Schnelle optimierte Konnektivitäts- und Zustellungslösungen in Azure

Veröffentlicht am 4 April, 2019

Corporate Vice President, Azure Networking

Azure Front Door, ExpressRoute Direct und Global Reach jetzt allgemein verfügbar

Ich freue mich, heute die Verfügbarkeit innovativer und branchenführender Azure-Dienste bekannt geben zu können, mit denen Teilnehmer der NAB ihre zukünftigen Möglichkeiten für ihr Publikum kennenlernen werden – Azure Front Door Service (AFDS), ExpressRoute Direct und Global Reach. Dazu kommen noch einige spannende Neuigkeiten für AFDS und unser Content Delivery Network (CDN).

Microsoft wird in der kommenden Woche auf der NAB Show 2019 in Las Vegas sein, auf der Unternehmen zusammenkommen, die ihrem Publikum auf der ganzen Welt immer vielschichtigere Inhalte bereitstellen möchten. Die Medien- und Unterhaltungsindustrie trifft sich, um ausführlich über aktuelle und zukünftige Medientechnologien und Innovationen zu reden und neue Clouddienste zu präsentieren, mit denen die Inhalte noch besser optimiert und skaliert werden können.

Der Umstieg der Medienbranche auf die Cloud hat enorme Auswirkungen auf den gesamten Workflow der Inhalte – von der Produktion, über die Veröffentlichung und Bereitstellung bis zur IT-Verwaltung bieten Clouddienste den Unternehmen Möglichkeiten zur Anpassung an Innovationen und zum Erstellen und Veröffentlichen ihrer Inhalte. Diese Transformation beginnt aber an ganz anderer Stelle: Sie beginnt mit dem kritischsten Aspekt, nämlich den Benutzern oder Konsumenten der Dienste.

Beispielarchitektur zur Erfassung von Medieninhalten für die Zustellung

Abb. 1: Beispielarchitektur zur Erfassung von Medieninhalten für die Zustellung

Mit der stetig zunehmenden Komplexität von Daten, Qualität, Umfang und Größe der von immer mehr Benutzern und Geräten genutzten Inhalte entstehen auch neue Kundenwünsche und Anforderungen. Wir erkennen die riesige Auswahl an Möglichkeiten, die unseren Kunden heute offen stehen.   Auf der Grundlage des globalen Netzwerks von Microsoft ist es das Ziel von Azure, den Kunden die schnellsten und passendsten Optionen für Konnektivität und Zustellung für sämtliche Aspekte der Medienproduktion und -bereitstellung zu bieten.

Im Herbst letzten Jahres haben wir aufgrund des Bedarfs unserer Kunden und der wachsenden Datenmenge, die sie in Azure hochgeladen haben, ExpressRoute Direct als Vorschauversion eingeführt. Mit der allgemeinen Verfügbarkeit bietet ExpressRoute Direct nun Konnektivität mit 100 GBit/s und ist damit der erste Dienst seiner Größe in der öffentlichen Cloud. Der Fokus liegt dabei auf Kernszenarien wie der Erfassung großer Datenmengen, Forschung und Entwicklung, Mediendiensten, Grafikbearbeitung usw.

Ebenso können wir heute auch die allgemeine Verfügbarkeit von ExpressRoute Global Reach bekannt geben. Dieser Dienst erweitert die Anwendungsfälle für ExpressRoute vom lokalen Standort oder aus dem Rechenzentrum des Unternehmens auf Azure und ermöglicht so auch Konnektivität zwischen lokalen Standorten über das globale Microsoft-Netzwerk. Die Erstellung neuer oder das Erweitern vorhandener ExpressRoute-Lösungen mit Direct und Global Reach stellt eine schnelle und flexible Möglichkeit dar, die Kollaboration zwischen Standorten über Dienste, Daten und Inhalte, die in Azure gespeichert werden, zu unterstützen. Außerdem ergänzt diese neue Option unsere vorhandenen Konnektivitäts-/WAN-/MPLS-Anbieter um eine Sicherungslösung. Falls Ihr Dienstanbieter nicht die Möglichkeit oder Reichweite bietet, um Dienste lokal bereitzustellen, stellt dies auch die primäre Lösung dar.

