Microsoft Azure-Bestimmungen

Letzte Aktualisierung: September 2014

Richtlinie für zulässige Verwendung

Weder Sie noch diejenigen, die über Sie auf die Dienste zugreifen, sind berechtigt, die Dienste folgendermaßen zu verwenden:

  • auf eine Weise, die durch Gesetze, Vorschriften oder behördliche Anordnungen oder Verordnung in einer relevanten Rechtsordnung verboten ist,
  • um die Rechte anderer zu verletzen,
  • um zu versuchen, auf irgendeine Weise nicht autorisierten Zugriff auf Dienste, Daten, Accounts oder Netzwerke zu erlangen oder diesen Zugriff zu stören,
  • um Informationen in einem Protokoll oder in einer E-Mail-Kopfzeile zu fälschen (z. B. „Spoofing“),  
  • um Spam oder Malware zu verbreiten,
  • in einer Weise, die die Dienste beschädigen oder ihre Verwendung durch andere beeinträchtigen könnte,
  • oder zur Verwendung in Hochrisikobereichen (in denen ein Versagen oder jeglicher Fehler der Dienste zum Tod, zu schweren Verletzungen des Körpers oder der Gesundheit oder zu schwerwiegenden Sach- oder Umweltschäden führen können).

Virtuelle Computer

Mit dem Feature „Virtueller Computer“ haben Sie die Möglichkeit, einen virtuellen Server mit einem oder mehreren Betriebssystemen Ihrer Wahl auszuführen. Sie sind berechtigt, Ihr eigenes Virtuelles Computer-Image zu erstellen oder aus vorkonfigurierten Virtuellen Computer-Images, die von Microsoft oder Dritten erhältlich sind, auszuwählen. 

Sie erklären sich damit einverstanden, die nötigen Rechte zur Ausführung sämtlicher Software (einschließlich des Betriebssystems) innerhalb Ihres Virtuellen Computers zu beschaffen. Sie sind dafür verantwortlich, das Betriebssystem und andere Software innerhalb Ihres Virtuellen Computers zu patchen, zu konfigurieren und zu verwalten. Sie sind nicht berechtigt, Abrechnungsmechanismen, die Ihre stündliche Nutzung des Virtuellen Computers und der darin enthaltenen Software verfolgen, zu deaktivieren, zu verfälschen oder anderweitig zu versuchen, diese zu umgehen.

Microsoft Azure stellt Ihnen möglicherweise die Option zur Ausführung von Windows Server und anderer Microsoft-Software in einem Virtuellen Computer zur Verfügung. Sie dürfen derartige Software nur innerhalb des Microsoft Azure-Onlinedienstes und nur in Verbindung mit Ihrer zulässigen Nutzung von anwendbaren Microsoft Azure-Rollen verwenden. Unter diesen Lizenzbestimmungen haben Sie keine weiteren Rechte zur Ausführung der Software. (Sie dürfen z. B. keine Kopien auf Ihren lokalen Servern ausführen, es sei denn, Sie beschaffen sich eine entsprechende Lizenz.)

Windows Server

Die Nutzung von Virtuellen Computern, die eine Version von Windows Server enthalten, unterliegt den folgenden zusätzlichen Bestimmungen:

Nutzungsbeschränkungen.  Sie sind nicht berechtigt, die folgenden Funktionalitäten der Software zu verwenden:

  • Rechteverwaltungsdienste

Remotedesktopdienste. Subscriber Access Licenses (SALs) für Remotedesktopdienste (RDS), die über den Serviceprovider-Lizenzvertrag (SPLA) erworben werden, können genutzt werden, um grafische Benutzeroberflächen auf virtuellen Computern von Microsoft Azure bereitzustellen. RDS-Clientzugriffslizenzen (CALs), die in anderer Form als über die Microsoft-Volumenlizenzprogramme wie beispielsweise den Konzernvertrag erworben werden, dürfen nicht auf virtuellen Computern von Microsoft Azure verwendet werden. Funktionen der Virtual Desktop Infrastructure dürfen nicht auf virtuellen Computern von Microsoft Azure verwendet werden.

Hosting. Wenn Sie die Software zum Hosten einer Lösung für den Zugriff oder die Nutzung durch Dritte verwenden, dann muss die Lösung aus einer Anwendung oder einem Dienst bestehen, der Ihnen oder einem Dritten gehört oder von Ihnen oder einem Dritten lizenziert wird.

