Azure-Newsletter: August 2017

Bleiben Sie auf dem neuesten Stand zu aktuellen Azure-Features, Veranstaltungen und Aktivitäten der Community. Lesen Sie frühere Newsletter, oder abonnieren und erhalten Sie die neuesten Nachrichten zu Azure in Ihrem Posteingang.

Suchen Sie einen Newsletter für einen anderen Monat?
Durchsuchen Sie unser Archiv:

Willkommen bei der Websiteversion des Azure-Newsletters! Wir haben diese Version erstellt, damit Sie die Artikel, an denen Sie interessiert sind, einfacher lesen können. Wenn Sie unten eine Kategorie auswählen, werden nur Artikel für dieses Thema angezeigt. Möchten Sie wieder alles sehen? Klicken Sie auf „Alles“.

Vorgestellt

Erfolgsstory eines Kunden: QuickLoad

"We developed quickload.com, which is like a taxi app for the trucking industry. All the infrastructure is in Azure, and it provides the monitoring and analytics that we need to run the business, as well as storage capabilities that let us save all images in the cloud."

—Alex Iuspa, Systems/Solution Architect, QuickLoad

QuickLoad

Möchten Sie Ihre Geschichte mit anderen Lesern des Azure-Newsletters teilen? Senden Sie uns Ihre Geschichte – mit etwas Glück finden Sie sie hier wieder!

Azure Stack kann jetzt bestellt werden

Sie können jetzt ein integriertes Azure Stack-System mit Dell EMC, HPE und Lenovo bestellen. Planen Sie den Erwerb mithilfe der Informationen zu Softwarepreisen, und testen Sie die kostenlose Einzelserverbereitstellung von Azure Stack, um Ihre Apps für integrierte Systeme zu erstellen und zu überprüfen. Mehr dazu erfahren Sie im Azure-Blog und in diesem Whitepaper.

Inspire 2017: neue Clouddienste für Partner für die digitale Transformation

Letztes Jahr haben wir ein Azure-Co-Selling-Programm eingeführt, mit dem wir unsere Partner, die Lösungen mit Azure erstellen, umfassend bei Vertrieb und Marketing unterstützen. Diese Initiative hat sich bereits in den ersten sechs Monaten als höchst erfolgreich erwiesen. Um das Azure-Co-Selling-Programm noch wirksamer zu gestalten, werden wir in den nächsten zwölf Monaten weiter darin investieren. Mit einem neuen Programm, das wir unter dem Namen „ISV Cloud Embed“ auf den Weg bringen, möchten wir es unseren Partnern noch einfacher machen, die vorhandenen Geschäfts-Apps ihrer Kunden zu modernisieren und neue Apps zu erstellen. Erfahren Sie in diesem Blog mehr dazu, und informieren Sie sich über weitere Ankündigungen auf der Inspire 2017.

Anstehende Veranstaltungen

Aktuelles

Welches Team hat den diesjährigen Imagine Cup gewonnen? Sehen Sie selbst!

Beim Imagine Cup dreht sich alles um Innovationen, Transformation und die Zukunft. Mit dem Imagine Cup bieten wir Schülern und Studenten die Möglichkeit, die Welt von morgen zu formen, indem sie ihre Ideen mit der Technologie von heute kombinieren. Finden Sie heraus, wer dieses gewonnen Jahr hat.

Neue Azure-VM-Produktfamilien: die Serien Dv3 und Ev3

Azure Virtual Machines bringt die Leistungsfähigkeit der Servervirtualisierung in die Cloud und unterstützt eine Vielzahl von Linux-Distributionen sowie Windows Server-, SQL Server-, Oracle-, IBM- und SAP-Systemen. Der Dienst ermöglicht Lösungen für Entwicklung und Tests, für die Ausführung von Produktions-Apps und für die Erweiterung Ihres Rechenzentrums, sodass die Bereitstellung von Apps nicht mehr Wochen dauert, sondern innerhalb von Sekunden erledigt ist. Wir haben kürzlich zwei neue VM-Familien vorgestellt: die Serien Dv3 und Ev3 (allgemein verfügbar), die Hyperthreadingtechnologie unterstützen.