Da unsere Kunden uns auch immer wieder über ihren Bedarf an umfassenden Onlineumgebungen für Anwendungen berichten, haben wir Azure Front Door Service als Vorschauversion eingeführt. Azure Front Door ist nun allgemein verfügbar und erweitert die Nutzung des globalen Diensts, der hinter Marken von Microsoft wie Office 365, Bing, Teams, Azure DevOps und Xbox steht, auf die Erstellung sicherer Hochleistungs-Webanwendungen mit Hochverfügbarkeit. Mit den WAF-Funktionen (Web Application Firewall) in der öffentlichen Vorschau trägt Azure Front Door zur Beschleunigung und zum Schutz Ihrer Anwendungen am Rand des globalen Microsoft-Netzwerks bei.

 

„Electrolux ist ein weltweites Konglomerat von Marken, das mehr als 60 Mio. Produkte in 150 Märkten vertreibt. Azure Front Door hat es uns ermöglicht, unsere Dienstarchitektur und unsere APIs ganz einfach für alle unsere Entwickler und Partner auf der ganzen Welt im Bereich ‚Wellbeing‘ zu skalieren.

Es dauerte 10 Minuten, ein globales Routing für unsere API-Dienste einzurichten – inklusive benutzerdefinierter Domänen und eigener SSL-Zertifikate.“

Andreas Larsson, Director of Engineering – Software Products

Electrolux-Logo

 

Diese neuen und innovativen Dienste bietet Ihnen die Möglichkeit der schnellen Beschleunigung und Optimierung Ihrer kompletten Workflows in Azure.  Steigen Sie noch heute in diese neuen Dienste und das übrige Netzwerkportfolio von Azure ein, und freuen Sie sich schon einmal auf weitere Dienste, die demnächst folgen werden. Ich möchte Ihnen unbedingt unser neuestes Video zu hybriden Netzwerkoptionen mit Azure sowie weiterführende Informationen und Ressourcen empfehlen.

Sehen Sie sich das Video Hybrid networking in Microsoft Azure (Hybridnetzwerke in Microsoft Azure) an, Sie finden dort eine Übersicht über die Architektur und eine Demo der Hybridkonnektivitätsoptionen in Azure.

Wenn man eine umfassende Plattform von Infrastruktur- und Anwendungsdiensten mit einem herausragenden globalen Netzwerk (WAN) und der Möglichkeit zum Verbinden, Erfassen, Speichern und Zusammenarbeiten an gemeinsam genutzten Daten und Inhalten kombiniert, entsteht eine Premiumtoolbox für die Erstellung und Bereitstellung moderner Anwendungen und Inhalte.

Azure Front Door Service (AFDS), die neueste Ergänzung in unserem Portfolio für die Anwendungsbereitstellung, ist jetzt allgemein verfügbar. Seit der Einführung dieses komplexen Tools als Vorschauversion im letzten Jahr war das Interesse und Feedback unserer Kunden einfach atemberaubend.

Mit AFDS können Kunden Anwendungen erstellen, die tatsächlich global sind. Dabei wird sichergestellt, dass Ihre Webanwendungen zu jeder Zeit schnell und sicher für Dienste innerhalb und außerhalb von Azure bereitgestellt werden. Der Dienst ist die zentrale Lösung für die Beschleunigung von Websites, den globalen Lastenausgleich für HTTP und HTTPS, das Verfügbarmachen von APIs, SSL-Auslagerungen und nun auch einer WAF, die am Edge des globalen Microsoft-Netzwerks ausgeführt wird. Wenn mit Azure Front Door die Anwendungen und die Qualität für Kunden verbessert wird, kann dies deutliche Auswirkungen auf das Benutzerverhalten haben. 

