Azure Data Catalog – Preise

Ermöglichen Sie eine unternehmensweite Self-Service-Datenquellenermittlung

Azure Data Catalog ist ein unternehmensweiter Metadatenkatalog, der eine Self-Service-Ermittlung von Datenassets ermöglicht. Der Dienst wird vollständig in Azure verwaltet. Data Catalog speichert, beschreibt, indiziert und stellt Informationen dazu bereit, wie auf die registrierten Datenassets zugegriffen werden kann. Außerdem wird die Ermittlung von Datenquellen zum Kinderspiel. Mit diesem Dienst vereinfachen Sie die Zusammenarbeit, und Sie überwinden die Kluft zwischen Mitarbeitern, die nach Informationen suchen, und Mitarbeitern, die diese Informationen erstellen.

Im Gegensatz zu herkömmlichen Metadaten-Verwaltungslösungen, die üblicherweise für die IT konzipiert sind, liegt der Schwerpunkt bei Azure Data Catalog darauf, die Lücke zwischen IT und Unternehmen zu schließen. Benutzer mit Kenntnis der Daten können per Crowdsourcing gesammelte Kommentare hinzufügen, um das System während der Verwendung zu erweitern. Zu diesem Zweck können die einzelnen Datenassets nach der Ermittlung um relevante Informationen ergänzt werden. Gleichzeitig behält die IT die Kontrolle, während das System erweitert wird, und die Sichtbarkeit ausgewählter Assets kann bei Bedarf eingeschränkt werden.

Preisübersicht

Azure Data Catalog wird in zwei Editionen angeboten: Free und Standard.

Free: Testen Sie den Azure Data Catalog-Dienst kostenlos. Melden Sie sich an, und registrieren Sie Benutzer innerhalb Ihrer Organisation.

Standard: Skalieren Sie den Dienst in Ihrem Unternehmen, indem Sie eine größere Anzahl von Benutzern registrieren, Berechtigungen auf Bestandsebene zuweisen und die Anzeige von Datenquellen nach Bedarf beschränken.

Free Standard
Preis Free $- pro Benutzer/Monat
Maximale Anzahl von Benutzern Unbegrenzt Unbegrenzt
Maximale Anzahl von Katalogobjekten 5.000 100.000

Support und SLA

  • Kostenloser Support für Abrechnungs- und Abonnementverwaltung
  • Flexible Supportpläne ab $29/Monat. Nach einem passenden Plan suchen
  • Wir garantieren eine erfolgreiche Verarbeitung von Anforderungen zum Ausführen von Vorgängen für Data Catalog in mindestens 99,9 % der Zeit.
  • Weitere Informationen über die SLA finden Sie auf der SLA-Seite.

FAQ

  • Ein Benutzer ist eine Einzelperson, die für die Nutzung des Diensts registriert ist. Ein Benutzer kann entweder ein Standardbenutzer oder ein Administrator sein. Standardbenutzer verfügen über Berechtigungen zum Registrieren, Kommentieren und Durchsuchen von Datenbeständen. Administratoren verfügen über dieselben Berechtigungen zuzüglich erweiterter Rechte auf Dienst- und Bestandsebene, die es ihnen ermöglichen, neue Benutzer für den Dienst anzumelden und Bestände zu löschen, die für den Katalog registriert sind (unabhängig davon, wer der Besitzer der jeweiligen Bestände ist). Bei Einzelpersonen kann es sich sowohl um Standardbenutzer als auch um Administratoren handeln. Die Einzelpersonen werden mithilfe ihrer E-Mail-Adressen identifiziert und bei der Rechnungsstellung nur einmal berücksichtigt. 

  • Mit der Free Edition von Azure Data Catalog können Sie den Azure Data Catalog-Dienst umfassend nutzen. Diese Edition ermöglicht es allen Benutzern, Daten aus Quellen zu registrieren, aufzubereiten, zu verstehen, zu ermitteln und zu nutzen, die für Azure Data Catalog registriert sind. Allen authentifizierten Benutzern werden sämtliche registrierten Bestände im Mandanten angezeigt.

