Navigation überspringen

Erweiterung der Datenträger-, Konfigurations- und Linux-Unterstützung durch Azure Site Recovery

Jetzt verfügbar Dies ist jetzt allgemein verfügbar.

Aktualisierungsdatum: Montag, 4. Juni 2018

Um Migrationen für Benutzer zu vereinfachen und Geschäftskontinuitätslösungen für alle Anwendungen verfügbar zu machen, erweitert Azure Site Recovery die Unterstützung für Datenträgergrößen, Konfigurationsoptionen und Linux-Betriebssysteme. Nach der kürzlich erfolgten Erweiterung der Unterstützung für Datenträgergrößen in Azure unterstützt Site Recovery nun auch die Migration und das Failover virtueller Computer mit Datenträgergrößen von bis zu 4 TB. So können auch große Unternehmensworkloads verarbeitet werden. Unser Notfallwiederherstellungsdienst unterstützt zur Leistungssteigerung und Verwendung größerer Datenträger nun auch Azure-IaaS-Computer mit direkten Speicherplätzen – eine Virtualisierungstechnologie unter Windows Server 2016, die Datenträger in Speicherpools gruppiert. Um größere Flexibilität bieten zu können, erweitert Site Recovery die Unterstützung für das Linux-Betriebssystem Ubuntu auf VMware Virtual Infrastructure oder Azure Virtual Machines.

Weitere Informationen finden Sie in diesem Blogbeitrag.

  • OSS
  • Site Recovery
  • Open Source
  • Verwandtes Feedback