Navigation überspringen

Häufig gestellte Fragen zu Microsoft IT Pro Cloud Essentials Azure | Microsoft Azure

Dieses eingeschränkte Angebot bietet berechtigten Kunden monetäre Gutschriften für den kostenlosen Zugriff auf Microsoft Azure.

Flexibilität mit Azure-Gutschriften

Als berechtigter Kunde erhalten Sie monetäre Microsoft Azure-Gutschriften. Der monatlich an monetären Gutschriften bereitgestellte Betrag und die Dauer des Angebots werden bei Aktivierung des Angebots bekanntgegeben. Sie können frei wählen, wie Sie Ihre Microsoft Azure-Gutschrift einsetzen. Verwenden Sie die Gutschrift je nach Bedarf für Microsoft Azure-Dienste wie Virtual Machines, Websites, Cloud Services, Mobile Services, Storage, SQL-Datenbank, HDInsight, Media Services und vieles mehr.

Die Nutzung ist im Rahmen Ihrer monatlichen Microsoft Azure-Gutschriften kostenlos. Wenn Sie Ihre monatlichen Gutschriften überschreiten, wird der Dienst für den Rest des Monats deaktiviert. Sie können das Ausgabenlimit auch deaktivieren. Jegliche Nutzung, die über die monatlichen Gutschriften hinausgeht, wird zu den Tarifen für nutzungsbasierte Bezahlung (Pay-As-You-Go) berechnet. Weitere Informationen zum Ausgabenlimit. Bei Konten ohne Azure-Abonnement, einschließlich kostenloser Testkonten, vor dem 14. Juli 2014 wird das Azure Pass-Abonnement am Ende des Angebotszeitraums in ein Abonnement mit nutzungsbasierter Bezahlung umgewandelt, wenn das Ausgabenlimit mindestens 5 Tage vor Ablauf ausgeschöpft ist.

Nicht in Anspruch genommenes Monatsguthaben kann nicht in Folgemonate übernommen und nicht auf andere Azure-Abonnements übertragen werden. Der Empfänger ist für jegliche Steuern verantwortlich, die durch den Erhalt kostenloser Dienste fällig werden. Sie werden bei Änderungen an den Tarifen mindestens 30 Tage im Voraus benachrichtigt.

Ausschlüsse

Azure-Gutschriften dürfen nicht für den Kauf von Azure-Supportplänen, Drittanbieterprodukten oder anderweitig und separat von Azure verkauften Produkten (beispielsweise Microsoft Azure Active Directory Premium) verwendet werden.

AzureU-Programm

Microsoft Azure-Gutschriften, die im Rahmen des AzureU-Programms an autorisierte Universitäten, Schulen usw. („autorisierte Bildungseinrichtungen“) bereitgestellt werden, dienen ausschließlich dazu, die Kursarbeit, wissenschaftliche Forschungsarbeiten oder Studienprojekte zu unterstützen, die im Zusammenhang mit dieser Kursarbeit oder Forschungstätigkeit stehen. Eine Verwendung zu persönlichen Zwecken oder zum Vorteil einzelner Lehrbeauftragter ist nicht vorgesehen. Gutschriften müssen unter Einhaltung der geltenden Gesetze und Bestimmungen in Bezug auf kostenlose Dienste für autorisierte Bildungseinrichtungen verwendet werden, einschließlich der Richtlinien der betreffenden Einrichtung für die Annahme von Geschenken. Die Verwendung muss eingestellt werden, wenn ein Konflikt mit diesen Gesetzen, Bestimmungen oder Richtlinien vorliegt. Empfänger sollten den Erwerb von Azure-Gutschriften vorab mit dem Ethikbeauftragten der Einrichtung besprechen und sicherstellen, dass diese in Übereinstimmung mit den für die Einrichtung geltenden Richtlinien für die Annahme von Geschenken genutzt werden können. Microsoft verzichtet auf jedwede Gegenleistungen der autorisierten Bildungseinrichtungen für Azure-Gutschriften, die im Rahmen des AzureU-Programms bereitgestellt werden.

Zahlungsoptionen

Es werden nur Kreditkarten akzeptiert, sofern nicht vorab eine Zahlung per Rechnung vereinbart wurde. Beachten Sie, dass Prepaid- und virtuelle Kreditkarten nicht akzeptiert werden.

Weitere Informationen zu Preisen und Abrechnung finden Sie in der Preisübersicht.

Kündigungsrichtlinie

Sie können jederzeit kündigen. Noch ausstehende Gebühren müssen entrichtet werden.

