Q# und das Quantum Development Kit

Alle für die Entwicklung von Quantenanwendungen und das Formulieren von Optimierungsproblemen erforderlichen Tools

Das Development Kit für Quantencomputing und Optimierung

Das quelloffene Quantum Development Kit für Q# und Azure Quantum ermöglicht es Ihnen, langlebige Quantenanwendungen für aktuelle Quantenhardware und für skalierbare Hardware in der Zukunft zu entwickeln. Bei Optimierung handelt es sich um eine Problemklasse, deren Lösungen sich gut für die Ausführung auf skalierbaren Quantencomputern eignen. Das Quantum Development Kit bietet außerdem Tools zum Formulieren von Optimierungsproblemen für die Ausführung auf großen oder hardwarebeschleunigten Computeressourcen in Azure.

Q#: Eine allgemeine Programmiersprache, die es Ihnen ermöglicht, den Fokus beim Programmieren auf Algorithmusebene zu legen

Simulator für Quantencomputing und Ressourcenschätzung, der die realen Kosten für die Ausführung Ihrer Lösungen berechnet

Gebrauchsfertige Bibliotheken und Beispiele für von Branchenexperten entwickelte Arithmetik-, Chemie- und Machine-Learning-Lösungen

Optimierungssolver, die auf klassischen und beschleunigten Computeressourcen in der Cloud ausgeführt werden

Das Quantum Development Kit für Q# und Azure Quantum

Beim Quantum Development Kit handelt es sich um das Development Kit für Q#, unsere Programmiersprache mit Fokus auf Quanten, und für Azure Quantum, unsere Quantencloudplattform. Entwickeln Sie Q#-Programme, und führen Sie sie auf Quantenhardware aus, oder formulieren Sie Lösungen, die Optimierungssolver ausführen, die auf klassischer Hardware in Azure ausgeführt werden.

Weitere Informationen zu Quantencomputing und Optimierung

Q#: Quantenprogrammiersprache

Q# ist unsere allgemeine Programmiersprache mit Fokus auf Quanten, die einen intuitiven und modernen Ansatz an die Entwicklung von Quantenprogrammen bietet. Q# ermöglicht es Ihnen, sich bei der Entwicklung von Quantenprogrammen auf die Arbeit auf Algorithmus- und Anwendungsebene zu konzentrieren.

Weitere Informationen

Entwicklung mit gängigen Tools

Das Quantum Development Kit und Q# bieten eine umfassende Integration mit Visual Studio, Visual Studio Code und Jupyter Notebook. Sie können Q# eigenständig, in Notebooks und über die Befehlszeile verwenden, oder Sie verwenden eine Hostsprache mit Python- und .NET-Interoperabilität. Formulieren Sie Optimierungslösungen mit dem Python-Paket für Azure Quantum-Optimierung.

Erste Schritte

Informieren Sie sich noch heute zum Quantencomputing

Erwerben Sie Fertigkeiten im Bereich des Quantencomputings mithilfe umfangreicher Lernressourcen. Sehen Sie sich die grundlegenden Konzepte des Quantencomputings an, und informieren Sie sich, wie Sie einfache Quantenprogramme entwickeln können. Unterstützt werden Sie dabei von Lernmodulen und Tutorials für eigenverantwortliches Lernen zum Thema Quantencomputing. Auf unserer Seite mit Learn-Ressourcen können Sie eine individuelle Empfehlung für Quantenlernmaterialien erhalten, die auf Ihren Interessen, Ihrem Hintergrund und Ihren Zielen basiert.

Mit dem Lernen beginnen

Mitwirken am Quantum Development Kit

Arbeiten Sie mit einer sich ständig weiterentwickelnden Community aus Quantenprogrammierern zusammen, die in GitHub am quelloffenen Quantum Development Kit arbeiten. Unterstützen Sie eine wachsende Entwicklercommunity bei der Verwendung von Q#, um neue Lösungen zu entwickeln und komplexe Probleme mit Q#-Bibliotheken für Arithmetik, Chemie und Machine Learning zu lösen.

