Navigation überspringen

Die Azure-Schnellstartvorlagen sind derzeit in englischer Sprache verfügbar.

Create an Azure Compute Gallery

Zuletzt aktualisiert: 20.05.2022

This module creates an Azure Compute Gallery resource with apiVersion 2019-12-01.

Diese ARM-Vorlage (Azure-Ressourcen-Manager) wurde von einem Mitglied der Community und nicht von Microsoft erstellt. Jede ARM-Vorlage wird für Sie von dessen Besitzer, nicht von Microsoft, unter einem Lizenzvertrag lizenziert. Microsoft übernimmt keine Zuständigkeiten für ARM-Vorlagen, die von Mitgliedern der Community bereitgestellt und lizenziert werden, und auch nicht für deren Sicherheit, Kompatibilität oder Leistung. ARM-Vorlagen aus der Community werden von keinem Microsoft-Supportprogramm oder -Dienst unterstützt und wie vorhanden ohne jegliche Gewährleistung zur Verfügung gestellt.

Parameter

Parametername Beschreibung
galleryName The name of the Compute Gallery. The allowed characters are alphabetic, numeric and periods. The maximum length is 80 characters.
location Location of the gallery.
description The description of this Azure Compute Gallery resource. This property is updatable.

Verwenden der Vorlage

PowerShell

New-AzResourceGroup -Name <resource-group-name> -Location <resource-group-location> #use this command when you need to create a new resource group for your deployment
New-AzResourceGroupDeployment -ResourceGroupName <resource-group-name> -TemplateUri https://raw.githubusercontent.com/Azure/azure-quickstart-templates/master/modules/Microsoft.Compute/galleries/create/1.0/azuredeploy.json
Azure PowerShell installieren und konfigurieren

Befehlszeile

az group create --name <resource-group-name> --location <resource-group-location> #use this command when you need to create a new resource group for your deployment
az group deployment create --resource-group <my-resource-group> --template-uri https://raw.githubusercontent.com/Azure/azure-quickstart-templates/master/modules/Microsoft.Compute/galleries/create/1.0/azuredeploy.json
Installieren und Konfigurieren der plattformübergreifenden Azure-Befehlszeilenschnittstelle