Navigation überspringen

Azure in CSP

Als CSP-Partner (Cloud Solution Provider, Cloudlösungsanbieter) können Sie den Vertrieb von Microsoft-Clouddiensten (Azure, O365, Enterprise Mobility Suite und Dynamics CRM Online) über eine einzige Plattform abwickeln. CSP bietet Partnern folgende Möglichkeiten: Sie behalten die Kontrolle über den gesamten Lebenszyklus der Kundenbeziehung; Sie legen den Preis und die Bedingungen fest und rechnen die bereitgestellten Dienste und Leistungen direkt mit dem Kunden ab; Sie stellen Abonnements direkt bereit und verwalten diese; Sie können Mehrwertdienste hinzufügen; Sie sind der erste Ansprechpartner bei Supportanfragen des Kunden.

Als Kunde arbeiten Sie direkt mit Ihrem Partner zusammen, um eine Lösung zu entwerfen und zu implementieren, mit der Ihre individuellen Anforderungen erfüllt werden. Wenden Sie sich an Ihren Microsoft-Partner, und erfahren Sie, welche Vorteile die Cloud für Ihr Unternehmen bietet. Auf der Suche nach einem Partner? Suchen Sie nach einem Microsoft-Lösungsanbieter, und starten Sie noch heute.

Das neue Azure-Angebot (Azure-Plan) in CSP

Wenn Sie als Kunde oder Partner neu bei Microsoft CSP sind, sollten Sie wissen, dass wir allen neuen Kunden und Partnern die Nutzung des neuen Azure-Angebots (Azure-Plan) in CSP nahelegen. Nur bestehende Kunden und Partner, die bereits eine Vertriebspartnerbeziehung aufgebaut haben und über ein aktives früheres Abonnement eines Azure-Angebots verfügen, können frühere Azure-Angebote weiterhin nutzen.

Weitere Informationen über das neue Azure-Angebot (Azure-Plan) finden Sie hier: Einführung: Azure-Plan

Lesen Sie hier häufig gestellte Fragen zu den bevorstehenden Änderungen bei der Verfügbarkeit früherer Azure-Angebote in CSP: Änderungen bei der Verfügbarkeit früherer Azure-Angebote in CSP

Stichtage für das frühere Azure-Angebot in CSP

Änderungen am früheren Azure-Angebot erfolgen in drei Phasen. Wie bereits im Januar bekannt gegeben ist der Anfangstermin für Phase 1 der 21. Juli 2021. Der Anfangstermin für Phase 2 ist der 1. Februar 2022. Der Anfangstermin für Phase 3 steht noch nicht fest.

Die erste Phase beginnt am 21. Juli 2021. Dann werden bestehende aktive Abonnements für das frühere Azure-Angebot in CSP fortgesetzt, alle netto neu am Azure Cloud Solution Provider-Programm teilnehmenden Unternehmen erhalten jedoch das neue Azure-Angebot (Azure-Plan).

Die zweite Phase beginnt am 1. Februar 2022. Dann werden zu Abonnements des früheren Azure-Angebots keine Partnerincentives mehr angeboten, und die Preise werden auf den geschätzten Einzelhandelspreis festgelegt. Nur noch Abonnements des neuen Azure-Angebots (Azure-Plan) kommen für PEC (Partner Earned Credit) und Incentives infrage.

Ausführliche Regeln zu diesen Änderungen

  • Phase 1: Ab dem 21. Juli 2021 nutzen alle netto neu am Azure Cloud Solution Provider-Programm teilnehmenden Unternehmen das neue Azure-Angebot (Azure-Plan).