Angebotsverfügbarkeit

Dieses Angebot ist für Kunden mit Wohnsitz in einem der folgenden Länder bzw. in einer der folgenden Regionen verfügbar. Die Abrechnung erfolgt in der angegebenen Währung:

Land/Region Rechnungswährung
Afghanistan USA: Dollar ($) USD
Albanien USA: Dollar ($) USD
Algerien USA: Dollar ($) USD
Angola USA: Dollar ($) USD
Argentinien USA: Dollar ($) USD
Armenien USA: Dollar ($) USD
Australien Australien: Dollar ($) AUD
Österreich Eurozone: Euro (€) EUR
Aserbaidschan USA: Dollar ($) USD
Bahamas USA: Dollar ($) USD
Bahrain USA: Dollar ($) USD
Bangladesch USA: Dollar ($) USD
Barbados USA: Dollar ($) USD
Belarus USA: Dollar ($) USD
Belgien Eurozone: Euro (€) EUR
Belize USA: Dollar ($) USD
Bermuda USA: Dollar ($) USD
Bolivien USA: Dollar ($) USD
Bosnien und Herzegowina USA: Dollar ($) USD
Botsuana USA: Dollar ($) USD
Brasilien Brasilien: Real (R$) BRL
Brunei Darussalam USA: Dollar ($) USD
Bulgarien Eurozone: Euro (€) EUR
Republik Cabo Verde USA: Dollar ($) USD
Kamerun USA: Dollar ($) USD
Kanada Kanada: Dollar ($) CAD
Kaimaninseln USA: Dollar ($) USD
Chile USA: Dollar ($) USD
China China: Yuan (CN¥) CNY
Kolumbien USA: Dollar ($) USD
Republik Kongo USA: Dollar ($) USD
Costa Rica USA: Dollar ($) USD
Côte d'Ivoire USA: Dollar ($) USD
Kroatien Eurozone: Euro (€) EUR
Curaçao USA: Dollar ($) USD
Zypern Eurozone: Euro (€) EUR
Tschechische Republik Eurozone: Euro (€) EUR
Dänemark Dänemark: Krone (kr) DKK
Dominikanische Republik USA: Dollar ($) USD
Ecuador USA: Dollar ($) USD
Ägypten USA: Dollar ($) USD
El Salvador USA: Dollar ($) USD
Estland Eurozone: Euro (€) EUR
Äthiopien USA: Dollar ($) USD
Faröer Inseln Dänemark: Krone (kr) DKK
Fidschi Australien: Dollar ($) AUD
Finnland Eurozone: Euro (€) EUR
Frankreich Eurozone: Euro (€) EUR
Georgien USA: Dollar ($) USD
Deutschland Eurozone: Euro (€) EUR
Ghana USA: Dollar ($) USD
Griechenland Eurozone: Euro (€) EUR
Guatemala USA: Dollar ($) USD
Honduras USA: Dollar ($) USD
Hongkong (SAR) USA: Dollar ($) USD
Ungarn Eurozone: Euro (€) EUR
Island Eurozone: Euro (€) EUR
Indien Indien: Rupie (₹) INR
Indonesien USA: Dollar ($) USD
Irak USA: Dollar ($) USD
Irland Eurozone: Euro (€) EUR
Israel USA: Dollar ($) USD
Italien Eurozone: Euro (€) EUR
Jamaika USA: Dollar ($) USD
Japan Japan: Yen (¥) JPY
Jordanien USA: Dollar ($) USD
Kasachstan USA: Dollar ($) USD
Kenia USA: Dollar ($) USD
Südkorea Korea: Won (₩) KRW
Kuwait USA: Dollar ($) USD
Kirgisistan USA: Dollar ($) USD
Land/Region Rechnungswährung
Lettland Eurozone: Euro (€) EUR
Libanon USA: Dollar ($) USD
Libyen USA: Dollar ($) USD
Liechtenstein Schweiz: Franken (chf) CHF
Litauen Eurozone: Euro (€) EUR
Luxemburg Eurozone: Euro (€) EUR
Macau (SAR) USA: Dollar ($) USD
Nordmazedonien USA: Dollar ($) USD
Malaysia USA: Dollar ($) USD
Malta Eurozone: Euro (€) EUR
Mauritius USA: Dollar ($) USD
Mexiko USA: Dollar ($) USD
Republik Moldau USA: Dollar ($) USD
Monaco Eurozone: Euro (€) EUR
Mongolei USA: Dollar ($) USD
Montenegro USA: Dollar ($) USD
Marokko USA: Dollar ($) USD
Namibia USA: Dollar ($) USD
Nepal USA: Dollar ($) USD
Niederlande Eurozone: Euro (€) EUR
Neuseeland Neuseeland: Dollar ($) NZD
Nicaragua USA: Dollar ($) USD
Nigeria USA: Dollar ($) USD
Norwegen Norwegen: Krone (kr) NOK
Oman USA: Dollar ($) USD
Pakistan USA: Dollar ($) USD
Palästinensische Autonomiebehörde USA: Dollar ($) USD
Panama USA: Dollar ($) USD
Paraguay USA: Dollar ($) USD
Peru USA: Dollar ($) USD
Philippinen USA: Dollar ($) USD
Polen Eurozone: Euro (€) EUR
Portugal Eurozone: Euro (€) EUR
Puerto Rico USA: Dollar ($) USD
Katar USA: Dollar ($) USD
Rumänien Eurozone: Euro (€) EUR
Russische Föderation Russland: Rubel (руб) RUB
Ruanda USA: Dollar ($) USD
Saint Kitts und Nevis USA: Dollar ($) USD
Saudi-Arabien USA: Dollar ($) USD
Senegal USA: Dollar ($) USD
Serbien USA: Dollar ($) USD
Singapur USA: Dollar ($) USD
Slowakei Eurozone: Euro (€) EUR
Slowenien Eurozone: Euro (€) EUR
Südafrika USA: Dollar ($) USD
Spanien Eurozone: Euro (€) EUR
Sri Lanka USA: Dollar ($) USD
Schweden Schweden: Krone (kr) SEK
Schweiz Schweiz: Franken (chf) CHF
Taiwan Taiwan: Dollar (NT$) TWD
Tadschikistan USA: Dollar ($) USD
Tansania USA: Dollar ($) USD
Thailand USA: Dollar ($) USD
Trinidad und Tobago USA: Dollar ($) USD
Tunesien USA: Dollar ($) USD
Türkei USA: Dollar ($) USD
Turkmenistan USA: Dollar ($) USD
Uganda USA: Dollar ($) USD
Ukraine USA: Dollar ($) USD
Vereinigte Arabische Emirate USA: Dollar ($) USD
Vereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich: Pfund Sterling (£) GBP
USA USA: Dollar ($) USD
Uruguay USA: Dollar ($) USD
Usbekistan USA: Dollar ($) USD
Venezuela USA: Dollar ($) USD
Vietnam USA: Dollar ($) USD
Amerikanischen Jungferninseln USA: Dollar ($) USD
Jemen USA: Dollar ($) USD
Sambia USA: Dollar ($) USD
Simbabwe USA: Dollar ($) USD

