Navigation überspringen

Microsoft Azure-Support – Diagnoseinformationen und Speicherabbild erfassen

Informieren Sie sich darüber, welche Daten an den Microsoft-Support weitergegeben werden, wenn Sie die Berechtigung zur Freigabe von Diagnoseinformationen erteilen oder die Zustimmung zur Erfassung eines vollständigen Speicherabbilds geben.

Diagnoseinformationen erfassen

When you create a support request, the "Share diagnostic information" option gives your consent to allow a Microsoft Support engineer to remotely collect data from the Azure subscription(s) associated with your request in order to troubleshoot your issue. You can revoke this consent at any time.

Temporary access to the Azure portal for support engineers

Sharing diagnostic information allows Microsoft support engineers to temporarily use the Azure portal for read-only access to the Azure resources associated with your support request. With this access, engineers can troubleshoot your problem more quickly. They can also provide instructions and screenshots so you can take actions to help resolve the problem. Access is read-only and is removed when your support case is closed.

Welche Informationen werden mit Ihrer Zustimmung gesammelt?

Beispiele für gesammelte Diagnosedaten sind allgemeine Protokolldateien, vom System generierte Ereignisprotokolle, Registrierungsschlüssel, Debugprotokolle, Server- und Datenbankinformationen, Konsolenscreenshots* sowie grundlegende Informationen zum Netzwerk und zum Speicherdatenträger.

Bei Problemen im Zusammenhang mit App Service werden HTTP-Protokolle, detaillierte Fehlerinformationen, KUDU-Ablaufverfolgungen, Transformationsprotokolle, FREB-Protokolle, Winsock-Protokolle, Ereignisprotokolle, DAAS-Protokolle und WebJob-Protokolle erfasst.

Bei Problemen in Zusammenhang mit Azure AD Connect werden Informationen zu Azure Directory-Objekten (z. B. Benutzer- und Geräteeigenschaften und Ihre Synchronisierungskonfiguration) sowie entsprechende Protokolldateien (z. B. zu Anmeldungen oder Überwachungen) oder Synchronisierungsprotokolle erfasst.

Ausführliche Dateiliste

Eine detaillierte Liste der erfassten Dateien finden Sie in den folgenden Artikeln:

Artikel-ID Dienst oder Umgebung
PaaS-Protokolle Microsoft Azure-PaaS-VM-Protokolle
IaaS-Protokolle Microsoft Azure-IaaS-VM-Protokolle
Service Fabric-Protokolle Microsoft Azure Service Fabric-Protokolle
StorSimple-Protokolle StorSimple-Supportpakete und -Geräteprotokolle
SQL Server-Windows-VM-Protokolle Protokolle für Azure SQL Server auf VMs
Azure Active Directory-Protokolle Azure Active Directory-Protokolle
Azure Stack Edge logs Azure Stack Edge support package and device logs
Azure Synapse Analytics logs Azure Synapse Analytics logs

*Wenn Sie eine grafische Anwendung zur Desktopfreigabe verwenden, die die VGA-Konsole des virtuellen Computers nutzt, erfasst ein Screenshot möglicherweise Informationen, die in der Konsolensitzung angezeigt werden.

Speicherabbild erfassen

Wenn Sie eine Supportanfrage für bestimmte VM-Probleme stellen, wird um Ihre Zustimmung gebeten, dass zum Diagnostizieren des Problems auf den Arbeitsspeicher Ihres virtuellen Computers zugegriffen werden darf. Ein vollständiges Speicherabbild ist die umfangreichste Abbilddatei im Kernelmodus. Diese Datei umfasst den gesamten physischen Speicher, der von Windows verwendet wird. Ein vollständiges Speicherabbild umfasst standardmäßig keinen physischen Speicher, der von der Firmware der Plattform verwendet wird.

Das Abbild wird vom Computeknoten (Azure-Host), auf dem es erstellt wurde, zum Debuggen auf einen anderen Server innerhalb desselben Rechenzentrums kopiert. Da die Daten innerhalb der sicheren Grenzen von Azure aufbewahrt werden, sind die Kundendaten stets geschützt. Weitere Informationen zum Speichern von Kundendaten in Azure.

Zum Erstellen der Abbilddatei wird ein Hyper-V-Speicherstatus des virtuellen Computers generiert. Durch diesen Vorgang wird der virtuelle Computer bis zu 10 Minuten lang angehalten und anschließend fortgesetzt. Die VM wird im Rahmen dieses Vorgangs nicht neu gestartet.

Wie werden Ihre Daten verarbeitet?

Alle Daten, die zu Supportzwecken gesammelt wurden, werden gemäß den im Microsoft Trust Center genannten Vereinbarungen verwaltet.

Zuvor mit Ihrer Zustimmung gesammelte Daten sind von der Aufhebung Ihrer Berechtigung nicht betroffen.

Bei Air-Gap-Umgebungen sammelt Microsoft weiterhin Diagnosedaten, um Ihr Problem innerhalb der Begrenzung zu beheben.