Datenspeicherungstechnologie. Die Serversoftware enthält eine Datenspeicherungstechnologie mit dem Namen Windows Internal Database oder Microsoft SQL Server Desktop Engine für Windows. Komponenten der Serversoftware verwenden diese Technologien, um Daten zu speichern. Sie sind nicht berechtigt, diese Technologien auf der Grundlage dieser Lizenzbestimmungen anderweitig zu verwenden bzw. auf sie zuzugreifen.

Symbole, Bilder, Ton. Während die Software ausgeführt wird, sind Sie berechtigt, ihre Symbole, ihre Bilder, ihren Ton und ihre Medien zu verwenden, jedoch nicht, diese weiterzugeben. Die Beispielbilder, -töne und -medien, die mit der Software bereitgestellt werden, sind nur für Ihre nicht gewerbliche Verwendung vorgesehen.

Datenübertragungshinweise. Die Hinweise für Windows Server, wie im Dokument „Datenübertragungshinweise“ unter http://www.microsoftvolumelicensing.com/DocumentSearch.aspx?Mode=1&Category=2 dargelegt, gelten für die Nutzung von Windows Server-Software im Rahmen Ihrer Microsoft Azure-Lizenzen.

Überprüfung

Von Zeit zu Zeit werden Softwareupdates durchgeführt, oder es werden Downloads der Überprüfungsfunktion der Software erforderlich. Durch die Überprüfung wird ermittelt, ob die Software aktiviert und ordnungsgemäß lizenziert wurde. Die Überprüfung gestattet Ihnen auch, bestimmte Features der Software zu verwenden oder zusätzliche Vorteile zu erhalten. Weitere Informationen finden Sie unter https://go.microsoft.com/fwlink/?LinkId=39157&clcid=0x407.

Während einer Überprüfung werden Informationen über die Software und das Gerät an Microsoft übertragen. Hierzu gehören die Version und der Product Key der Software sowie die Internetprotokolladresse des Geräts. Microsoft verwendet die Informationen nicht, um Sie zu identifizieren oder Kontakt mit Ihnen aufzunehmen. Durch die Verwendung der Software erklären Sie sich mit der Übertragung dieser Informationen einverstanden.

Wenn die Software nicht ordnungsgemäß lizenziert ist, kann die Funktionalität der Software beeinträchtigt sein. Beispielsweise kann es erforderlich sein, die Software erneut zu aktivieren, oder Sie erhalten Erinnerungen, sich eine ordnungsgemäß lizenzierte Kopie der Software zu besorgen, oder Sie sind möglicherweise nicht in der Lage, bestimmte Updates oder Upgrades von Microsoft zu erhalten.

Sie dürfen Updates und Upgrades für die Software nur von Microsoft oder autorisierten Quellen beziehen. Zusatzinformationen über Erlangung von Updates aus autorisierten Quellen, siehe https://go.microsoft.com/fwlink/?LinkId=96552&clcid=0x407.

Store

Microsoft Azure ermöglicht es Ihnen, im Rahmen eines vereinheitlichten Bereitstellungs- und Abrechnungssystems über Features wie Microsoft Azure-Store und die Virtual Machine Gallery („Store-Dienst“) auf Nicht von Microsoft stammende Produkte von Dritten zuzugreifen oder diese zu erwerben, vorbehaltlich der Bestimmungen des Microsoft Azure-Store.

Kundensupport

Definitionen

„Kundensupport“ ist jeglicher Support oder Rat, der Ihnen unter Ihrem Microsoft Azure-Vertrag zur Verfügung gestellt wird.

„Fixes“ sind Produktfixes, Änderungen oder Erweiterungen oder Bearbeitungen davon, die Microsoft entweder allgemein herausgibt (wie z. B. Service Packs) oder die Microsoft dem Kunden bei der Leistung des Kundensupports für ein bestimmtes Problem bereitstellt.

