Azure Stack-Updates – und wie sie intelligente Funktionen am Edge möglich machen

Veröffentlicht am 21 Mai, 2020

General Manager, Azure Stack

Heute ist es wichtiger als je zuvor, dass unsere Kollegen, Kunden und Partner schnell und zuversichtlich auf ständig neue Bedingungen reagieren können. Für die Erfassung, Analyse und Verarbeitung eingehender Informationen benötigt ein Unternehmen eine stabile, skalierbare Technologieinfrastruktur.

Eine solche Infrastruktur ist nicht auf einen Ort oder auf eine Plattform beschränkt. Moderne, cloudnative Anwendungen können lokale, Multi-Cloud- und Edgeumgebungen umfassen. Der Aufbau und die Verwaltung eines derart umfangreichen Technologiebestands erfordert ein modernes Paradigma, das eine nahtlos Erfahrung ermöglicht, und zwar unabhängig davon, wo die Workload verarbeitet wird. Die Idee, lokale und Cloudumgebungen in einer Hybrid Cloud zu kombinieren, hat sich in der heutigen Branche durchgesetzt und ist seit den Anfängen von Azure ein zentraler Bestandteil unserer Strategie. Angesichts der nie dagewesenen Umbrüche in der heutigen Welt bleibt unsere Mission unverändert: Wir möchten unsere Kunden und Partner dabei unterstützen, ihr Unternehmen zu transformieren und mehr zu erreichen – ganz gleich an welchem Ort.

Gesundheitswesen und Azure Stack

Das Gesundheitswesen war vor Kurzem mit unglaublichen Herausforderungen konfrontiert. Anbieter im Gesundheitswesen müssen abwägen zwischen der Notwendigkeit, zahlreiche neue Patienten effizient zu behandeln und Erkenntnisse aus vertraulichen Daten zu gewinnen, um Behandlungsmöglichkeiten zu ermitteln. Diese Aufgaben erfordern, dass Gesundheitseinrichtungen private Patientendaten und klinische Daten sorgfältig verwalten, um diese zu schützen. Die Produkte der Azure Stack-Familie unterstützen intelligente, extrem sichere und KI-gestützte Echtzeitanalysen in jeder lokalen Infrastruktur und befähigen Anbieter im Gesundheitswesen nicht nur, Antworten zu finden, sondern die Daten auch auf angemessene Weise zu verwalten. Wir arbeiten an Lösungen, die digitale Pathologie, medizinische Bildgebung sowie Forschung und Genomik am Edge ermöglichen, um so Latenzzeiten zu verringern und den Durchsatz zu erhöhen. Die Azure-Hybridplattform versetzt Gesundheitssysteme in die Lage, bisher verborgene Neuerungen sichtbar zu machen, die Abläufe optimieren können – beispielsweise durch kürzere Wartezeiten in der Notaufnahme, eine höhere Effizienz im Operationssaal, eine bessere Bettenauslastung und weniger Engpässe im Patientenfluss.

Hier ein aktuelles Beispiel dafür, wie Olympus innovative Ansätze im Operationssaal umsetzt. Dabei wird der Belegungsstatus mit Azure Stack Edge in Echtzeit bereitgestellt und so mithilfe von Azure KI und Azure Machine Learning Edgecomputing ermöglicht.

Edge- und Hybridcomputing dehnen die Reichweite cloudnativer Technologien auf Standorte rund um die Welt aus. Aus Perspektive der Gesundheitsversorgung lassen sich mit Edgecomputing vom größten Klinikum bis hin zum kleinsten Krankenhaus alle Einrichtung digital transformieren. Im Allgemeinen wird Edgecomputing häufig auch unter raueren Umgebungsbedingungen benötigt, beispielsweise in Feldlazaretten, ländlichen Kliniken, Katastrophengebieten, Fabrikhallen oder Einzelhandelsgeschäften. Unsere Azure Stack Rugged-Serie (derzeit in der Vorschau) macht die leistungsfähige, intelligente Cloud in diesen anspruchsvollen Umgebungen verfügbar. Die Rugged-Serie umfasst Innovationen wie ein akkubetriebenes Gerät mit einem kleineren Formfaktor, das in vielen unkonventionellen Situationen, einschließlich Such- und Rettungseinsätzen, in einem Rucksack mitgeführt werden kann.

