Vereinheitlichung von IT-Vorgängen in Hybrid- und Multi-Cloud-Szenarios für Kunden dank Azure Arc

Veröffentlicht am 17 Februar, 2021

Director, Windows Server and Azure Product Marketing

Die Entwicklung und Ausführung von Anwendungen in Unternehmen erfolgt heutzutage in verschiedenen Ökosystemen: lokal, in mehreren Clouds und am Edge. Für den Erfolg eines Unternehmens ist dabei entscheidend, Server, Anwendungen und Daten in beliebigem Umfang und standortunabhängig effektiv verwalten zu können, um für Agilität und Compliance zu sorgen.

Microsoft Azure Arc ist ein Technologieprodukt, das unseren Kunden neue Möglichkeiten bietet, indem es dafür sorgt, dass Azure-Dienste in jeder Infrastruktur ausgeführt und verwaltet werden können – ob lokal, hybrid oder mit mehreren Clouds. Branchenübergreifend profitieren Kunden von den Vorteilen von Azure Arc, um die Verwaltungsfeatures von Azure in jeder Infrastruktur nutzen und Azure-Dienste überall ausführen zu können.

Azure Arc bietet eine zentrale Steuerungsebene, über die alle Ihre Ressourcen ortsunabhängig konsistent verwaltet und gesteuert werden können. Azure Arc-fähige Dienste bieten Ihnen außerdem die Flexibilität, Azure-Dienste überall bereitzustellen, ob lokal oder in anderen öffentlichen Clouds. Machen Sie sich die Innovationen im Cloudbereich zunutze, und stellen Sie konsistente und immer aktuelle Azure-Datendienste dort bereit, wo Sie sie benötigen.

Die Unternehmen Ferguson, Africa’s Talking, Siemens Healthineers und KPMG nutzen Azure Arc bereits für die nahtlose Verwaltung ihrer Hybrid- und Multi-Cloud-Ressourcen und erzielen damit einen erheblichen geschäftlichen Mehrwert.

Ferguson erweitert die Nutzung von Azure-Diensten mit Azure Arc lokal

Ferguson, das größte Großhandelsunternehmen für Sanitärbedarf in den Vereinigten Staaten, verwendet Azure Arc, um Tausende Server an verschieden Standorten zentral zu verwalten, indem Azure auf seine lokalen Rechenzentren ausgedehnt wird. Die IT-Abteilung bei Ferguson kann nun mühelos alle IT-Systeme im gesamten Unternehmen überwachen, aktualisieren und steuern. Dazu nutzt sie die Gruppierungs- und Taggingfunktionen des Azure-Portals. Dank der Vorteile von Azure Arc-fähigen Servern, Kubernetes und Datendiensten konnte Ferguson seinen IT-Betrieb mit Azure Arc, seine IT-Ressourcen in Azure und seine Rechenzentren in einer einzelnen Steuerungsebene vereinheitlichen.

„Indem wir unsere Azure- und unsere lokale Umgebung über Richtlinien und Tagging zusammengeführt haben, konnten wir einen konsistenten Ansatz an Bereitstellung und Verwaltung unserer Systeme in einer eigenen Umgebung schaffen. Dies spielt für uns eine große Rolle, da wir unsere Anforderungen im IT-Bereich nach wie vor effektiv verwalten können müssen, auch wenn wir als Organisation schlanker werden.“ – Kristina Melo, SQL Database Administrator, Ferguson Enterprises

Ferguson verwaltet mehr als 5.000 virtuelle Computer (Virtual Machines, VMs) und plant, die meisten dieser VMs zur Cloud zu migrieren. Das Unternehmen möchte aber nicht erst nach der Migration die Vorteile der Verwaltungsfeatures von Azure nutzen können. Dank Azure Arc-fähiger Server kann Ferguson seine lokalen Server zu Azure projizieren. Somit kann die IT-Abteilung alle Ressourcen im Unternehmen über ein einzelnes Dashboard im Azure-Portal überwachen, aktualisieren und steuern.

