FAQ: Azure Dev Tools für den Unterricht

Allgemeine FAQs

  • Ja. Lernressourcen zum Education Hub-Store sind im Administratorleitfaden verfügbar.

  • Ja. Wenn Mitglieder eines Fachbereichs einen genehmigten Kurs belegen, dürfen sie die Azure Dev Tools für den Unterricht-Software auf ihren privaten Computern ausschließlich zu nicht kommerziellen Zwecken installieren.

  • Nein, Microsoft registriert Sie nicht automatisch, wenn Sie über akademische Volumenlizenzen verfügen. Die Abonnements für akademische Volumenlizenzen umfassen Enrollment for Education Solutions (EES), eine Open Value Subscription for Education Solutions-Vereinbarung (OVS-ES), ein Campus Agreement und ein School Agreement. Verwenden Sie die entsprechenden Promotionscodes aus der Begrüßungs-E-Mail für das Abonnement, die Sie für Ihre akademische Volumenlizenz erhalten haben, um sich für Azure Dev Tools für den Unterricht zu registrieren. Sie müssen Ihr Abonnement nach Ablauf verlängern, da es nicht automatisch verlängert wird. Wenn Sie Ihren Promotionscode nicht finden können, wenden Sie sich an uns.

  • Ja. In unserer Azure Dev Tools für den Unterricht-Lizenz wird Personal als Angestellte definiert, die eine qualifizierte Bildungseinrichtung zum Unterrichten und/oder Forschen einstellt. Betreuungspersonal, das für Unterrichtsräume im Fachbereich zuständig ist, kann die Azure Dev Tools für den Unterricht-Software auf privaten Computern installieren, jedoch ausschließlich zu Testzwecken.

  • Nein, Schüler/Studierende benötigen kein Office 365-Konto. Wenn sie Zugriff auf Ihr Active Directory-Konto haben, verwenden sie dieselben Anmeldeinformationen zur Anmeldung bei der Software. Wenn Schüler/Studierende Active Directory nicht verwenden, müssen sie ein Microsoft-Konto mit der E-Mail-Adresse erstellen, die Sie ihnen zur Verfügung stellen (wenn sie noch über kein Microsoft-Konto verfügen).

  • Nein, Microsoft Office ist nicht in Azure Dev Tools für den Unterricht enthalten. Das Angebot enthält Tools für Fachbereiche, Lehrkräfte und Schüler/Studierende, die diese beim Lernen und Unterrichten im Bereich Softwareentwicklung und -tests unterstützen. Diese Tools umfassen z.B. Technologien wie Plattform-SDKs, SQL Server, Visual Studio .NET und Windows Server.

  • Sechzig Tage vor Ablauf Ihrer Mitgliedschaft erhalten Sie E-Mail-Benachrichtigungen, die Sie daran erinnern, Ihr Abonnement zu verlängern. Klicken Sie in diesen Erinnerungs-E-Mails auf den Link zum Verlängern. Wenn Sie diese E-Mails nicht erhalten und vermuten, dass Ihr Abonnement bald abläuft, wenden Sie sich an uns. Alternativ können Sie zu Azure Dev Tools für den Unterricht > Renew (Verlängern) navigieren und Ihr Abonnement verlängern. Navigieren Sie zum Verwaltungsportal von Azure Dev Tools für den Unterricht > Subscriptions (Abonnements), um das Ablaufdatum Ihres Abonnements zu erfahren.

  • Azure Dev Tools für den Unterricht-Abonnenten erhalten Zugriff auf unseren Education Hub-Store. Ihre Schüler/Studierenden können über den Education Hub-Store, d.h. das Azure-Portal, auf ihre Clouddienste zugreifen. Schüler/Studierende melden sich mit den Anmeldeinformationen ihrer Bildungseinrichtung oder mit den Anmeldeinformationen von Azure Dev Tools für den Unterricht im Azure-Portal an, öffnen den Education Hub-Store und erhalten so Zugriff auf die verfügbaren Softwaredownloads.

  • Wenn Sie sich für das Programm registrieren, finden Sie Ihre Abonnenten-ID in der Begrüßungs-E-Mail. Wenn Sie Ihr Abonnement verlängert haben, finden Sie sie in der Verlängerungs-E-Mail, die an Ihren Abonnementadministrator gesendet wurde. Außerdem können Sie sie im Visual Studio Subscription-Portal finden. Melden Sie sich an, und navigieren Sie unter My Account (Konto) zu My Subscriptions (Abonnements). Wenn Sie Hilfe beim Bestimmen Ihrer aktuellen Abonnenten-ID benötigen, wenden Sie sich an uns.

