Microsoft 365 fügt modernen Desktop in Azure hinzu

Veröffentlicht am 24 September, 2018

Dieser Blogbeitrag wurde von Julia White, Corporate Vice President for Microsoft Azure, und Brad Anderson, Corporate Vice President for Microsoft 365, mitverfasst.

Heute geben wir bekannt, dass Windows Virtual Desktop, die beste virtualisierte Windows- und Office-Umgebung, in Azure bereitgestellt wird. Windows Virtual Desktop ist der einzige cloudbasierte Dienst, der eine für Office 365 ProPlus optimierte Windows 10-Umgebung für mehrere Benutzer bietet und kostenlose erweiterte Sicherheitsupdates für Windows 7 enthält. Mit Windows Virtual Desktop können Sie Windows und Office innerhalb weniger Minuten mit integrierter Sicherheit und Konformität in Azure bereitstellen und skalieren.

Für viele Unternehmen ist aufgrund ihrer spezifischen Geschäftsanforderungen eine virtualisierte Desktopumgebung erforderlich. Die Gründe für die Virtualisierung variieren. So stellt eine virtualisierte Desktopumgebung beispielsweise für regulierte Branchen wie Finanzdienstleistungen und Gesundheitswesen sicher, dass Konformitätsbestimmungen eingehalten werden und der Zugriff auf sensible Daten sicher verwaltet wird. Für mobile Mitarbeiter und Mitarbeiter in Service und Produktion erleichtert die Desktopvirtualisierung die Verwaltung und Bereitstellung des Zugriffs auf Unternehmensdaten und -anwendungen. Auch bietet sie der IT-Abteilung Optionen zur Unterstützung von Szenarien, z.B. die Zuweisung des Zugriffs auf spezifische Anwendungen für bestimmte Mitarbeiter.

Einführung von Windows Virtual Desktop

Während die Desktopvirtualisierung in vielen Geschäftsszenarien nützlich ist, war ihre Bereitstellung und Verwaltung in der Vergangenheit komplex und aufwendig. Um diese Komplexität teilweise aufzulösen, haben wir Windows Virtual Desktop unter Berücksichtigung der Anforderungen der IT-Abteilungen und der Benutzer entwickelt.

Windows Virtual Desktop bietet die folgenden Vorteile:

  • Der einzige Dienst, der Windows 10 für mehrere Benutzer einschließlich der Kompatibilität mit Microsoft Store sowie bestehenden Windows-Branchenanwendungen und gleichzeitig die Kostenvorteile bietet, die bisher nur mit serverbasierter Virtualisierung möglich waren.
  • Der beste Dienst für die Virtualisierung von Office 365 ProPlus, das in virtuellen Szenarien mit mehreren Benutzern ausgeführt wird. Microsoft Office ist die am häufigsten verwendete virtualisierte Anwendung, daher möchten wir das bestmögliche virtuelle Erlebnis bieten. In den kommenden Monaten können wir weitere Informationen zu unseren Investitionen in die virtualisierte Office 365-Umgebung für den Windows Virtual Desktop-Dienst bekannt geben.
  • Der einzige Dienst, der virtuelle Windows 7-Desktops mit kostenlosen erweiterten Sicherheitsupdates ausstattet, die Ihnen mehr Möglichkeiten zur Unterstützung von Legacyanwendungen bieten, während Sie auf Windows 10 umsteigen.
  • Der am besten skalierbare Dienst zur Bereitstellung und Verwaltung von virtuellen Windows-Computern, der Azure für Computing, Speicherung, umfassende Diagnosen, erweiterte Netzwerke, Verbindungsbrokering und Gateway verwendet. Sie müssen diese Komponenten nicht mehr selbst hosten, installieren, konfigurieren und verwalten – so können Sie sie innerhalb weniger Minuten bereitstellen und skalieren.
  • Der flexibelste Dienst, der die Virtualisierung von sowohl Desktops als auch Apps ermöglicht, Sie können also auswählen, ob Sie Benutzern die gesamte Desktopoberfläche oder nur bestimmte Apps bereitstellen möchten. Wenn Sie virtuelle Apps für einen Windows 10-Endpunkt bereitstellen, werden sie nahtlos in die Benutzeroberfläche integriert.
  • Ist tief in die Sicherheit und Verwaltung von Microsoft 365 integriert. Der bedingte Zugriff auf Microsoft 365, die Vermeidung von Datenverlust und die integrierte Verwaltung sind nativ integriert und bieten die sicherste und einfachste Lösung zum Schutz und zur Verwaltung aller Ihrer Anwendungen und Daten.

Windows Virtual Desktop-Ökosystem

Windows Virtual Desktop ist eine umfassende Virtualisierungslösung. Wir sind uns jedoch bewusst, dass für unsere breite Kundenbasis unterschiedliche Funktionen erforderlich sind. Um dieser Anforderung gerecht zu werden, haben wir Windows Virtual Desktop als Plattform entwickelt, die von Partnern wie folgt erweitert und bereichert werden kann:

  • Wir werden mit vielen Partnern kooperieren, die den Dienst über Azure Marketplace erweitern, und arbeiten bereits mit führenden Partnern zusammen, darunter Citrix, CloudJumper, FSLogix, Lakeside Software, Liquidware, People Tech Group und ThinPrint.
  • Das umfangreiche Netzwerk von Microsoft Cloud Solution Providern kann Kunden Windows Virtual Desktop sowie einen Mehrwert zu diesem Dienst anbieten.
  • Wir arbeiten zudem mit Partnern wie Citrix zusammen, um die Windows Virtual Desktop-Funktionen tief zu integrieren und darauf aufzubauen.

In Kürze erfahren Sie mehr über unseren Ökosystemansatz.

Zugriff auf Windows Virtual Desktop

Wir freuen uns, diesen Dienst für Kunden von Windows 10 Enterprise und Windows 10 Education anbieten zu können. Nach der Registrierung für Windows Virtual Desktop müssen Sie lediglich ein Azure-Abonnement einrichten oder ein vorhandenes Abonnement verwenden, um Ihre virtuellen Desktops und Apps schnell bereitzustellen und zu verwalten. Die einzigen zusätzlichen Kosten für Sie entstehen durch den Speicher- und Computeverbrauch der virtuellen Computer selbst, die in Ihrem Azure-Abonnement aktiviert sind. Sie können alle Ihre bestehenden Azure-Computeverpflichtungen nutzen, einschließlich der reservierten Azure-VM-Instanzen (RIs).

Wir arbeiten intensiv daran, der öffentlichen Vorschauversion, die noch in diesem Jahr verfügbar sein wird, den letzten Schliff zu geben. Wenn Sie an der öffentlichen Vorschauversion teilnehmen möchten, können Sie sich hier bereits registrieren. In der Zwischenzeit finden Sie auf der Windows Virtual Desktop-Website weitere Informationen, oder Sie wenden sich an Ihr Microsoft-Kontoteam oder Ihren Microsoft-Partner.