Wie lizenziere ich SQL Server in Azure Virtual Machines bei Bereitstellung in einer Aktiv/Passiv-Konfiguration?

Jeder bereitgestellte virtuelle Azure-Computer erfordert eine Lizenz für SQL Server. Dazu können Sie einen der folgenden Schritte ausführen:

  • Laden Sie ein SQL-Image vom Azure VM-Marketplace herunter, und zahlen Sie den Minutensatz von SQL Server für jeden virtuellen Computer. Verwenden Sie einen virtuellen SQL Server-Computer aus dem Katalog. Oder
  • Kunden mit Software Assurance können die Lizenzmobilität nutzen, um sowohl den aktiven als auch den passiven virtuellen SQL-Computer mit Failoverrechten zu lizenzieren, so wie in den Bedingungen für Produkte mit Volumenlizenzierung beschrieben. Führen Sie einen der folgenden Schritte aus, um License Mobility zu verwenden:
  • Erstellen Sie einen virtuellen SQL Server-BYOL-Computer aus dem Azure-Katalog. Die BYOL-Images sind im Azure Marketplace als {BYOL} markiert.
  • Installieren Sie SQL Server manuell auf einem virtuellen Windows-Computer vom Azure Marketplace.
  • Installieren Sie SQL Server lokal, und erstellen Sie ein Image. Dann können Sie das Image in Azure hochladen und aus diesem einen virtuellen Computer erstellen. Kunden, die für diesen Zweck die Lizenzmobilität verwenden, müssen Microsoft innerhalb von 10 Tagen über das Lizenzüberprüfungsformular benachrichtigen. Klicken Sie auf Licensing Documents Search (Lizenzdokumentensuche), und suchen Sie nach der License Verification (Lizenzüberprüfung) für Ihre Sprache und Region.

Verwandte Fragen und Antworten

  • Verwenden Sie das Microsoft Bot Framework SDK v4 für neue Interaktionsmöglichkeiten. Im Gegensatz zum Bot Framework SDK v3, das von Kunden häufig als unflexibel und einschränkend wahrgenommen wurde, ist das Bot Framework SDK v4 modular aufgebaut und kann deshalb problemlos erweitert werden. Es bildet die Grundlage für Botvorlagen und Solution Accelerators. Falls Sie Bots, die mit dem Bot Framework SDK v3 erstellt wurden, bereits in Ihrer Produktionsumgebung verwenden, werden diese Bots auf absehbare Zeit weiter funktionieren. In den FAQ zu Bot Framework können Sie mehr erfahren

  • Der Premium-Tarif von Service Bus-Messaging bietet sämtliche Messagingfeatures von Azure Service Bus-Warteschlangen und -Themen mit vorhersagbaren, wiederholbaren Leistungsmerkmalen, höherem Durchsatz und verbesserter Verfügbarkeit. Um Workloads zu isolieren und eine einheitliche Leistung sicherzustellen, wird beim Premium-Tarif ein Modell zur Zuweisung dedizierter Ressourcen verwendet. Da beim Premium-Tarif dedizierte Computekapazität und Ressourcen bereitgestellt werden, erfolgt die Abrechnung nicht wie bei den anderen Tarifen basierend auf der Anzahl von Nachrichtentransaktionen. Alle Transaktionen sind in der Zuweisung der Nachrichteneinheiten inbegriffen.

  • Der Premium-Tarif von Service Bus-Messaging bietet einen täglichen Pauschalpreis pro erworbenen Messaging-Einheit. Premium-Namespaces können über 1, 2 oder 4 Messaging-Einheiten verfügen, für die jeweils die täglichen Gebühren für Messaging-Einheiten anfallen. Die Anzahl von erworbenen Messaging-Einheiten kann bei Premium-Namespaces jederzeit geändert werden. Die tägliche Gebühr basiert jedoch auf der maximalen Anzahl von Messaging-Einheiten, die dem Namespace für den jeweiligen Tag zugewiesen waren.

  • Aktive Geräte sind Geräte, die für den Empfang von Benachrichtigungen berechtigt sind. Sie werden als eindeutige Registrierungs-IDs für Geräte definiert, die Folgendes verwenden: Google Cloud Messaging oder Amazon Device Messaging; Kanal-URI (Uniform Ressource Identifier) für Geräte, die den Windows-Benachrichtigungsdienst oder den Microsoft-Pushbenachrichtigungsdienst einsetzen; oder Gerätetokens für Geräte, die den Apple Push Notification Service nutzen.

  • Microsoft stellt eine leistungsfähige KI für Chatbots und zum Verständnis natürlicher Sprache bereit. Außerdem steht Bot Framework als Open Source-Lösung und Support für Unternehmen zur Verfügung. Dabei bleiben Sie jederzeit im Besitz Ihrer Daten und haben über diese die volle Kontrolle.

  • Mit QnA Maker können Sie ganz einfach einen Bot erstellen, der Fragen in einer Konversation mithilfe der Informationen in Ihrer Dokumentation, z.B. einer Seite mit häufig gestellten Fragen, beantwortet. Erfahren Sie mehr über die Funktionsweise von QnA Maker.