Fixes. Wenn wir Ihnen im Rahmen der Leistung des Kundensupports Fixes zur Verfügung stellen, werden diese Fixes in Übereinstimmung mit den Lizenzbestimmungen für das Produkt lizenziert, auf das sich diese Fixes beziehen, es sei denn, die Fixes enthalten separate Bestimmungen. In diesem Fall sind diese Bestimmungen maßgeblich. Falls die Fixes nicht für die Microsoft Azure-Dienste zur Verfügung gestellt werden, gelten die von Microsoft mit den Fixes bereitgestellten Nutzungsbestimmungen, und falls keine Nutzungsbestimmungen bereitgestellt werden, wird Ihnen eine nicht ausschließliche, zeitlich unbeschränkte, kostenlose Lizenz zur Nutzung und Vervielfältigung der Fixes ausschließlich zu Ihrer internen Verwendung gewährt. Sie sind nicht berechtigt, Fixes zu ändern, ihre Dateinamen zu ändern oder sie mit Computercode zu kombinieren, der nicht von Microsoft stammt.

Vorbestehende Werke. Sämtliche Rechte an Computercode oder an nicht codebasierten schriftlichen Materialien, die von den oder für die Parteien oder ihre(n) Verbundenen Unternehmen unabhängig von Ihrem Microsoft Azure-Vertrag entwickelt oder auf andere Weise erlangt wurden („Vorbestehende Werke“), verbleiben allein bei derjenigen Partei, die die Vorbestehenden Werke jeweils bereitstellt. Für die Dauer der Leistung des Kundensupports erteilen die Parteien einander (und, falls erforderlich, auch unseren Vertragspartnern) eine zeitlich beschränkte, nicht ausschließliche Lizenz zur Nutzung, Vervielfältigung und Bearbeitung der der anderen Partei zur Verfügung gestellten Vorbestehenden Werke, jedoch ausschließlich zu dem Zwecke, die Verpflichtungen im Zusammenhang mit dem Kundensupport zu erfüllen. Sofern von den Parteien nicht ausdrücklich etwas anderes schriftlich vereinbart wird, gewähren wir Ihnen nach vollständiger Bezahlung eine nicht ausschließliche, zeitlich unbeschränkte, kostenlose Lizenz zur Nutzung, Vervielfältigung und Bearbeitung (sofern zutreffend) der Vorbestehenden Werke von Microsoft, die als Teil eines Arbeitsergebnisses des Kundensupport bereitgestellt werden, jedoch lediglich in der Form, wie sie Ihnen zur Verfügung gestellt werden, und ausschließlich zu Ihren internen Geschäftszwecken. Die Lizenz für die Vorbestehenden Werke von Microsoft wird unter der Bedingung gewährt, dass Sie die Bestimmungen Ihres Microsoft Azure-Vertrages einhalten. Wenn Sie in der Tschechischen Republik wohnen, sichern Sie zu, dass der Autor die betreffenden Genehmigungen zum Ändern Ihrer Vorbestehenden Werke erteilt hat. Eine Verletzung der Bedingungen Ihres Microsoft Azure-Vertrages oder anderer Erklärungen hinsichtlich Kundensupport unter dem Vertrag durch Sie ist eine aufschiebende Bedingung für den Erhalt einer zeitlich unbeschränkten Lizenz an Vorbestehenden Werken von Microsoft, die Microsoft Ihnen am Ende der Leistung des Kundensupports durch Microsoft überlässt.

Materialien. Alle Rechte an Materialien, die von uns entwickelt (ausgenommen Softwarecode) und Ihnen in Verbindung mit Kundensupport bereitgestellt werden („Materialien“), stehen in unserem Eigentum, außer insoweit solche Materialien Ihre Vorbestehenden Werke darstellen. Wir gewähren Ihnen eine nicht ausschließliche, zeitlich unbeschränkte, kostenlose Lizenz, die Materialien ausschließlich für Ihren internen Geschäftsbetrieb und ohne die Verpflichtung zur Buchhaltung oder Zahlung von Lizenzgebühren zu verwenden, zu vervielfältigen und zu ändern.

Mustercode. Wir gewähren Ihnen ein nicht ausschließliches, zeitlich unbeschränktes, lizenzgebührenfreies Recht, den von uns zu Veranschaulichungszwecken bereitgestellten Softwarecode („Mustercode“) zu verwenden und zu ändern und die Objektcodeform des Mustercodes zu vervielfältigen und zu vertreiben, vorausgesetzt, dass Sie sich mit Folgendem einverstanden erklären: (i) Sie verwenden weder unseren Namen noch unser Logo oder unsere Marken, um Ihr Softwareprodukt, in das der Mustercode eingebettet ist, zu vermarkten, (ii) Sie nehmen einen gültigen Urheberrechtshinweis in Ihr Softwareprodukt, in das der Mustercode eingebettet ist, auf, und (iii) Sie stellen uns und unsere Lieferanten frei und entschädigen und verteidigen uns und unsere Lieferanten von und vor allen Ansprüchen oder Rechtsstreitigkeiten, inklusive angemessener Anwaltsgebühren, zu denen es aufgrund der Verwendung oder des Vertriebs des Mustercodes kommt.