Als Branchenführer ist die IT-Abteilung bei Ferguson ständig auf der Suche nach neuen Technologien, mit denen der Unternehmenserfolg vorangetrieben und die Servicequalität für Mitarbeiter, Kunden, Lieferanten und Vertragspartner gesteigert werden kann.

Weitere Informationen zu Ferguson als Azure Arc-Kunde

Africa’s Talking nutzt Kubernetes-Cluster zum Bereitstellen und Verwalten von Messaging- und Zahlungslösungen in ganz Afrika

Mit Standorten in ganz Afrika bietet das Unternehmen Africa’s Talking mit Stammsitz in Kenia benutzerdefinierte APIs in den Bereichen Mobilgeräte, Sprachlösungen Messaging und Zahlungsverkehr für große Organisationen und Tausende Entwickler. Aufgrund eingeschränkter Clouddienste in manchen Regionen war es für das Unternehmen jedoch schwierig, die Containerisierungsfunktionen bieten zu können, die seine Kunden benötigten, um ihre Unternehmensanforderungen und -ziele erfüllen zu können.

Mithilfe von Azure Arc-fähigen Kubernetes-Clustern und Azure Arc-fähigen Datendiensten kann Africa’s Talking mehrere Kubernetes-Cluster verwalten und Datendienste dort bereitstellen, wo sie benötigt werden – alles über eine zentrale Steuerungsebene. Damit seine Kunden unter Berücksichtigung von Datenhoheit und Latenz sowie anderer geschäftlicher Anforderungen neue und funktionsreiche Dienste entwickeln können, muss Africa’s Talking mehrere Cluster sowohl in lokalen Rechenzentren als auch in öffentlichen Clouds konfigurieren, bereitstellen und betreiben.

Africa’s Talking nutzt außerdem die Vorteile der Konfigurationsverwaltung von GitOps in Azure Arc. So muss das Team nicht mehr jeden Cluster manuell konfigurieren.

„Vor Azure Arc konnte es einen ganzen Tag dauern, bis ein Entwickler einen neuen Cluster konfigurieren konnte – jetzt ist das innerhalb weniger Minuten erledigt. Das Testen und Pushen neuer Features sowie das Beheben von Fehlern ist innerhalb kürzester Zeit möglich, was für uns zu Zeitersparnis und für unsere Kunden zu einer verbesserten Servicequalität führt.“ – Salama Balekage, Software Engineer, Africa’s Talking

Mit Azure Arc können die Entwickler bei Africa’s Talking jedes Repository einfach aktualisieren. Diese Aktualisierung wird dann automatisch für alle relevanten Cluster übernommen.

„Mich begeistert, dass Entwickler mithilfe unserer Technologie ihre Träume selbst mit durchschnittlichen Mitteln verwirklichen und Unternehmen auf der ganzen Welt von Produkten und Diensten profitieren können.“ – Calvin Karundu, Software Engineer, Africa’s Talking

Mehr zur Geschichte von Africa’s Talking

Siemens Healthineers bietet Dienste für lokale medizinische Geräte von Kunden

Schnelle Innovationen im Gesundheitswesen waren noch nie so gefragt wie in diesem Jahr. Dennoch müssen Organisationen den Schutz von Kundendaten sowie die Compliance mit geltenden gesetzlichen Datenhoheitsanforderungen gewährleisten. Das Unternehmen Siemens Healthineers, einer der weltgrößten Anbieter für medizinische Ausrüstung, konnte mit einer Implementierung von Kubernetes mit Azure Arc-Aktivierung die Bereitstellung von Algorithmen von Azure für lokale medizinische Geräte auf der ganzen Welt verbessern, um von COVID-19 verursachte Lungenschäden zu analysieren.