Limits, Kontingente und Einschränkungen

Das Angebot ist auf eine kostenlose Testversion pro neuem Azure-Kunden begrenzt.

Dieses eingeschränkte Angebot bietet berechtigten Kunden monetäre Gutschriften für den kostenlosen Zugriff auf Microsoft Azure. Azure-Gutschriften können nicht für den Kauf von Azure-Supportplänen, Visual Studio Team Services, Drittanbieterprodukten, über den Marketplace verkauften Produkten oder anderweitig separat von Azure verkauften Produkten verwendet werden. Nicht für den Wiederverkauf. 1 Code pro Person/Konto.

In diesem Dokument finden Sie eine Liste gängiger Microsoft Azure-Limits, -Kontingente und -Einschränkungen.

Die folgenden monatlichen Verwendungskontingente werden angewendet. Falls Ihr Bedarf diese Höchstwerte überschreitet, wenden Sie sich an unseren Kundendienst, und teilen Sie uns Ihren Bedarf mit, damit wir diese Werte entsprechend anpassen können.

Vereinbarungen zum Servicelevel (SLAs)

Wir bieten eine Reihe stabiler SLAs (Service Level Agreements) für jeden Azure-Plattformdienst an. Weitere Details zu den einzelnen SLAs finden Sie auf der SLA-Seite. In der Vorschau werden keine Vereinbarungen zum Servicelevel bereitgestellt.

Zusicherung von Ressourcen

Jegliche Erhöhung der Nutzungsebenen der Dienstressourcen (z. B. das Erhöhen der Anzahl von ausgeführten Compute-Instanzen oder der verwendeten Speichergröße) unterliegen der Verfügbarkeit dieser Dienstressourcen. Keines der im Abschnitt "Limits, Kontingente und Einschränkungen" beschriebenen Kontingente stellt eine Verpflichtung dar, dass ausreichend Ressourcen zur Erreichung des Kontingents bereitgestellt werden.

