesten Stand bleiben.

Weitere Informationen

Umfangreiche SQL Server-Kompatibilität in einem vollständig verwalteten Dienst optimiert die App-Modernisierung mit minimalen Codeänderungen.

Sparen Sie bis zu 55 Prozent im Vergleich zur nutzungsbasierten Bezahlung, wenn Sie Ihre SQL-Lizenzen mit dem Azure-Hybridvorteil wiederverwenden.2

Bauen Sie Ihre SQL Server-Codebasis mit den Tools und Funktionen aus, über die Sie bereits verfügen.

Immer die neueste Version von SQL nutzen

Verwaltete SQL-Instanzen basieren auf der SQL Server-Engine. Sie sind in Bezug auf SQL-Features und -Funktionen immer auf dem neuesten Stand. Das bedeutet, dass Sie sich nie wieder Gedanken um Updates, Upgrades oder das Ende des Supports machen müssen.

Weitere Informationen

Vollständig verwaltet und optimiert für höchste DBA-Produktivität

Steigern Sie die Produktivität, und arbeiten Sie effizienter, indem Sie zeitraubende und komplexe Aufgaben dem Dienst überlassen. Features wie integrierte Hochverfügbarkeit, Notfallwiederherstellung und automatisierte Sicherungen stellen sicher, dass Ihre Daten jederzeit verfügbar sind – und eine KI-gestützte automatische Feinabstimmung optimiert die Leistung für Sie.

Verwaltete SQL-Instanzen vereinen die besten Features von SQL Server mit den finanziellen und operativen Vorteilen von Platform-as-a-Service.

Weitere Informationen

Kompatibilität von SQL Server-Anwendungen beibehalten

Beschleunigen Sie die Modernisierung Ihrer Anwendungen mit den neuesten Funktionen von SQL Server in der Cloud. Mit einer verwalteten SQL-Instanz erhalten Sie eine komplette SQL Server-Instanz in einem verwalteten Dienst – so können Sie weiterhin vertraute Tools und SQL Server-Features wie datenbankübergreifende Abfragen und Verbindungsserver nutzen.

Dank der sehr hohen Kompatibilitätsgrade von verwalteten SQL-Instanzen können Sie Ihre lokalen Workloads verlagern, ohne sich Gedanken über Anwendungskompatibilität oder Leistungsänderungen machen zu müssen.

Weitere Informationen

Daten vollständig isolieren und sichern

Verwaltete SQL-Instanzen bieten zwei Isolationsstufen – auf Compute- und auf Netzwerkebene – und sorgen damit für ein hohes Maß an Isolation und Sicherheit für Ihre Daten.

Die Isolation auf Computeebene stellt sicher, dass Instanzen und Datenbanken eines Kunden keine VMs gemeinsam mit anderen Kunden nutzen. Mit der nativen Unterstützung für virtuelle Netzwerke bleiben Workloads vollständig innerhalb eines sicheren virtuellen Netzwerks, sodass Sie von den Vorteilen der öffentlichen Cloud profitieren, Ihre Daten aber vom öffentlichen Internet isoliert sind.

Weitere Informationen

Erweiterte Datensicherheit

  • Beseitigen Sie potenzielle Bedrohungen in Echtzeit mit intelligentem Bedrohungsschutz und proaktiven Warnungen bei Sicherheitsrisiken.
  • Nutzen Sie branchenführenden Schutz auf mehreren Ebenen mit integrierten Sicherheitssteuerungen wie Netzwerksicherheit, Verschlüsselung sowie Zugriffs- und Schlüsselverwaltung.
  • Profitieren Sie von einer umfassenden Complianceabdeckung für jeden Clouddatenbankdienst.
  • Schützen Sie Ihre Daten mit der Always Encrypted-Technologie, bei der Verschlüsselungsschlüssel niemals für die Datenbank-Engine offengelegt werden.
  • Download security infographic

Preise für verwaltete, sichere und stets aktuelle SQL-Instanzen in der Cloud

Sehen Sie sich alle Preisoptionen für verwaltete SQL-Instanzen an, und wählen Sie die Leistung aus, die sich am besten für Ihre Workload eignet.