Rechte von Verbundenen Unternehmen. Sie können Ihren Verbundenen Unternehmen Unterlizenzen an den in dieser Ziffer enthaltenen Rechten erteilen; jede Unterlizenzierung dieser Rechte durch Ihre Verbundenen Unternehmen ist hingegen unzulässig, und die Nutzung durch Ihre Verbundenen Unternehmen muss mit den in Ihrem Microsoft Azure-Vertrag enthaltenen Lizenzbestimmungen übereinstimmen.

Gewährleistungen und Ausschlüsse

Gewährleistung für Kundensupport. Wir gewährleisten, dass sämtlicher Kundensupport mit professioneller Sorgfalt und Kenntnis geleistet wird.

KEINE ANDEREN GARANTIEN. IM DURCH DAS ANWENDBARE RECHT ZUGELASSENEN UMFANG SCHLIESSEN WIR ALLE ZUSICHERUNGEN, GARANTIEN UND GEWÄHRLEISTUNGEN, OB AUSDRÜCKLICH, KONKLUDENT ODER GESETZLICH, MIT AUSNAHME DER IN IHREM Microsoft Azure-ABONNEMENTVERTRAG AUSDRÜCKLICH GENANNTEN AUS. DIESER AUSSCHLUSS UMFASST SÄMTLICHE GEWÄHRLEISTUNGEN ODER GARANTIEN IM HINBLICK AUF EIGENTUM, NICHTVERLETZUNG VON RECHTEN DRITTER, ZUFRIEDENSTELLENDE QUALITÄT ODER ERGEBNISSE, HANDELSÜBLICHKEIT UND EIGNUNG FÜR EINEN BESTIMMTEN ZWECK IN BEZUG AUF RATSCHLÄGE, EMPFEHLUNGEN, FIXES, ARBEITSERGEBNISSE DES KUNDENSUPPORT UND ZUGEHÖRIGE MATERIALIEN, DIE VON UNS, UNSEREN LIEFERANTEN UND VERTRAGSPARTNERN BEI DER LEISTUNG DES KUNDENSUPPORTS ZUR VERFÜGUNG GESTELLT WURDEN. 

Anhang 1: Hinweise

Hinweis zur Datenübertragung

Das Produkt enthält eines oder mehrere Softwarefeatures, die über das Internet eine Verbindung mit Computersystemen von Microsoft oder von Serviceprovidern herstellen. Diese Features werden im Dokument „Datenübertragungshinweise“ unter http://www.microsoftvolumelicensing.com/DocumentSearch.aspx?Mode=1&Category=2 aufgeführt. Microsoft stellt mithilfe dieser Features Dienste für Produkte bereit. In einigen Fällen erhalten Sie keinen gesonderten Hinweis, wenn ein Feature eine Verbindung herstellt. Sie können Features gegebenenfalls abschalten oder nicht verwenden.

Computerinformationen

Die Features verwenden Internetprotokolle, die an die entsprechenden Systeme Computerinformationen senden, wie z. B. Ihre Internetprotokolladresse, den Typ des Betriebssystems, den Typ des Browsers, Name und Version der von Ihnen verwendeten Software sowie den Sprachcode des Geräts, auf dem Sie die Software installiert haben. 

Verwendung der Informationen

Microsoft verwendet die Informationen nicht, um Sie zu identifizieren oder Kontakt mit Ihnen aufzunehmen. Microsoft verwendet diese Informationen, um Ihnen Dienste zur Verfügung zu stellen, wenn Sie die Software verwenden. Microsoft ist berechtigt, die Computerinformationen, über Schnellinfos und Suchvorschläge erhaltene Informationen, Fehlerberichte, Malwareberichte und URL-Filterberichte zu verwenden, um ihre Software und Dienste zu verbessern. Microsoft ist auch berechtigt, diese Informationen an andere wie z. B. Hardware- und Softwareanbieter weiterzugeben. Diese können die Informationen zur Verbesserung der Ausführung ihrer Produkte mit Microsoft-Software nutzen.