Diagramm: Azure Front Door Service

Wir machen heute die neue und vollständig integrierte Web Application Firewall (WAF) als Vorschauversion in Azure Front Door verfügbar. WAF bietet Kunden am Edge vollständige Kontrolle über den Zugriff auf Medien und Anwendungen. Kunden können ihre Webanwendung gegen verschiedene Angriffsarten wie volumetrische DoS-Angriff (Denial of Service) oder gezielte Ausnutzung von Anwendungslücken schützen, indem sie jede eingehende Anforderung am Edge des Azure-Netzwerks prüfen, bevor diese die Dienstregion erreicht.

WAF erlaubt zusammen mit Azure Front Door das Optimieren des Zugriffs auf Ihre Webanwendung sowohl mit benutzerdefinierten Regeln als auch durch das Aktivieren einer ganzen Sammlung von Sicherheitsregeln, die von Microsoft verwaltet werden und vor gängigen Sicherheitsrisiken für Webanwendungen schützen sollen. Darüber hinaus können Sie Ihre Sicherheitsrichtlinien zentralisiert verwalten. Änderungen an diesen werden dann direkt an alle Front Door-Edges übermittelt.

Mit der Einführung von AFDS ist es unseren Kunden möglich, erstklassige Webanwendungen zu erstellen. Dies ist ein weiteres tolles Beispiel eines Diensts auf Unternehmensniveau, der über jahrelange Unterstützung durch die wichtigsten Produkte von Microsoft wie Bing, Office 365, Xbox Live, MSN und Azure DevOps intensiv getestet wurde und die Arbeit mit umfangreichen und geschäftskritischen, hoch verfügbaren Anwendungen unterstützen wird. Machen Sie Ihre ersten Schritte mit Azure Front Door Service für kommerzielle Websites, API-Routing, globale Websites, Cloudmigrationsszenarien. Weitere Informationen zur AFDS-Ankündigung.

 

Azure CDN bietet eine echte mehrmandantenfähige CDN-Umgebung für die Bereitstellung von Inhalten für globale oder regionale Zielgruppen mit drei herausragenden Netzwerken von Microsoft, Verizon und Akamai.

Die einheitliche Plattform, die APIs, der Support und die Abrechnung sorgen für eine einfache und schnelle Einrichtung und Verwaltung mehrerer CDN-Netzwerke von einem zentralen Ort aus. Durch die nahtlose Integration mit Azure wird die gesamte Arbeit mit den Azure-Diensten optimiert, sodass Sie unabhängig davon, ob Ihre Inhalte in Azure oder woanders gehostet werden, von den Vorteilen profitieren können. 

Um der steigenden Komplexität der CDN-Anforderungen unserer Kunden noch besser gerecht zu werden, möchten wir heute gerne zwei neue Features von Azure CDN bekannt geben: Unterstützung von Stammdomänen und vom CDN verwaltete Zertifikate für Azure CDN von Akamai. Aufgrund der Integration mit Azure DNS steht die Unterstützung für Stammdomänen über DNS-Aliaseinträge für alle Anbieter in Azure CDN zur Verfügung. So können Produkte, die für ihre Websites, Oberflächen oder Inhalte eigene Stammdomänen nutzen, die Inhalte über Azure CDN bereitstellen. Darüber hinaus ermöglichen verwaltete benutzerdefinierte Domänenzertifikate Akamai-Kunden von Azure CDN nun auch mit nur wenigen Klicks das Aktivieren von SSL für ihre benutzerdefinierte Domäne. Azure CDN übernimmt außerdem sämtliche Zertifikatverwaltungsaufgaben wie etwa Beschaffung und Verlängerung.

Mit diesen und weiteren anstehenden Verbesserungen an Azure CDN können unsere Kunden ihre Nutzung von Microsoft, Verizon und Akamai noch besser anpassen, um Inhalte von einem unserer mehr als 1.300 Standorte (und steigend!) auf der ganzen Welt zu übermitteln. Erfahren Sie mehr über diese neuen Funktionen und Azure CDN.

Informieren Sie sich über die Links unten über die Netzwerkdienste von Azure.