Die bewährte Lösung für Unternehmen jeder Größe

Überragende Leistung und Kosteneinsparungen

Erfahren Sie, wie das Unternehmen Komatsu Australia seine Kosten durch eine Migration seiner Daten zu einer verwalteten SQL-Datenbank-Instanz um 49 Prozent senken und die Leistung um bis zu 30 Prozent steigern konnte.

Komatsu

Verwaltete SQL-Instanzen unterstützen Wachstum und Flexibilität

Finden Sie heraus, wie Descartes von vollständig verwalteten Instanzen profitiert und die hohen Transaktionsanforderungen seiner MacroPoint-App erfüllen kann.

Descartes

Workloads migrieren, Ausfallzeiten und Codeänderungen minimieren

Erfahren Sie, wie KMD – Teil der NEC Corporation – eine 8-TB-Produktionsdatenbank schnell und ohne Dienstunterbrechungen zu verwalteten Azure SQL-Instanzen migriert hat.

KMD

Agile Zusammenarbeit in Azure

Das Dokumentenverwaltungssystem der Brauereigruppe Baltika basiert auf verwalteten Azure SQL-Instanzen. Sehen Sie selbst, wie die Migration zu einem skalierbaren Platform-as-a-Service-Angebot dem Unternehmen geholfen hat, seine Ziele in Sachen Ressourcenelastizität und geringer Verwaltungsaufwand zu erreichen.

Baltika Breweries

Cloud-First-Ansatz ermöglicht Wachstum ohne Kompromisse

Finden Sie heraus, wie PowerDETAILS zu verwalteten Azure SQL-Instanzen migrierte und genau die Skalierung und Kapazität erzielte, die für das zukünftige Wachstum benötigt wurden.

PowerDETAILS

Kosten reduzieren und neue Umsatzquellen schaffen

Epos Now migrierte seine SQL Server-Daten von AWS zu einer Lösung mit verwalteten Azure SQL-Instanzen, um seine SQL Server-Funktionen optimal zu nutzen. Sehen Sie selbst, wie das Unternehmen mit einer neuen Data-as-a-Service-Lösung, mit der Kunden bares Geld sparen und von Erkenntnissen in Echtzeit profitieren, neue Umsatzquellen generiert.

Epos Now

Daten zu verwalteten Azure SQL-Instanzen migrieren und Apps sicher nutzen

Dies sind einige der ISV-Partner, die ihre Apps für Azure SQL Managed Instance zertifiziert haben.

Mehr über die Apps erfahren

Dokumentations-, Schulungs- und Migrationsressourcen

Migrieren zu SQL-Datenbank

Zum Azure-Migrationscenter und sofort loslegen

Dokumentation

Erkunden Sie Tutorials, Beispiele, häufig gestellte Fragen und weitere Dokumentationsmaterialien, um zu erfahren, wie Sie SQL Managed Instance verwenden.

Microsoft Learn

Erweitern Sie Ihr Wissen, und erlangen Sie Zertifizierungen mit praxisorientierten Onlinekursen.

Häufig gestellte Fragen zu verwalteten Azure SQL-Instanzen

  • In unserer Dokumentation finden Sie eine Liste der unterstützten Features für verwaltete Instanzen.

    Informationen zu den Unterschieden in Bezug auf Syntax und Verhalten zwischen einer verwalteten Azure SQL-Instanz und einer lokalen SQL Server-Instanz finden Sie im Artikel zu den T-SQL-Unterschieden zu SQL Server.

  • Informationen zu verfügbaren Hardwaregenerationen und Dienstebenen finden Sie in unserer Übersicht über technische Merkmale und Ressourceneinschränkungen.
  • Verwaltete SQL-Instanzen bieten die gleichen Leistungsstufen pro Compute- und Speichergröße wie Azure SQL-Datenbank. Wenn Sie Daten in einer einzelnen Instanz konsolidieren möchten oder einfach ein Feature ausschließlich in der verwalteten Instanz unterstützt werden soll, können Sie die Daten mithilfe der Export-/Importfunktion (BACPAC) migrieren.
  • Der Azure-Hybridvorteil für SQL Server ermöglicht eine maximale Wertschöpfung für Ihre aktuellen Lizenzinvestitionen sowie eine schnellere Migration in die Cloud. Mit dem Azure-Hybridvorteil für SQL Server können Sie Ihre SQL Server-Lizenzen mit aktiver Software Assurance verwenden und zahlen so einen geringeren Preis („Basistarif“) für Azure SQL-Datenbank-Instanzen und verwaltete Azure SQL-Instanzen, die auf virtuellen Kernen basieren. Sie können diesen Vorteil auch dann anwenden, wenn die SKU aktiv ist. Der Basistarif tritt aber bereits ab dem Zeitpunkt in Kraft, an dem Sie diesen im Portal auswählen. Guthaben werden nicht rückwirkend erstattet.