Mit Azure Arc kann Siemens Healthineers Anwendungen in Kubernetes-Clustern an Zehntausenden Standorten bereitstellen und verwalten. Außerdem ist es möglich, die Anwendungen in Azure zu überwachen, zu aktualisieren und für ihren Schutz zu sorgen und gleichzeitig die Kundendaten und das Verarbeiten dieser Daten auf den medizinischen Geräten zu verwalten.

„Azure Arc hat sich als bahnbrechend für uns herausgestellt. Der Dienst bietet unseren Kunden verschiedene Möglichkeiten und bietet skalierte Continuous-Delivery-Optionen für Kubernetes-Workloads aus der Cloud an den Edge.“ – Thomas Dossler, Chief Architect, Siemens Healthineers

Siemens Healthineers und andere Anbieter aus dem Gesundheitswesen nutzen Kubernetes für die moderne Anwendungsentwicklung. Die Compliance der Patientendaten mit geltenden Datenhoheitsanforderungen ist dabei sichergestellt.

Weitere Informationen zur Kundengeschichte von Siemens Healthineers

KPMG Japan bietet seinen Kunden nahtlose Datenlösungen

Das Unternehmen KPMG Ignition Tokyo hat als Kernstück der digitalen Strategie von KPMG Japan Azure Arc-fähige Datendienste und Azure Arc-fähige Kubernetes-Cluster implementiert, um Kunden mithilfe seiner kostengünstigen und sicheren Cloudlösung, Cloud Next, rund um die Uhr Support und Möglichkeiten zum Hosten ihrer digitalen Lösungen bieten zu können.

Da manche Kundendaten vertraulich sind, kann KPMG nicht alle Datenworkloads seiner Kunden in öffentliche Clouds migrieren. KPMG muss seine Datenworkloads jedoch über eine zentrale Lösung verwalten und möchte dabei Cloudvorteile wie eine vollständige Automatisierung und flexible Skalierung nutzen. Dank Azure Arc-fähiger Datendienste kann KPMG für jede lokale Infrastruktur oder in Multi-Cloud-Szenarios von Azure-Innovationen profitieren und Kubernetes auf beliebiger Hardware verwenden.

„Azure Arc ermöglicht es uns, Lösungen und Workloads in mehreren Clouds und Rechenzentren bereitzustellen, um unsere Kunden zu unterstützen.“ – Aram Lauxtermann, Director of Cloud, KPMG

Als globales Unternehmen mit Tausenden Kunden benötigte KPMG eine plattformunabhängige Möglichkeit, seine Kunden in den verschiedensten Umgebungen unterstützen zu können. Mit Azure Arc kann KPMG seinen Kunden beim Übergang vom Rechenzentrum zur Cloud helfen.

Video zu KPMG Japan ansehen

Weitere Azure Arc-Neuigkeiten folgen bald

Azure Arc bietet Zugriff auf eine große Bandbreite an Hybrid- und Multi-Cloud-Funktionen, mit denen Sie Ihre Anforderungen hinsichtlich Rechenzentrum, Cloud und Edge erfüllen können. IT-Umgebungen werden immer komplexer. So ist es entscheidend, über eine Lösung zu verfügen, mit der Ressourcen überall verwaltet werden können – ob Server (physisch und virtuell), Container oder Datendienste. 

Kunden wenden sich aktuell Azure Arc zu, um für Einblicke, Betriebsvorteile und Compliance bei den unterschiedlichsten Ressourcen und an den verschiedensten Orten zu sorgen. Die Azure-Steuerungsebene wird dabei auf Rechenzentren, an den Edge und für Multi-Cloud-Szenarios ausgeweitet, um Windows-, Linux-, Microsoft SQL Server- und Kubernetes-Cluster zu organisieren, zu steuern und zu schützen.

Bei der Microsoft Ignite, die vom 2. März bis zum 4. März 2021 stattfindet, folgen weitere Neuigkeiten zu Azure Arc. Nehmen Sie an den Sitzungen zu Azure Arc teil, und besuchen Sie die Seiten zu Azure Arc und Hybrid- und Multi-Cloud-Lösungen, um weitere Informationen zu erhalten.