Zustimmung zur Datenübertragung

Durch Verwenden dieser Softwarefeatures stimmen Sie der Übertragung von Computerinformationen zu, wie z. B. Ihre Internetprotokolladresse, den Typ des Betriebssystems, den Typ des Browsers, Name und Version der von Ihnen verwendeten Software sowie den Sprachcode des Geräts, auf dem Sie die Software ausführen.

Hinweis zum H.264/AVC Visual-Standard, dem VC-1 Video-Standard, dem MPEG-4 Visual-Standard und dem MPEG-2-Videostandard

Diese Software enthält möglicherweise die visuelle Komprimierungstechnologien H.264/AVC, VC-1, MPEG-4 Part 2, und MPEG-2. MPEG LA, L.L.C. verlangt den folgenden Hinweis:

DIESES PRODUKT WIRD UNTER DEN AVC-, VC-1, MPEG-4 PART 2 VISUAL- UND MPEG-2-VIDEO-PATENTPORTFOLIOLIZENZEN FÜR DIE PERSÖNLICHE UND NICHT KOMMERZIELLE NUTZUNG DURCH EINEN VERBRAUCHER LIZENZIERT, UM (i) VIDEO UNTER EINHALTUNG DER OBIGEN STANDARDS („VIDEO-STANDARDS“) ZU CODIEREN UND/ODER (ii) AVC-, VC-1, MPEG-4 PART 2- UND MPEG-2-VIDEO ZU DECODIEREN, DAS VON EINEM VERBRAUCHER, DER EINE PERSÖNLICHE UND NICHT KOMMERZIELLE NUTZUNG BETREIBT, CODIERT UND/ODER VON EINEM VIDEOPROVIDER, DER ÜBER EINE LIZENZ FÜR DIE BEREITSTELLUNG VON DERARTIGEM VIDEO VERFÜGT, ERWORBEN WURDE. ES WIRD KEINE LIZENZ ZU IRGENDEINEM ANDEREN ZWECK GEWÄHRT, AUCH NICHT KONKLUDENT. JEGLICHE NUTZUNG DIESES PRODUKTES FÜR ANDERE ZWECKE ALS FÜR DEN PERSÖNLICHEN EINSATZ ENTSPRICHT DEM MPEG-2-STANDARD ZUR VERSCHLÜSSELUNG VON VIDEOINFORMATIONEN FÜR PAKETMEDIEN IST OHNE LIZENZ VON MPEG LA UNTERSAGT. ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN ERHALTEN SIE VON MPEG LA, L.L.C. SIEHE http://www.mpegla.com/main/default.aspx.

Zur Vermeidung von Missverständnissen sei gesagt, dass dieser Hinweis die Nutzung der Software für normale Geschäftszwecke, die diesem Geschäft eigen sind und den (i) Vertrieb der Software an Dritte oder (ii) die Entwicklung von Inhalt mit Technologien unter Einhaltung der VIDEO-STANDARDS zum Vertrieb an Dritte nicht einschließen, nicht einschränkt oder verhindert.

Potenziell unerwünschte Software (Hinweis I)

Sofern Windows Defender aktiviert ist, sucht die Software auf Ihrem Computer nach „Spyware“, „Adware“ und anderer potenziell unerwünschter Software. Wird potenziell unerwünschte Software gefunden, fragt die Software Sie, ob Sie sie ignorieren, deaktivieren (in Quarantäne verschieben) oder entfernen möchten. Jede potenziell unerwünschte Software mit dem Schweregrad „hoch“ oder „schwerwiegend“ wird nach dem Scanvorgang automatisch entfernt, sofern Sie die Standardeinstellung nicht ändern. Das Entfernen oder Deaktivieren von potenziell unerwünschter Software kann dazu führen, dass andere Software auf Ihrem Computer die Funktion einstellt oder Sie eine Lizenz zur Verwendung anderer Software auf Ihrem Computer verletzen.

Durch das Verwenden dieser Software ist es möglich, dass Sie auch Software entfernen oder deaktivieren, bei der es sich nicht um potenziell unerwünschte Software handelt.