  • Die Azure Data Catalog Standard Edition ermöglicht eine Datenquellenermittlung in großem Umfang. Dabei können alle Benutzer Daten aus Quellen registrieren, aufbereiten, verstehen, ermitteln und nutzen, die für Data Catalog registriert sind. Zusätzlich zu den Features der Free Edition bietet die Standard Edition Governancefunktionen, mit denen Benutzer als Besitzer registrierter Assets festgelegt werden können, um die Kontrollmöglichkeiten zu verbessern. Darüber hinaus umfasst die Standard Edition eine Autorisierung auf Assetebene, die es den Assetbesitzern erlaubt, die Möglichkeiten anderer Benutzer im Hinblick auf das Ermitteln und Kommentieren registrierter Datenassets zu beschränken.

  • Der Preis für die Azure Data Catalog Standard Edition liegt bei $- pro Benutzer und Monat.

    Der Benutzer, der sich für den Dienst anmeldet, wird standardmäßig zum Administrator für den Dienst. Weitere Administratoren können während der Anmeldung oder nach Abschluss des Bereitstellungsprozesses hinzugefügt werden.

    Während des anfänglichen Anmeldeprozesses wählt der Administrator entweder die Free Edition oder die Standard Edition aus. Wenn die Standard Edition ausgewählt wird, kann der Administrator anschließend die erforderliche Menge auswählen, damit alle vorgesehenen Benutzer (Standardbenutzer und Administratoren) auf den Dienst zugreifen können.

  • Die Rechnungsstellung erfolgt monatlich. Die Abrechnung erfolgt basierend auf der Anzahl von Benutzern, die registriert wurden.

  • Sie können jederzeit weitere Einheiten erwerben.

    Wenn Sie sich Mitte des Monats für den Dienst anmelden, werden in der Monatsabrechnung die verbleibenden Tage des Monats berücksichtigt.

  • Ja, Sie können die Anzahl von Einheiten jederzeit auf der Seite "Einstellungen" von Azure Data Catalog verringern. Die Änderungen treten am folgenden Tag in Kraft und werden am Monatsende in Ihrer Rechnung berücksichtigt.

  • Sie können Ihr Abonnement jederzeit im Azure Data Catalog-Portal über die Seite "Einstellungen" kündigen.

  • Ja, als Administrator können Sie ein Upgrade von der Free Edition auf die Standard Edition durchführen, indem Sie im Azure Data Catalog-Portal auf der Seite "Einstellungen" die Preisauswahl ändern. Nach der Umstellung auf die Standard Edition wählen Sie die erforderliche Anzahl von Einheiten aus und übernehmen die Änderungen. Die in der Standard Edition enthaltenen Funktionen können sofort genutzt werden.

  • Ja, als Administrator können Sie ein Downgrade von der Standard Edition auf die Free Edition durchführen.

  • Wenn Sie Ihr Abonnement während der öffentlichen Vorschau kündigen, werden sämtliche in Azure Data Catalog registrierten Metadaten umgehend und unwiederbringlich unzugänglich. Die Metadaten werden nach der Kündigung maximal 30 Tage aufbewahrt.

  • Ein Katalogobjekt oder „Datenasset“ ist die Metadatendarstellung eines Datenobjekts aus der realen Welt in Data Catalog. Beispiele für solche Assets sind Tabellen, Sichten, Dateien, Berichte usw. Azure Data Catalog unterstützt eine Vielzahl verschiedener Datenquellen. Eine umfassende Liste finden Sie hier.

  • Wenn ein Benutzer in einem Monat dem Standardtarif zugeordnet ist, wird der Benutzer in die Abrechnung einbezogen. Wenn ein Benutzer der Organisation nicht mehr zugeordnet ist, muss er aus der Benutzerliste in Azure Data Catalog entfernt werden, damit keine weitere Abrechnung erfolgt. Ein Beispiel: Wenn ein Benutzer das Unternehmen verlässt, muss das Benutzerkonto sowohl in Azure Active Directory als auch im Standardtarif von Azure Data Catalog deaktiviert werden, damit dieser Benutzer nicht weiter als gültiger Benutzer in die Abrechnung einbezogen wird.

Ressourcen

Rechner

Kalkulieren Sie die monatlichen Kosten für Azure-Dienste

FAQ zum Kauf

Lesen Sie die häufig gestellten Fragen zu den Preisen von Azure

Produktdetails

Erfahren Sie mehr über Azure Data Catalog

Dokumentation

Sehen Sie sich technikbezogene Lernprogramme, Videos und weitere Ressourcen an

Registrieren Sie sich jetzt, um eine Azure-Gutschrift in Höhe von $200 zu erhalten

Starten Sie noch heute