    • Alle bestehenden Handelspartnerbeziehungen zwischen Partnern und Kunden im Cloud Solution Provider-Programm, bei denen der Kunde bereits das frühere Azure-Angebot (MS-AZR-0145p) erworben hatte, können fortgeführt werden, und der Kunde kann weiterhin das frühere Azure-Angebot bei diesem Partner erwerben.
    • Das frühere Azure-Angebot steht netto neuen Partnern, die Transaktionen über das Cloud Solution Provider-Programm durchführen, nicht mehr zur Verfügung.
    • Das frühere Azure-Angebot steht Nettoneukunden, die ein Abonnement über einen Partner im Cloud Solution Provider-Programm abschließen, nicht mehr zur Verfügung.
    • Bei allen neuen Handelspartnerbeziehungen und neu gewonnenen Kunden können Partner nur Transaktionen hinsichtlich des neuen Azure-Angebots (Azure-Plan) durchführen.
    • Richtlinien für Phase 1 gelten ebenfalls für Anforderungen einer Änderung des Kanalpartners.
      • Ab dem 21. Juli 2021 gibt es ein neues Self-Service-Tool für Partner, um den Abrechnungsbesitz von Abonnements des früheren Azure-Angebots von einem anderen Partner zu übernehmen und diese gleichzeitig in das neue Azure-Angebot (Azure-Plan) zu konvertieren.
    • Bei allen bestehenden Handelspartnerbeziehungen zwischen Partnern und Kunden, bei denen der Kunde Azure zuvor noch nicht erworben hatte, sind dem Partner nur Transaktionen und dem Kunden nur ein Erwerb des neuen Azure-Angebots von diesem Partner gestattet.
    • GCC-Kunden (Government Community Cloud) können das frühere Azure-Angebot (MS-AZR-0145p) weiterhin nutzen; Migrationstools für Azure-Plan und -Abrechnung für GCC-Kunden sind in der Planung, entsprechende Mitteilungen werden an alle Partner gesendet, sobald weitere Informationen verfügbar sind.
    • Direkte Partner, die auf Indirect Reseller umstellen und ihre Kunden zu Indirect Reseller übertragen, sind von den Änderungen in Phase 1 ausgenommen.
    • Bei Azure Partner Shared Services (APSS MS-AZR-0159p) ändert sich nach Phase 1 nichts.

    Phase 2: Ab dem 1. Februar 2022 werden Incentives zum früheren Azure-Angebot entfernt, und die Preise werden auf den geschätzten Einzelhandelspreis festgelegt.

    Für das frühere Azure-Angebot in CSP gilt Folgendes:

    • Partnerincentives zum früheren Azure-Angebot in CSP werden entfernt.
    • Der Preis des früheren Azure-Angebots in CSP entspricht dann dem geschätzten Einzelhandelspreis für Azure.

    Für das neue Azure-Angebot (Azure-Plan) in CSP gilt Folgendes:

    • Partner sind weiterhin berechtigt, PEC für das neue Azure-Angebot (Azure-Plan) in CSP zu erwerben.
    • Für Microsoft Commerce Incentives (MCI) registrierte Partner sind weiterhin zu Incentives im Zusammenhang mit dem neuen Azure-Angebot (Azure-Plan) in CSP berechtigt.
    • Partner mit Cloud Platform Competency in Silber sind zu weiteren Incentives im Zusammenhang mit dem neuen Azure-Angebot (Azure-Plan) in CSP berechtigt (gilt ab Oktober 2021).

Erste Schritte

Bei CSP behalten Partner die volle Kontrolle über den gesamten Lebenszyklus der Kundenbeziehung beim Vertrieb von Microsoft Azure. Das heißt, dass Partner den Vertrieb steuern, Kunden die jeweilige Nutzung in Rechnung stellen, technischen Support und Rechnungssupport bieten und der einzige Ansprechpartner des Kunden sind. Darüber hinaus bietet CSP umfangreiche Tools, die u. a. ein Self-Service-Portal und zugehörige APIs umfassen, um problemlos ein Abrechnungsmodell für Kunden und Abonnements bereitstellen und verwalten zu können.

