Fernunterricht mit Azure Cognitive Services fördern

Veröffentlicht am 25 August, 2020

Group Product Manager, Azure AI

Dieser Blogbeitrag wurde von Anny Dow mitverfasst, Product Marketing Manager für Azure Cognitive Services.

Während sich Schulen und Organisationen auf der ganzen Welt auf ein neues Schuljahr vorbereiten, waren Tools für den Fernunterricht noch nie so wichtig wie heute. Bildungstechnologien und insbesondere künstliche Intelligenz haben ein enormes Potenzial und bieten Lehrkräften und Schülern neue Möglichkeiten, sich zu vernetzen und zu lernen.

Heute freuen wir uns, die allgemeine Verfügbarkeit des plastischen Readers anzukündigen und zu beleuchten, wie neue Verbesserungen an Azure Cognitive Services Entwicklern helfen können, KI-Anwendungen für den Fernunterricht zu entwickeln, die alle Beteiligten unterstützen.

Verbesserter Zugang zu Inhalten mit dem plastischen Reader – jetzt allgemein verfügbar

Der plastische Reader ist ein Dienst von Azure Cognitive Services innerhalb der Azure KI-Plattform, der Lesern das Lesen und das Textverständnis erleichtert. Dank der heutigen allgemeinen Verfügbarkeit können Entwickler und Partner den plastischen Reader direkt in ihre Produkte integrieren, sodass Schüler aller Leistungsstufen Inhalte in über 70 Sprachen übersetzen, sich Texte vorlesen lassen und die Aufmerksamkeit durch Hervorhebungen, andere Designelemente und vieles mehr auf bestimmte Stellen lenken können. 

Der plastische Reader hat sich zu einer wichtigen Ressource für den Fernunterricht entwickelt: Jeden Monat nutzen mehr als 23 Millionen Menschen das Tool, um ihre Fähigkeiten im Lesen und Schreiben zu verbessern. Als viele Schulen zwischen Februar und Mai 2020 zu einem Modell für das Homeschooling übergingen, verzeichneten wir bei der Nutzung des plastischen Readers einen Anstieg um 560 Prozent. Während die Bildungsgemeinschaft in ein neues Schuljahr startet, gehen wir davon aus, dass der plastische Reader bei Pädagogen, Eltern und Schülern weiterhin auf großes Interesse stoßen wird.

Mit der allgemeinen Verfügbarkeit des plastischen Readers führen wir ebenfalls die folgenden Erweiterungen ein:

Heute stellen wir mit Code.org und SAFARI Montage neue Partner vor, die den plastischen Reader integrieren, um den Zugang zu Inhalten weiter zu verbessern. 

Code.org ist eine gemeinnützige Organisation, die sich für einen verbesserten Zugang zum Thema Informatik in Schulen einsetzt. Code.org integriert den plastischen Reader in seine Plattform, um sicherzustellen, dass Schüler jeder Herkunft und aller Kenntnisstufen auf ihre Ressourcen und Kursinhalte zugreifen können.

„Wir freuen uns, gemeinsam mit Microsoft den plastischen Reader in die Community von Code.org einzuführen. Die integrativen Fähigkeiten des plastischen Readers, die Leseflüssigkeit und das Leseverständnis bei Lernenden mit unterschiedlichen Hintergründen, Kenntnissen und Lernstilen zu verbessern, stehen in direktem Zusammenhang mit unserer Mission, dafür zu sorgen, dass alle Schüler in jeder Schule die Möglichkeit haben, das Programmieren zu erlernen.“ Hadi Partovi, Gründer und CEO von Code.org

SAFARI Montage bietet ein führendes Learning Object Repository (LOR) und integriert den plastischen Reader, um Schülern mit unterschiedlichem sprachlichen Hintergrund oder verschiedenen Anforderungen an die Barrierefreiheit den Zugang zu Inhalten zu ermöglichen und um Familienmitglieder, die die Unterrichtssprache nicht sprechen, stärker in die Lernaktivitäten der Schüler einzubeziehen.  