  • Nachdem Sie Azure Dev Tools für den Unterricht erfolgreich erworben haben, wird Ihr Education Hub-Store automatisch für Sie eingerichtet. Wenn Sie Hilfe bezüglich des Education Hub-Stores benötigen, wenden Sie sich an uns.

  • Wenn Sie Ihre E-Mail-Adresse oder den Namen Ihrer Kontaktperson ändern möchten, senden Sie eine E-Mail an den Kundendienst Ihrer Region. Eine Liste aller regionalen Kundendienste finden Sie unter Support für Abonnenten.

  • Sie können das Abonnement ab 90 Tage vor Ablauf bis zu 30 Tage nach Ablauf (Karenzzeit) verlängern. Alle Konten von Schülern/Studierenden, Produktkataloge und Einstellungen werden während des Verlängerungszeitraums beibehalten.

  • Ja, Azure for Students ist in über 140 Ländern/Regionen verfügbar, in denen Azure kommerziell verfügbar ist. Azure Dev Tools für den Unterricht ist in folgenden Regionen verfügbar:

    • Afghanistan
    • Albanien
    • Algerien
    • Angola
    • Argentinien
    • Armenien
    • Australien
    • Österreich
    • Aserbaidschan
    • Bahamas
    • Bahrain
    • Bangladesch
    • Barbados
    • Belarus
    • Belgien
    • Belize
    • Bermuda
    • Bolivien
    • Bosnien und Herzegowina
    • Botsuana
    • Brasilien
    • Brunei Darussalam
    • Bulgarien
    • Kamerun
    • Kanada
    • Kaimaninseln
    • Chile
    • Kolumbien
    • Costa Rica
    • Côte d'Ivoire
    • Kroatien
    • Curaçao
    • Zypern
    • Tschechische Republik
    • Dänemark
    • Dominikanische Republik
    • Ecuador
    • Ägypten
    • El Salvador
    • Estland
    • Äthiopien
    • Faröer Inseln
    • Fidschi
    • Finnland
    • Frankreich
    • Georgien
    • Deutschland
    • Ghana
    • Griechenland
    • Guatemala
    • Honduras
    • Hongkong
    • Ungarn
    • Island
    • Indien
    • Indonesien
    • Irak
    • Irland
    • Israel
    • Italien
    • Jamaika
    • Japan
    • Jordanien
    • Kasachstan
    • Kenia
    • Südkorea
    • Kuwait
    • Kirgisistan
    • Lettland
    • Libanon
    • Libyen
    • Liechtenstein
    • Litauen
    • Luxemburg
    • Macau (SAR)
    • Mazedonien (ehemalige jugoslawische Republik)
    • Malaysia
    • Malta
    • Mauritius
    • Mexiko
    • Republik Moldau
    • Monaco
    • Mongolei
    • Montenegro
    • Marokko
    • Namibia
    • Nepal
    • Niederlande
    • Neuseeland
    • Nicaragua
    • Nigeria
    • Norwegen
    • Oman
    • Pakistan
    • Palästinensische Autonomiebehörde
    • Panama
    • Paraguay
    • Peru
    • Philippinen
    • Polen
    • Portugal
    • Puerto Rico
    • Katar
    • Republik Cabo Verde
    • Republik Kongo
    • Rumänien
    • Russische Föderation
    • Ruanda
    • Saint Kitts und Nevis
    • Saudi-Arabien
    • Senegal
    • Serbien
    • Singapur
    • Slowakei
    • Slowenien
    • Südafrika
    • Spanien
    • Sri Lanka
    • Schweden
    • Schweiz
    • Taiwan
    • Tadschikistan
    • Tansania
    • Thailand
    • Trinidad und Tobago
    • Tunesien
    • Türkei
    • Turkmenistan
    • Uganda
    • Ukraine
    • Vereinigte Arabische Emirate
    • Vereinigtes Königreich
    • USA
    • Uruguay
    • Usbekistan
    • Venezuela
    • Vietnam
    • Amerikanischen Jungferninseln
    • Jemen
    • Sambia
    • Simbabwe
  • Ja. Schüler/Studierende können die Software beim Lernen und Forschen unbegrenzt verwenden.

  • Für gewöhnlich nicht. Schüler/Studierende dürfen keine Apps und Produkte verkaufen, die sie mit Azure Dev Tools für den Unterricht erstellt haben. Dank einer Partnerschaft zwischen Azure Dev Tools für den Unterricht und dem Microsoft Store dürfen Schüler/Studierende aber entwickelte Spiele und Anwendungen im Microsoft Store verkaufen.