Häufig gestellte Fragen zu Q# und zum Quantum Development Kit

  • Beim Quantencomputing wird Quantenmechanik genutzt, um Berechnungen durchzuführen. Bei der Optimierung handelt es sich um eine Klasse von Computingproblemen, die in der Zukunft hauptsächlich auf Quantencomputern ausgeführt werden sollen. Quanten bieten dabei einen Vorteil gegenüber klassischen Lösungen. Mithilfe von Azure Quantum-Solvern können Optimierungsprobleme bereits beschleunigt werden. Diese Solver können auf klassischer Hardware in Azure heute schneller als mit vielen anderen klassischen Optimierungstechniken ausgeführt werden. Weitere Informationen.
  • Ja. Beim Quantum Development Kit handelt es sich um ein quelloffenes Development Kit, das Sie auf Ihrem Laptop oder anderen klassischen Computern installieren können, um die Berechnung von Q#-Programmen für eine kleine Anzahl Qubits zu simulieren. Die Anzahl simulierter Qubits hängt von verfügbarer Arbeitsspeichergröße ab. Sie können Q#-Code auch in im Web gehosteten Jupyter Notebook-Instanzen oder mit GitHub Codespaces ausführen, ohne Installationen auf Ihrem Computer vornehmen zu müssen. Sie benötigen jedoch ein Azure-Abonnement, um Q#-Programme mit Azure Quantum auf Quantenhardware ausführen zu können. Weitere Informationen finden Sie unter Einrichten des Microsoft Quantum Development Kit (QDK).
  • Sehr gute Frage! Hier gibt es verschiedene Möglichkeiten: Sie können mit Azure Quantum und dem QDK beginnen. Beginnen Sie Ihre eigene Lernjourney, indem Sie sich zu Quantencomputing, Optimierung, Q#, Azure Quantum und dem QDK informieren. Arbeiten Sie mit Partnern und Startups im Microsoft Quantum Network zusammen. Werden Sie Teil unserer wachsenden Community aus Mitwirkenden an der Open-Source-Plattform für das Quantum Development Kit. Lassen Sie sich außerdem zu wichtigen anstehenden Events im Bereich Quantencomputing und Optimierung benachrichtigen.
  • Nein, es gibt drei Möglichkeiten, das Quantum Development Kit zu verwenden: online, per lokaler Installation oder mithilfe eines Docker-Images. Sie können Q#-Quantencode in im Web gehosteten Jupyter Notebook-Instanzen oder mit GitHub Codespaces ausführen, ohne Installationen auf Ihrem Computer vornehmen zu müssen. Sie können das Quantum Development Kit mit Erweiterungen für diese Entwicklungsumgebungen installieren, um Q#-Programme mit Visual Studio oder Visual Studio Code zu entwickeln. Weitere Informationen finden Sie unter Einrichten des Microsoft Quantum Development Kit (QDK).
  • Q# kann problemlos eigenständig oder in Kombination mit anderen Sprachen wie Python oder C# verwendet werden. Sie können Python-Hostprogramme entwickeln, die Q#-Vorgänge aufrufen. Bei Ihrem Python-Code handelt es sich nur um ein normales Python-Programm. Sie können eine beliebige Python-Umgebung verwenden, einschließlich Python-basierter Jupyter Notebook-Instanzen, um das Python-Programm zu schreiben und Q#-Vorgänge aufzurufen. Weitere Informationen finden Sie unter Entwickeln mit Q# und Python.
  • Q# entstand aus dem Bedürfnis, Algorithmen für kleine NISQ-Quantenhardware und schließlich große Quantencomputer zu entwickeln, zu kompilieren und auszuführen. Q# ist eine moderne Programmiersprache mit Fokus auf Quantentechnologie, die sich nicht nur für einfache Quantenschaltungen eignet, sondern eine produktive Entwicklung einer Vielzahl komplexer Anwendungen ermöglicht. Mit Q# entwickelte Quantenprogramme sind im Hinblick auf aufkommende Quantenhardwareplattformen langlebig. Weitere Informationen finden Sie unter Warum Q# erforderlich ist.

Erste Schritte mit dem Quantum Development Kit

Erste Schritte