„Der plastische Reader ist eine wertvolle Unterstützung für CPS-Schüler und -Familien. Besonders unsere jüngeren Schülerinnen und Schüler, die im Fernunterricht lernen, werden oft von Eltern, Erziehungsberechtigten oder anderen Betreuern unterstützt. Da der plastische Reader für die Übersetzung der schulischen Anweisungen in unserem digitalen Lehrplan verwendet werden kann, können Familien die Lernaktivitäten der Schüler in über 80 Sprachen unterstützen, was für mehr Gleichberechtigung und einen besseren Zugang zu digitalen Lernressourcen sorgt. Darüber hinaus leisten das Vorlesen und die Unterstützung beim Lesen verschiedenen Lernenden unschätzbare Dienste.“Giovanni Benincasa, UX Manager, Department of Curriculum, Instruction, and Digital Learning, Chicago Public Schools  

Mit Plastischer Reader verbessern Benutzer ihre Lesekompetenz schon vom allerersten API-Aufruf an. In den folgenden Ressourcen erfahren Sie, wie Sie den plastischen Reader in Ihre Apps oder Dienste integrieren: 

Um die wachsende Liste von Integrationspartnern für den plastischen Reader einzusehen und mehr zu erfahren, besuchen Sie unsere Partnerseite und den Education-Blog zum plastischen Reader.

Onlinekurse mit sprachfähigen Apps lebendiger gestalten

Der Trend zum Fernunterricht stellt Pädagogen vor eine weitere Herausforderung – die Motivation ihrer Schüler kontinuierlich zu fördern.

Text-zu-Sprache, eine Funktion des Speech-Diensts, die es Benutzern ermöglicht, Text in naturgetreuen Ton umzuwandeln, kann Schülern neue Wege eröffnen, mit Inhalten zu interagieren. Text-zu-Sprache unterstützt nicht nur Funktionen wie das Vorlesen im plastischen Reader und im Microsoft Edge-Browser, sondern ermöglicht Entwicklern auch das Erstellen von Apps, die mit über 110 Stimmen in mehr als 45 Sprachen und Varianten natürlich mit Benutzern interagieren können.

Mit dem Tool für die Audioinhaltserstellung können Benutzer Hörbücher leichter zum Leben erwecken und Audiomerkmale wie Sprachstil, Geschwindigkeit, Tonhöhe und Aussprache optimieren, um sie völlig ohne Code an ihre Szenarien anzupassen. Stimmen können sogar an bestimmte Charaktere oder Personas angepasst werden. Die Funktion „Benutzerdefinierte neuronale Stimme“ ermöglicht die Erstellung einzigartiger Stimmen, beginnend mit 30 Audiominuten. Duolingo nutzt beispielsweise die Funktion „Benutzerdefinierte neuronale Stimme“, um einzigartige Stimmen zu kreieren, die in Sprachkursen unterschiedliche Charaktere darstellen.

Zusätzliche Informationen darüber, wie Sie Apps mit Sprachunterstützung für den Fernunterricht erstellen, finden Sie im technischen Blog zu Text-zu-Sprache und in weiteren Ressourcen:

Die Produktivität und Barrierefreiheit durch Transkription und Sprachbefehle verbessern 

Künstliche Intelligenz kann auch hilfreich sein, um auf einfache Weise Notizen festzuhalten. So können Schüler und Lehrer Eingaben mit ihrer Stimme vornehmen. Die Transkription in Word nutzt Sprache-in-Text in Azure Cognitive Services, um Ihre Unterhaltungen automatisch zu transkribieren. Dank der Sprecherdiarisierung erhalten Sie jetzt eine Transkription, die Aufschluss darüber gibt, wer wann was gesagt hat. 

Darüber hinaus bietet die Sprachunterstützung eine nahtlosere Erfahrungen in Microsoft 365. Schülerinnen und Schüler, die Schwierigkeiten haben, Dinge aufzuschreiben, können KI-gestützte Tools in Office nicht nur zum Diktieren, sondern auch für Aktionen wie das Hinzufügen, Formatieren, Bearbeiten und Organisieren von Text verwenden. Word nutzt Language Understanding, einen Dienst von Azure Cognitive Services, mit dem Sie Ihren Apps das Verstehen natürlicher Sprache ermöglichen. So lassen sich Ideen auf einfache Weise festhalten. Wenn Sie mehr über Language Understanding und die Unterstützung von Sprachbefehlen erfahren möchten, besuchen Sie unseren Blog zu Language Understanding.

Weitere Informationen dazu, wie KI Funktionen in Microsoft 365 unterstützt, finden Sie im Microsoft 365-Blog.

Jetzt einsteigen

Wir sind schon neugierig auf Ihre nächste Entwicklung. Legen Sie noch heute los – mit Azure Cognitive Services und einem kostenlosen Azure-Konto.