  • Azure Dev Tools für den Unterricht ist mehr als ein einfaches Softwareabonnement. Wenn Ihre Bildungseinrichtung ein Abonnement abschließt, ergeben sich dadurch folgende Vorteile:

    • Sie erhalten Zugriff auf Microsoft-Ressourcen wie Plattform-, Server- und Entwicklertools, Software und Betaversionen, neue Releases sowie technischen Support.
    • Fachbereiche erhalten spezielle Lizenzberechtigungen, mit denen Sie Azure Dev Tools für den Unterricht auf beliebig vielen Computern in ihrem Fachbereich installieren können, um diese im Unterricht und in der Forschung einzusetzen.
    • In Bildungs- und Forschungseinrichtungen tätige Lehrkräfte und Studierende können die Software auf ihren privaten Computern installieren, um sie für Hausaufgaben und Entwicklungsprojekte zu verwenden. Berechtigte Studierende müssen mindestens einen Kurs mit Studienleistung in einem Fachbereich mit Abonnement belegen.
    • Sofortiger Onlinezugriff auf alle Lerninhalte von Azure Dev Tools für den Unterricht.
  • Die zusätzlichen Features von Imagine Premium sind nun in Azure Dev Tools für den Unterricht enthalten, um Ihnen eine ganzheitliche Lösung zur Verfügung zu stellen.

  • Imagine Standard wurde durch Azure Dev Tools für den Unterricht ersetzt. Alle Imagine Standard-Abonnenten wurden zu Azure Dev Tools für den Unterricht migriert.

  • Azure Dev Tools für den Unterricht (früher Microsoft Imagine Standard und Premium) ist ein abonnementbasiertes Angebot für anerkannte Bildungseinrichtungen und Fachbereiche, das Zugriff auf Tools bietet, die häufig für MINT-Programme (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) eingesetzt werden. Das Angebot umfasst Entwickler- und Designertools, Software und Dienste von Microsoft, die in Fachbereichen und von Schülern und Studierenden eingesetzt werden können. Dank der neuesten Technologien eröffnen sich Schülern und Studierenden völlig neue Möglichkeiten. Zudem erhalten Lehrkräfte Zugriff auf ein breites Angebot an Ressourcen, mit denen sie ihre Schüler und Studierenden im Unterricht auf neue Weise fordern, fördern und motivieren können. Ziele des Programms:

    • Zugriff auf unsere Software und Plattformen: Lehrkräfte und Schüler/Studierende können unsere Produkte und Technologien nutzen, damit ihnen heute und in Zukunft die besten Bildungsmöglichkeiten offenstehen.
    • Unschlagbares Preis-Leistungs-Verhältnis: Im Rahmen dieser abonnementbasierten Mitgliedschaft können Sie Lizenzen pro Benutzer verwalten und müssen sich nicht um ein komplexes, umgebungsübergreifendes Lizenzsystem kümmern. Software, die Sie im Rahmen Ihres Azure Dev Tools für den Unterricht-Abonnements erhalten, darf nur für Unterrichts- und Forschungszwecke verwendet werden. Sie dürfen diese nicht verwenden, um die Infrastruktur des Fachbereichs auszuführen.
  • In den Microsoft-Datenschutzbestimmungen wird beschrieben, welche personenbezogenen Daten Microsoft sammelt, wie diese verarbeitet werden und warum diese Daten weitergegeben werden. Diese Datenschutzbestimmungen gelten für mehrere Microsoft-Produkte, u.a. Apps, Geräte, Server, Dienste, Software und Websites. Außerdem werden darin produktspezifische Informationen erörtert, und die Cookierichtlinie wird beschrieben.

  • Der Education Hub-Store ist in den folgenden Sprachen verfügbar: Arabisch, Chinesisch (vereinfacht), Chinesisch (traditionell), Dänisch, Niederländisch, Englisch, Französisch, Deutsch, Hebräisch, Italienisch, Japanisch, Koreanisch, Portugiesisch, Russisch, Spanisch, Schwedisch und Türkisch.

  • Die neuesten Versionen der folgenden Produktfamilien sind in Azure Dev Tools für den Unterricht-Abonnements enthalten:

    • Advanced Threat Analytics
    • Agents für Visual Studio
    • Azure DevOps
    • BizTalk Server
    • Host Integration Server
    • Hyper-V-Server
    • Machine Learning Server
    • Microsoft Access
    • Microsoft Project
    • Microsoft Visio
    • R-Server
    • Remotetools für Visual Studio
    • SharePoint Server
    • Skype for Business Server
    • SQL Server Developer
    • SQL Server Enterprise
    • Publisher für mobile Berichte von SQL Server
    • SQL Server Standard
    • SQL Server Web
    • System Center
    • Visual Studio-Code
    • Visual Studio Community
    • Visual Studio Enterprise
    • Visual Studio für Mac
    • Windows 10
    • Windows Server
  • Wenden Sie sich gerne an uns. Navigieren Sie dazu zur Seite Support für Abonnenten, und suchen Sie Ihre Region.