Lizenzmobilität durch Software Assurance für Azure

Lizenzmobilität durch Software Assurance bietet Microsoft-Volumenlizenz-Kunden die Flexibilität, berechtigte Serveranwendungen mit aktiver Software Assurance in Azure bereitzustellen. Software Assurance bietet den Vorteil, dass keine neuen Lizenzen erworben werden müssen und keine Gebühren für die Mobilität anfallen. Somit können Sie einfach vorhandene Lizenzen in der Cloudplattform Azure bereitstellen.

Berechtigungsvoraussetzungen

Wenn Sie Microsoft-Volumenlizenz-Kunde sind und über berechtigte* Anwendungsserverlizenzen verfügen, die durch eine aktive Software Assurance gedeckt sind, können Sie sich für die Verwendung der Lizenzmobilität durch Software Assurance entscheiden.

Zu den berechtigten Volumenlizenzprogrammen, bei denen Software Assurance enthalten ist, zählen: Enterprise Agreements, Microsoft Konzern-Abonnement-Verträge und Microsoft Open Value-Verträge. In anderen Volumenlizenzprogrammen ist Software Assurance optional, beispielsweise bei Microsoft Open License-Verträgen oder Select Plus-Verträgen.

Nachfolgend finden Sie die wichtigsten Voraussetzungen für die Verwendung der Lizenzmobilität durch Software Assurance in Ihren hierfür berechtigten Volumenlizenzprodukten.

  • Lizenzmobilität durch Software Assurance gilt nur für berechtigte Produkte. Diese sind in dem Dokument "Produktbenutzungsrechte" definiert. Alle gegenwärtig für "Lizenzmobilität in Serverfarmen" berechtigten und durch Software Assurance gedeckten Produkte sind für Lizenzmobilität durch Software Assurance berechtigt. Des Weiteren können auch bestimmten anderen Produkten die Vorteile der Lizenzmobilität durch Software Assurance gewährt werden. Diese sind in Anhang 1 der Produktbenutzungsrechte definiert.
  • Für Dynamics ERP-Produkte steht die Microsoft-Volumenlizenzierung nicht zur Verfügung, und diese werden nicht online lizenziert. Jedoch verfügen sie über Mobilitätsregeln, die bei der Bereitstellung in freigegebenen Umgebungen eine ähnliche Verwendung ermöglichen, wie es bei der Lizenzmobilität durch Software Assurance der Fall ist.
  • Windows Server, das Desktop-Betriebssystem Windows® und Desktopanwendungsprodukte sind nicht in der Lizenzmobilität durch Software Assurance enthalten.
  • Berechtigte Lizenzen müssen durch eine aktive Software Assurance gedeckt sein. Alle Lizenzen für die Ausführung von und den Zugriff auf Ihre lizenzierte Software wie beispielsweise Server-Lizenzen, Prozessor-Lizenzen, Clientzugriffslizenzen, externe Connector-Lizenzen und Serververwaltungslizenzen müssen durch eine aktive Software Assurance gedeckt sein. Ihre Berechtigungen zur Ausführung lizenzierter Software und zur Verwaltung von Instanzen in Azure enden mit dem Ablauf der Deckung dieser Lizenzen durch Software Assurance.
  • Berechtigte Lizenzen müssen für einen Zeitraum von mindestens 90 Tagen in Azure bereitgestellt sein. Nach diesem Zeitraum von 90 Tagen können Sie die lizenzierte Software wieder lokal bereitstellen.

Eine Liste mit Software, die in Azure unterstützt wird, finden Sie unter https://support.microsoft.com/kb/2721672.

Weitere Informationen zu den Voraussetzungen für die Lizenzmobilität durch Software Assurance (siehe Anhang 1 der Produktbenutzungsrechte) und eine vollständige Liste berechtigter Serveranwendungsprodukte (siehe „Vorteile durch Software Assurance“) finden Sie unter https://www.microsoft.com/licensing/about-licensing/product-licensing.aspx.

So melden Sie sich an

Wenn Sie als Kunde die Lizenzmobilität durch Software Assurance verwenden, müssen Sie einen Lizenzüberprüfungsprozess durchführen. Im Anschluss daran wird überprüft, ob Sie über berechtigte Lizenzen mit aktiver Software Assurance verfügen, und Sie werden darüber benachrichtigt, dass der Überprüfungsprozess abgeschlossen wurde. Sie können Ihre Anwendungsserversoftware bereits vor dem Abschluss des Überprüfungsprozesses bereitstellen. Die Verwaltung von True Ups und Erneuerungen gemäß den Bestimmungen Ihres Volumenlizenzvertrags liegt in Ihrer Verantwortung. Des Weiteren müssen Sie beim Erneuern Ihres Vertrags und beim Bereitstellen noch nicht überprüfter Produkte eine erneute Überprüfung durchführen.

Besuchen Sie folgende Seite, auf der Sie den Überprüfungsprozess beginnen können und weitere Details zu Lizenzmobilität durch Software Assurance finden: https://www.microsoft.com/licensing/software-assurance/license-mobility.aspx.

*Berechtigte Produkte finden Sie in den Microsoft-Produktbenutzungsrechten im Anhang "Vorteile durch Software Assurance". Die Lizenzierung für Microsoft Dynamics ERP-Produkte (Enterprise Resource Planning) findet nicht über die Volumenlizenzierung oder online statt, jedoch verfügen diese Produkte über Mobilitätsregeln, die bei der Bereitstellung in freigegebenen Umgebungen eine ähnliche Verwendung ermöglichen.