    Sie können den Azure-Hybridvorteil über das Azure-Portal aktivieren, indem Sie bestätigen, dass Sie über genügend aktive Lizenzen mit Software Assurance verfügen.

    Der Azure-Hybridvorteil für SQL Server umfasst Folgendes:

    • Die Möglichkeit, Ihre Lizenzen zu einem vollständig verwalteten PaaS-Produkt (Platform-as-a-Service) zu migrieren. Azure ist die einzige Cloud, die diese Option bereitstellt. Der Relational Database Service (RDS) von Amazon Web Services ist nicht für BYOL (Bring Your Own License) berechtigt und muss mit enthaltenen Lizenzen angeboten werden.
    • Vier Kerne in der Cloud für jeden lokalen Kern für Enterprise Edition-Kunden auf den Dienstebenen „Universell“ oder „Hyperscale“.
    • Doppelnutzungsrechte für aktuelle Bereitstellung (lokal oder in der Cloud eines Drittanbieters) und Azure über einen Zeitraum von 180 Tagen zur Unterstützung der Datenmigration.
  • Mit verwalteten SQL-Instanzen lassen sich Compute- und Speicherressourcen unabhängig voneinander skalieren. Kunden zahlen für Computekapazität (gemessen in virtuellen Kernen) sowie für Speicher und Sicherungen (gemessen in GB).

    Für verwaltete SQL-Instanzen gibt es zwei Preisoptionen:

    • Enthaltene Lizenz: Ausgenommen Azure-Hybridvorteil für SQL Server. Diese Option eignet sich für Kunden, die ihre vorhandenen SQL Server-Lizenzen mit Software Assurance nicht auf verwaltete Instanzen anwenden möchten.
    • Basistarif: Reduzierter Preis einschließlich Azure-Hybridvorteil für SQL Server. Kunden können diesen Tarif nutzen, indem sie ihre SQL Server-Lizenzen mit Software Assurance verwenden.

    Der Sicherungsspeicher wird separat abgerechnet, und die Sicherungskosten hängen von der Größe und Änderungsrate der Datenbank sowie vom konfigurierten Aufbewahrungszeitraum ab. Die Menge an Sicherungsspeicher entspricht der Größe des zugeordneten Datenspeichers für die Instanz und wird ohne Zusatzkosten bereitgestellt. Der zusätzliche Sicherungsspeicherverbrauch wird in GB pro Monat abgerechnet und richtet sich nach der Workload und Größe der einzelnen Datenbanken.

Sind Sie bereit? Dann richten Sie Ihr kostenloses Azure-Konto ein.

Jetzt starten

1Die Ergebnisse beziehen sich auf eine gemischte Organisation und basieren auf Kundenbefragungen. „The Total Economic ImpactTM of Migration to Microsoft Azure SQL Managed Databases“ (Gesamte wirtschaftliche Auswirkungen von verwalteten Microsoft Azure SQL-Datenbank-Instanzen), eine von Forrester Consulting im Auftrag von Microsoft im März 2020 durchgeführte Studie.

2Einsparungen basieren auf einer verwalteten Instanz mit der SKU „Unternehmenskritisch“ und acht virtuellen Kernen in der Region „USA, Osten“, die 730 Stunden pro Monat ausgeführt wird. Die Einsparungen ergeben sich aus der Differenz zwischen dem vollen Preis (einschließlich Lizenz) und dem Basistarif (nach Anwendung des Azure-Hybridvorteils für SQL Server), der nicht die Kosten für die Software Assurance für SQL Server Enterprise Edition enthält. Diese können je nach Enterprise Agreement (EA) variieren. Die tatsächlichen Einsparungen können je nach Region, Größe und Leistungsstufe der Instanz variieren. Die Preise gelten ab Februar 2020, Änderungen vorbehalten.