Die wichtigsten Vorteile des Programms

Verwaltung der gesamten Kundenbeziehung

CSP-Partner sind der erste Ansprechpartner für ihre Kunden und deren Anforderungen und steuern die gesamte Kundenbeziehung. Partner können die Beziehungen zu ihren Kunden intensivieren und ausbauen, indem sie den gesamten Lebenszyklus der Geschäftsbeziehung verwalten.

  • Vertrieb: Kombinieren Sie Dienste mit einzigartigen Lösungen, oder vertreiben Sie Azure, während Sie die Kontrolle über Preise, Bedingungen und Abrechnung behalten.
  • Mehrwertdienste: Partner können CSP nutzen, um verwaltete Dienste und/oder Drittanbieteranwendungen zu Azure-Diensten hinzuzufügen.
  • Bereitstellung: Stellen Sie Kunden und Abonnements direkt bereit, und verwalten Sie Dienste über neue Portale und zugehörige APIs.
  • Verwaltung: Durch mehrinstanzenfähige Funktionalität können Partner sämtliche Abonnements ihrer Kunden für die gesamte Palette an Diensten verwalten.
  • Abrechnung: Microsoft stellt dem Partner die Nutzung des Kunden direkt in Rechnung. Dadurch behält der Partner die Kontrolle über die gesamte nachgelagerte Abrechnung gegenüber seinem Kunden.
  • Support: Partner sind der erste Ansprechpartner für Supportanfragen des Kunden, um Business Continuity sicherzustellen.

Partner Center und APIs

Über das Partner Center-Portal können CSP-Partner neue Kunden bereitstellen, Abonnements bestellen oder verwalten und Verwaltungsaufgaben im Namen ihrer Kunden ausführen. Das neue Portal bietet u. a. die folgenden Vorteile:

  • Benutzerfreundlichkeit: Das neue Portal und die neuen APIs ermöglichen eine nahtlose Bereitstellung und Verwaltung von Kunden und Abonnements.
  • Bereitstellung von Kunden und Abonnements: Stellen Sie Kunden und Abonnements über ein einziges, benutzerfreundliches Portal bereit.
  • Verwaltung im Namen des Kunden: Nutzen Sie das einmalige Anmelden, um Kundenabonnements zu verwalten.
  • Umfangreiche CSP-Clouddienstangebote: Vertreiben Sie nicht nur Azure-Lösungen, sondern auch CSP-Produkte, wie im Partner Center beschrieben.
  • Multi-Channel- und Multi-CSP-Partner-Optionen: Die Multi-Channel-Optionen ermöglichen es Partnern, CSP-Abonnements für Kunden mit vorhandenen Mandanten bereitzustellen. Die Multi-Partner-Optionen ermöglichen es Kunden, mit mehreren CSP-Partnern zusammenzuarbeiten, um Lösungen zu finden, mit denen ihre Anforderungen optimal erfüllt werden.
  • Anzeige von Rechnungen: Zeigen Sie Rechnungen und den Abrechnungsverlauf an.
  • Zugriff auf CSP-APIs und CSP-API-Integration: Integrieren Sie die CSP-APIs für die Verwaltung von Kunden und Abonnements, um das Wachstum und die Effizienz zu steigern.