Ersthelfer, die die neue Azure Stack Edge Rugged-Serie bei einem Such- und Rettungseinsatz nutzen, wenn jede Sekunde zählt

Im Folgenden einige unserer Bemühungen, die gewährleisten sollen, dass Beschäftigte im Gesundheitswesen ihre Aufgaben in unsicheren Zeiten erfolgreich meistern können.

Anbieter im Gesundheitswesen sind darauf angewiesen, mit Zustimmung der Patienten Gesundheitsinformationen innerhalb ihrer Systeme und zwischen den Leistungserbringern auszutauschen. Das Fast Healthcare Interoperability Resources (FHIR)-Projekt bietet eine Plattform für diesen Datenaustausch. Im letzten Jahr haben wir die Azure-API für FHIR veröffentlicht, bei der es sich um ein PaaS-Angebot im Azure-Portal handelt. Dieses wird von Microsoft und dem FHIR-Server für Azure verwaltet – ein Open-Source-Projekt, das in Ihr Azure-Abonnement integriert werden kann. Heute geben wir bekannt, dass der Open-Source-FHIR-Server für Azure jetzt in Azure Stack Hub und Azure Stack Edge bereitgestellt werden kann. Anbieter im Gesundheitswesen können dadurch vorhandene lokale Datenquellen wie elektronische Patientendatensysteme oder Forschungsdatenbanken schnell miteinander verbinden und den schnellen Datenaustausch zwischen älteren und modernen Systemen ermöglichen. Am wichtigsten ist, dass FHIR in Azure Stack mit Analyse- und Machine Learning-Tools die Datenerfassung vereinfachen und die Entwicklung beschleunigen kann. Der Code für diese nicht für die Produktion vorgesehene Vorschauversion ist auf GitHub verfügbar.

Forscher sind ständig auf der Suche nach Antworten und nutzen zunehmend Machine Learning-Lösungen, um massive Datenmengen zu durchforsten und die Ergebnisse zu visualisieren. Wir vervielfachen die für die Azure Stack-Familie verfügbare Rückschluss- und Trainingsleistung im Machine Learning und arbeiten eng mit AMD und NVIDIA zusammen, um eine umfassende Verfügbarkeit von GPUs für den gesamten Azure Stack sicherzustellen. Mit diesen neuen GPUs sind zahlreiche KI/ML-Szenarien denkbar, von der Nutzung lokaler Daten bis hin zur Mobilarbeit mit grafikintensiven Workloads, die eine geringe Latenz erfordern und datenabhängig sind.

Ergänzt werden unsere Plattformen durch ein ständig erweitertes Ökosystem. Gemeinsam mit unseren ISV-Partnern (unabhängigen Softwareherstellern) arbeiten wir an Lösungen, die ihre intelligenten Funktionen und ihre Leistungsfähigkeit am Edge zur Verfügung stellen. Die Aware Group stellt IoT Edge-Module her, die KI zur Erkennung von Anomalien und zur Lärmeinstufung nutzen, und entwickelt eine Reihe von Lösungen, die auf verschiedene Branchen zugeschnitten sind. Avanade, ein Partner, der ebenfalls Clouddienste anbietet, ermöglicht es Kunden, Azure Stack Hub auf einfache Weise an Standorten ohne Rechenzentrum bereitzustellen und zu verwalten. Das Angebot basiert auf einer Edgeline EL8000-Lösung von HPE, einem Server mit kleinem Formfaktor, der keine externe Kühlung benötigt und so ideal für unkonventionelle Standorte geeignet ist.

Nächste Schritte mit Azure Stack

Ganz gleich, ob Sie Kosten senken, gesetzliche Vorgaben und Anforderungen an die Datenhoheit erfüllen, niedrige Latenzen und Edgeworkloads unterstützen oder Ihr Rechenzentrum und Ihre Anwendungen modernisieren möchten – Azure Stack ist die richtige Lösung für Ihre Hybrid Cloud-Strategie. Sehen Sie sich dieses Webinar an, um mehr darüber zu erfahren, wie Azure Stack Ihr Unternehmen unterstützen kann.