Vorstellung von Azure Lighthouse

Veröffentlicht am 11 Juli, 2019

Corporate Vice President, Microsoft Azure Compute

Partnern ermöglichen, differenzierte verwaltete Dienste anzubieten

Partner stehen im Mittelpunkt unglaublicher Innovationsgeschichten rund um Azure und ebnen unseren Kunden den Weg zum Erfolg. Heute geben wir die allgemeine Verfügbarkeit von Azure Lighthouse mit Funktionen für eine effiziente kundenübergreifende Verwaltung bekannt, mit denen sich Partner von anderen abheben und von mehr Effizienz und Automatisierung profitieren können. Unsere Partner, die diese neue Funktion frühzeitig genutzt haben , sind zu echten Fans geworden!

Neben Gavriella Schuster (Corporate Vice President, One Commercial Partner) danke ich auch den Azure Expert MSP-Communitys für ihre Rolle auf diesem Weg mit uns hin zu Azure Lighthouse. Mehr denn je verlassen sich unsere Kunden auf die Expertise unserer Partner bei der Migration unternehmenskritischer Workloads zu Azure, bei der Ausführung skalierbarer und dynamischer Anwendungen und dem Entwurf moderner Apps mit Azure Kubernetes Service (AKS). Azure Lighthouse ist Teil unserer kontinuierlichen Investitionen, um das Ökosystem durch effiziente Tools zu bereichern, damit Partner profitabel wachsen können, wenn ihre Kundenbasis neue Spitzenwerte erreicht. Im vergangenen Jahr haben wir uns zu diesem Zweck gemeinsam mit der Produktentwicklung befasst.

Azure Lighthouse ermöglicht eine höhere Automatisierung über den gesamten Lebenszyklus der Kundenverwaltung (vom Patchen bis zur Protokollanalyse, Richtlinien, Konfiguration und Compliance) hinweg und bietet Skalierbarkeit und Präzision für Dienstanbieter ohne zusätzliche Kosten. Das gilt für alle Lizenzkonstrukte, zwischen denen Kunden wählen können, einschließlich Enterprise Agreement (EA), Cloud Solution Provider (CSP) und nutzungsbasierter Bezahlung.

„DXC freut sich, mit Microsoft bei der Veröffentlichung von Microsoft Azure Lighthouse zusammenzuarbeiten, das das umfangreiche und breite Portfolio von DXC an Angeboten für Microsoft Azure erweitert. Mit Azure Lighthouse erhalten wir eine zentrale Umgebung, die wir kunden- und ressourcenübergreifend mit höherer Automatisierung und verbesserter Governance verwalten können.“

– Dan Hushon, Senior Vice President und Chief Technology Officer, DXC Technology

Stellen Sie sich vor, Sie überwachen die Integrität der Ressourcen virtueller Computer (VM) bei Hunderten von Kunden in einer einzigen Ansicht im Azure-Portal. Stellen Sie sich vor, Sie erstellen, aktualisieren und ändern die Größe von Azure-Ressourcen mehrerer Kunden mit einem API-Aufruf, ohne mehrere Zugriffstoken und Identitäten durchlaufen zu müssen. Stellen Sie sich vor, Sie müssen nicht den Kontext zwischen den Kunden wechseln, um alle Warnungen aus einer einzelnen Umgebung anzuzeigen. All dies ist jetzt mit Azure Lighthouse möglich!

Azure Lighthouse basiert auf der Funktion für delegierten Ressourcenverwaltung von Azure auf Grundlage von Azure Resource Manager. Durch eine logische Projektion von Kundenressourcen auf den Mandantenkontext eines Dienstanbieters werden mehrere kunden- und mandantenübergreifende Ansichten und Vorgänge ermöglicht. Kunden und Partner entscheiden über den genauen Umfang der Projektion sowie den gewünschten rollenbasierten Zugriff. Schauen Sie sich den Blog von Azure Chief Technology Officer Mark Russinovich an, um einen intensiven Blick hinter die Kulissen zu werfen.

„Azure Lighthouse passt perfekt zu unserer Strategie, da es uns ermöglicht, Azure-Ressourcen sicher und skalierbar zu verwalten und Automatisierung über programmgesteuerte Optionen wie ARM-Vorlagen und APIs zu ermöglichen.“ 

– Stanislav Zhelyazkov, Cloud Infrastructure Engineer, Sentia

Die Funktionen von Azure Lighthouse werden sowohl nativ als auch durch die API-Integration in Cloudverwaltungsportalen von Partnern oder Partneranwendungen wie Überwachung und IT-Service-Management lebendig. Diese Zusammenarbeit zwischen Partnern ist einzigartig im Partnerökosystem von Microsoft.

„Azure Lighthouse wird die Art und Weise verändern, wie wir die Azure-Ressourcen unserer Kunden verwalten. Mit diesen Funktionen können wir alle Abonnements mit zentralisierter Überwachung, Warnungen, Compliance und Sicherheit über ein einziges Portal verwalten.“

– Wesley Haakman, Lead Azure Architect, Intercept

Darüber hinaus können Dienstanbieter neue Kunden nahtlos über öffentliche oder private Angebote für verwaltete Dienste in Azure Marketplace oder über Azure Resource Manager-Vorlagen einbinden. Mit einem Repository von Erweiterbarkeits- und Automatisierungsvorlagen auf GitHub haben Partner verschiedene Optionen mit Azure Lighthouse. Dank der integrierten Aktivierung des Partneradministratorlinks können Partner für verwaltete Dienste, die Azure Lighthouse verwenden, nahtlos an Partnerbelohnungen und -anreizen teilnehmen.

An dieser nächsten Schwelle des Cloudwachstums werden Partner weiterhin der Schlüssel zum Kundenerfolg sein. Unser Engagement bei Azure, Kunden und Partnern gemeinsamen Erfolg zu ermöglichen, wird so leidenschaftlich wie bisher fortgesetzt werden. Wir freuen uns darauf, von Ihren Erfahrungen mit dem Einsatz von Azure Lighthouse zu hören – bleiben Sie in Kontakt mit uns.

Azure Lighthouse

Weitere Informationen finden Sie unter azure.com/lighthouse.

Weitere Ressourcen

Azure Lighthouse-Dokumentation

GitHub-Repository