Wichtige Konzepte

Partner steuern den Zugriff

Beim Erstellen eines neuen Microsoft Azure-Abonnements auf einem Kundenmandanten erhält standardmäßig nicht der Kunde, sondern der Partner die Besitzerrechte für dieses Abonnement. Daher kann der Kunde sich nicht beim Microsoft Azure-Verwaltungsportal anmelden, um neue Azure-Dienste für das betreffende Abonnement zu erstellen, zu starten oder anzuhalten. Diese Aufgaben müssen vom Partner für den Kunden ausgeführt werden. Der Partner kann dem Kunden in den Abonnementeinstellungen im Microsoft Azure-Verwaltungsportal Besitzer- oder Mitwirkungsrechte für das Abonnement erteilen. Kunden mit Besitzer- oder Mitwirkungsrechten für ein Abonnement können sich anschließend beim Portal anmelden, um unter diesem Abonnement neue Azure-Dienste zu erstellen, zu starten oder anzuhalten. Dabei muss beachtet werden, dass Kunden mit Besitzer- oder Mitwirkungsrechten für ein Abonnement Änderungen an Diensten eines Abonnements vornehmen können, die sich möglicherweise auf die Nutzung auswirken. Der Partner muss daher sicherstellen, dass eine ordnungsgemäße Vertragsabwicklung, Verwaltung, Unterstützung und Abrechnung gegenüber dem Kunden möglich ist, wenn er dem Kunden Administratorzugriff für ein Abonnement erteilt. Beachten Sie, dass Berechtigungen auch auf Dienstebene erteilt werden können.

Dienstverfügbarkeit

Azure in CSP basiert auf dem Azure-Bereitstellungsmodell: Azure Resource Manager (ARM). Die meisten Dienste sind über den ARM und folglich auch über Azure in CSP verfügbar. Sobald weitere Dienste das ARM-Bereitstellungsmodell unterstützen, sind diese Dienste ebenfalls über CSP erhältlich. Prüfen Sie die Liste der in der Dokumentation von Azure CSP verfügbaren Azure-Dienste.

Beachten Sie, dass von Drittanbieter-ISVs veröffentliche Anwendungen noch nicht über Azure CSP-Abonnements erworben werden können. Für CSP-Abonnements sind jedoch BYOL (Bring Your Own License) von Drittanbietern und kostenlose Images verfügbar.

Programmverfügbarkeit

Das CSP-Programm steht Unternehmen offen, die Niederlassungen in den hier aufgeführten Ländern/Regionen haben (die Liste ist nach Märkten unterteilt). Partner im CSP-Programm können auch in andere Länder in demselben Markt verkaufen, selbst wenn sie an diesen Standorten keine Niederlassungen haben.

Abrechnungsmodell mit nutzungsbasierter Bezahlung

Azure in CSP ist ein Angebot mit nutzungsbasierter Bezahlung. Partner zahlen also nur für die tatsächliche Nutzung der Dienste, die im Rahmen eines Kundenabonnements bereitgestellt wurden. Es gibt kein Mindestvolumen und keine finanziellen Verpflichtungen. Zudem können Abonnements jederzeit gekündigt werden. Noch ausstehende Gebühren müssen entrichtet werden.

CSP-Inhalte und -Ressourcen

Zeigen Sie umfangreiche Inhalte und Ressourcen für eine effektive Verwaltung und maximalen Nutzen des CSP-Programms an.

Partner bieten Support

CSP-Partner bieten technischen Support und Rechnungssupport für ihre Handelspartner und Kunden. Wenn ein CSP-Partner Support von Microsoft benötigt, kann er über das Partner Center einen Supportfall erstellen. Beachten Sie, dass Handelspartner und Kunden keinen direkten Zugang zu Microsoft Support erhalten. Supportleistungen werden ausschließlich vom CSP-Partner bereitgestellt.

CSP-Modelle

Es werden zwei Modelle des CSP-Programms für Handelspartner angeboten, die direkt mit kommerziellen Kunden arbeiten:

  • Cloud Solution Provider Stufe 1: Für Partner, die MSP- oder Lösungsangebote vertreiben und über skalierbare Abrechnungs- und Supportmodelle für ihre Kunden verfügen.
  • Handelspartner der Stufe 2: Für Partner, die Microsoft-Clouddienste unter Verwendung der Abrechnungs-, Support- und Mehrwertdienste eines Clouddistributionspartners der Stufe 2 vertreiben möchten.