Für Abonnements dieses Angebots, für die keine Gebühren anfallen und die mehr als 90 Tage inaktiv sind, behalten wir uns das Recht vor, sämtliche Computeressourcen zu entfernen, einschließlich gehosteter Dienste, virtueller Computer und Websites. Bitte beachten Sie, dass keine Daten gelöscht werden und Kunden diese jederzeit erneut bereitstellen können. Wir benachrichtigen Sie außerdem vor dem Entfernen von Computeressourcen.

Sie können zudem verhindern, dass Ihre Computeressourcen entfernt werden, indem Sie eine der folgenden Aktionen alle 90 Tage ausführen:

  1. Melden Sie sich entweder beim Azure-Portal oder beim neuen Microsoft Azure-Portal an
  2. Greifen Sie über unsere Azure-APIs auf Ihre Ressourcen zu

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

  • Keine Sorge, ein Azure Pass-Konto kann nur als „Microsoft-Konto“ genutzt werden. Bei der Anmeldung werden Sie möglicherweise aufgefordert, entweder ein „Microsoft-Konto“ oder ein „Organisationskonto“ auszuwählen. Stellen Sie sicher, dass Sie das richtige Konto auswählen, da Ihr Abonnement andernfalls nicht verfügbar ist. Wenn Sie keine der Optionen ausgewählt haben, melden Sie sich im entsprechenden Konto ab und wieder an. Vom Browser wird häufig „Organisationskonto“ standardmäßig eingestellt, sobald eine Auswahl getroffen wurde. Sie müssen also möglicherweise den Browsercache zurücksetzen.

  • Wenn ein Azure-Abonnement deaktiviert wurde, speichert Microsoft die Daten in diesem Abonnement 90 Tage lang. Sie können über das Azure-Portal (https://portal.azure.com) jederzeit einen Supportfall erstellen, um das Abonnement erneut zu aktivieren. Die Dienste sind dann weiterhin verfügbar.

  • Nein, bei Azure Pass-Gutschriften wird eine Übertragung in ein neues Konto nicht unterstützt.

  • Sie erhalten jeden Monat eine Gutschrift in Höhe von $25, bis der Pass abläuft. Zunächst nutzt Azure die Gutschrift in Höhe von $25. Für jede Nutzung, die $25 überschreitet, wird die hinterlegte Kreditkarte in entsprechender Höhe belastet. Wenn Sie das Ausgabenlimit nicht entfernt haben, müssen Sie manuell die Berechtigung erteilen, dass eine Nutzung oberhalb des Limits von $25 in Rechnung gestellt werden darf.

  • Sie können eine Kreditkarte angeben und Ihr Konto in ein Konto mit nutzungsbasierter Bezahlung umwandeln.

  • Für die verbleibende Dauer des Abrechnungszeitraums können keine Änderungen an Ihren Diensten vorgenommen werden. Von Ihnen erstellte Dienste sind weiterhin vorhanden, jedoch nicht aktiv. Wenn Sie sich im letzten Monat Ihrer Azure Pass-Laufzeit befinden, wird das Konto am Ende des Monats deaktiviert, sofern Sie es nicht in ein zahlungspflichtiges Konto umwandeln.

  • Wenn Sie eine Kreditkarte angeben und die Berechtigung erteilen, diese zu belasten, können Sie Ihre Dienste übergangslos nutzen. Jegliche Nutzung, die über die monatliche Gutschrift in Höhe von $25 hinausgeht, wird über die Kreditkarte abgerechnet.

  • Vor dem Ablaufdatum haben Sie die Möglichkeit, Ihre Daten zu einem zahlungspflichtigen Microsoft Azure-Abonnement zu migrieren. Die Daten werden 90 Tage nach Ablauf des Abonnements entfernt. Wenn Sie die Umwandlung in ein zahlungspflichtiges Abonnement planen, sollten Sie dies vor dem Ablauf tun. Für die erneute Aktivierung eines Kontos muss ein Supportticket erstellt werden. Wenn Sie Ihr Microsoft Azure-Konto nicht zu einem zahlungspflichtigen Konto migrieren, stellen Sie sicher, dass Sie Ihre Daten rechtzeitig kopieren.

  • Wenden Sie sich an den Support. Während der Aktivierung bzw. der Migration Ihres Abonnements in ein Abonnement mit nutzungsbasierter Bezahlung benötigt der Support möglicherweise die Daten Ihrer gültigen Kreditkarte. Bitte haben Sie diese zur Hand, um eine schnelle Abwicklung zu gewährleisten.