Was ist serverloses Computing?

Einführung in serverlose Technologien

Mit serverlosem Computing können Entwickler effizienter an Anwendungen arbeiten, da sie keine Zeit mehr für die Verwaltung der Infrastruktur aufwenden müssen. Dank serverlosen Anwendungen kann der Cloud-Dienstanbieter die Infrastruktur, die zur Ausführung des Codes erforderlich ist, automatisch bereitstellen, skalieren und verwalten.

Beachten Sie, dass der Code auch beim serverlosen Computing weiterhin über Server ausgeführt wird. Die Bezeichnung „serverlos“ resultiert daraus, dass die Vorgänge für die Bereitstellung und Verwaltung der Infrastruktur für den Entwickler nicht sichtbar ablaufen. Durch diesen Ansatz können sich die Entwickler auf die Geschäftslogik konzentrieren und somit mehr Geschäftsnutzen erzielen. Teams können dank serverlosem Computing ihre Produktivität steigern und Produkte schneller auf den Markt bringen. Organisationen können Ihre Ressourcen besser nutzen und sich auf Innovationen konzentrieren.

Hauptvorteile des serverlosen Computings

Keine Infrastrukturverwaltung

Durch die Nutzung vollständig verwalteter Dienste können Entwickler Verwaltungsaufgaben reduzieren und sich auf die Geschäftslogik konzentrieren. Auf einer serverlosen Plattform stellen Sie einfach Ihren Code bereit, und dieser wird mit Hochverfügbarkeit ausgeführt.

Dynamische Skalierbarkeit

Dank serverlosem Computing wird Ihre Infrastruktur innerhalb von Sekunden dynamisch zentral hoch- und herunterskaliert und so an die Anforderungen Ihrer Workloads angepasst.

Kürzere Markteinführungszeit

Durch serverlose Anwendungen können die betrieblichen Abhängigkeiten in jedem Entwicklungszyklus reduziert werden, sodass Teams flexibler und effizienter arbeiten und mehr Ergebnisse in weniger Zeit erzielen können.

Maximale Effizienz bei der Ressourcennutzung

Durch den Wechsel zu serverlosen Technologien können Organisationen ihre Gesamtkosten senken und Ressourcen neu zuordnen, um mit den Entwicklungen der Branche Schritt zu halten.

Muster für serverlose Anwendungen

Entwickler nutzen eine Vielzahl von Anwendungsmustern, um serverlose Anwendungen zu erstellen, mit denen bestimmte geschäftliche oder nicht geschäftliche Anforderungen erfüllt werden. Viele dieser Muster richten sich nach vertrauten Ansätzen.

Serverlose Funktionen

Durch serverlose Funktionen kann die Entwicklung dank der Verwendung eines ereignisgesteuerten Modells beschleunigt werden, das automatisch Code ausführt, um auf Ereignisse und Bindungen zu reagieren. So können zusätzliche Dienste nahtlos integriert werden. Bei diesem Modell zahlen Sie pro Ausführung. Die Abrechnung erfolgt im Millisekundenbereich für die Zeit und Ressourcen, die für die Ausführung des Codes erforderlich sind.

Kubernetes – serverlos

Entwickler können ihre eigenen Container für vollständig verwaltete Kubernetes-Cluster verwenden, die automatisch hoch- und herunterskaliert werden, wenn sich der Datenverkehr bei Auslastungsspitzen plötzlich ändert.

Serverlose Workflows

Für serverlose Workflows ist wenig oder kein Code erforderlich, um die Orchestrierung kombinierter Aufgaben zu vereinfachen. Entwickler können unterschiedliche Dienste (Clouddienste oder lokale Dienste) integrieren, ohne Interaktionen programmieren zu müssen, Glue Code zu verwalten oder sich in neue APIs oder Spezifikationen einzuarbeiten.

Serverlose Anwendungsumgebungen

Mit einer serverlosen Anwendungsumgebung werden das Back-End und das Front-End auf vollständig verwalteten Diensten gehostet, die die Anforderungen für Skalierung, Sicherheit und Compliance überprüfen.

Serverloses API-Gateway

Ein serverloses API-Gateway ist ein zentralisierter, vollständig verwalteter Einstiegspunkt für serverlose Back-End-Dienste. Entwickler können so APIs in globalem Umfang veröffentlichen, verwalten, sichern und analysieren.

Gründe für eine umfangreiche serverlose Plattform

Ein serverloser Ansatz bietet Entwicklern, Teams und Organisationen eine Abstraktionsebene, durch die sie die Zeit und Ressourcen minimieren können, die in die Verwaltung der Infrastruktur investiert werden müssen. Auch die Computing-, Messaging-, Analyse- und KI-Komponenten Ihrer Anwendungen sowie die Datenbank-Engine profitieren von diesem Ansatz. Die Verwendung einer serverlosen, umfangreichen Plattform mit einer Vielzahl an serverlosen Technologien stellt die beste Möglichkeit dar, um sicherzustellen, dass Ihre Organisation den maximalen Nutzen aus dieser Umstellung zieht.

Mehr zur umfangreichen serverlosen Plattform von Azure erfahren

Erste Schritte beim Erstellen serverloser Anwendungen