Microsoft erkennt außerdem die Leistung von Clouddistributionspartner der Stufe 2 an, die zum Aufbau, zur Unterstützung und zur Erweiterung eines Cloudhandelspartnerkanals beitragen. Diese Option ist nur für Partner verfügbar, die positive Ergebnisse bei der Zusammenarbeit mit Microsoft nachweisen können und einen ausgezeichneten Ruf genießen. Die Auswahl erfolgt nach Nominierung.

Weitere Informationen zur Partnervereinbarung und anderen Programmvoraussetzungen finden Sie in den CSP-Dokumenten und -Lernressourcen.

Zahlungsbestimmungen

Partner erhalten eine monatliche Rechnung über die gesamte Nutzung im Rahmen aller Kundenabonnements. Partner stellen ihren Kunden die Nutzung direkt in Rechnung.

Angebotsverfügbarkeit

Azure in CSP ist in den hier aufgeführten Ländern/Regionen verfügbar. Für Partner wird die Währung in der Vereinbarung mit Microsoft festgelegt. Für Kunden wird die Währung in der Vereinbarung mit dem Partner festgelegt.

CSP-Partner der Stufe 1:

CSP-Partner der Stufe 1:

  • Der CSP-Partner erhält eine monatliche Rechnung von Microsoft über die gesamte Nutzung im Rahmen der Abonnements des Handelspartners und des Kunden, die sich im Besitz des Partners befinden. Partner erhalten eine monatliche Rechnung über sämtliche Gebühren sowie eine zugehörige Übersichtsdatei, in der weitere Einzelheiten aufgeführt sind. Weitere Informationen zur Abrechnung finden Sie hier.
  • Die Preise von Azure in CSP hängen davon ab, welche Dienste genutzt werden. Partner können auf der Partner Center-Seite zu Preisen und Angeboten oder über die RateCard-API auf eine detaillierte Preisübersicht für Azure-Dienste zugreifen.
  • Informationen zur Dienstverfügbarkeit finden Partner in den Anmerkungen zu dieser Version von Azure in CSP, die auf der Partner Center-Seite zu Preisen und Angeboten veröffentlicht sind. Diese Informationen können an Handelspartner und Kunden weitergegeben werden.
  • Standardmäßig hat nur der CSP-Partner Zugriff auf das Abonnement. Es ist jedoch möglich, Kunden (Gruppen oder Benutzer) zu einem Abonnement hinzuzufügen. Weitere Informationen zur Zugriffsverwaltung finden Sie hier. Im Allgemeinen wird davon abgeraten, Kunden zur Rolle „Besitzer“ hinzuzufügen, da Mitglieder mit dieser Rolle andere Benutzer hinzufügen und entfernen können.
  • Zur Verwaltung von Abonnements sind verschiedene Methoden verfügbar, darunter u. a. das Microsoft Azure-Verwaltungsportal, PowerShell, plattformübergreifende CLIs und die Ressourcenverwaltungs-REST-API.

Handelspartner der Stufe 2, die Lösungen über CSP-Vertragspartner erwerben:

  • CSP-Vertragspartner verwalten die Abrechnung für Handelspartner. Einzelheiten zur Abrechnung erhalten Handelspartner von ihrem Vertragspartner.
  • CSP-Vertragspartner verwalten die Preise für Handelspartner. Einzelheiten zu Preisen erhalten Handelspartner von ihrem Vertragspartner.
  • Microsoft veröffentlicht ein Dokument mit Anmerkungen zur aktuellen Version von Azure in CSP, das Einzelheiten zur Dienstverfügbarkeit enthält. Einzelheiten zur Dienstverfügbarkeit erhalten Handelspartner von ihrem Vertragspartner.
  • Der Vorgang, um Zugang zu einem Kundenabonnement zu erhalten, besteht aus zwei Schritten. Zunächst muss ein CSP-Handelspartner eine Handelspartnerbeziehung mit dem Kunden aufbauen. Anschließend kann der Vertragspartner die Gruppe des Handelspartners zur entsprechenden Rolle im Kundenabonnement hinzufügen.