Azure Virtual Machines-Instanzen der H-Serie jetzt in „USA, Westen 2“ verfügbar

Die Azure Virtual Machines-Instanzen der H-Serie – jetzt in der Region „USA, Westen 2“ verfügbar – sind auf komplexe Berechnungstasks ausgelegt, die eine hohe Leistung erfordern. Die VMs der H-Serie gehören zu den schnellsten virtuellen Computern, die heute in der öffentlichen Cloud erhältlich sind, und eignen sich ideal für alle rechenintensiven Workloads. Sie liefern Leistung auf dem neuesten Stand der Technik für komplexe Workloads in den Bereichen Engineering und Wissenschaft. Die H-Serie bietet Wissenschaftlern und Ingenieuren verschiedene CPU- und Arbeitsspeicheroptionen sowie Remotezugriff auf den direkten Speicher (Remote Direct Memory Access, RDMA) und InfiniBand-Back-Ends mit geringer Latenz – so lassen sich umfangreiche, komplexe Berechnungen, die früher durch die Bandbreite beschränkt waren, in Azure ausführen und skalieren.

Azure Batch Rendering und Batch Labs in der öffentlichen Vorschau

Azure Batch Rendering, das sich jetzt in der öffentlichen Vorschau befindet, integriert Renderingfunktionen in den Batchauftragsdienst. Azure Batch öffnet Türen für Künstler, Konstrukteure, Designer und Entwickler. Mit dieser neuen, auf Batch aufsetzenden Renderingplattform können Sie Renderingaufträge nahtlos und mit der Agilität, Flexibilität und Skalierbarkeit der Azure-Computingplattform übermitteln. Im Rahmen dieses Angebots arbeitet Azure mit Autodesk, Chaos Group und weiteren Partnern zusammen, damit Kunden ihre alltäglichen Renderingworkloads nahtlos in Azure ausführen können. Batch Labs (ebenfalls in der Vorschau) ist ein Desktopverwaltungstool, das Funktionen für die Auftragsübermittlung für unterstützte Apps bietet.

Featureupdates jetzt in Azure Service Fabric verfügbar

Mit dem neuesten Update erweitert Azure Service Fabric die Funktionalität zum Orchestrieren von und Arbeiten mit Containern. Zusätzlich zur Containerbereinigung und zu Sicherheitsupdates (ausführende Benutzerkonten und Zertifikatverarbeitung) können Sie individuelle IP-Adressen verwenden, die den Containern im Cluster zugewiesen sind. Das vereinfacht die Bereitstellung mehrerer Webendpunkte, da die Portzuweisung und -auflösung nicht koordiniert werden muss. Service Fabric unterstützt jetzt auch die Bereitstellung und Ausführung von Reliable Services in Containern als Vorschau. Weitere Informationen.

Cloud Cover: Azure Functions – lokales Debuggen und vieles mehr

Diese Folge informiert Sie über das lokale Debuggen von Azure Functions, die in JavaScript und C#-Klassenbibliotheken geschrieben wurden, sowie über weitere Features und Neuigkeiten. Jetzt ansehen.

Sehen Sie sich auch die Folge zu Azure Batch und virtuellen Computern mit niedriger Priorität an.

Azure Key Vault unterstützt RSA-Schlüssel mit 3072 und 4096 Bit

Azure Key Vault unterstützt jetzt zwei erweiterte Schlüsseltypen mit größeren Bitlängen: RSA-Schlüssel mit 3072 bzw. 4096 Bit. Key Vault schützt Kryptografieschlüssel und Geheimnisse, die von Cloud-Apps und Clouddiensten verwendet werden, wie z.B. Authentifizierungsschlüssel, Datenverschlüsselungsschlüssel, PFX-Dateien und Kennwörter. Schlüssel mit größeren Bitlängen bieten zusätzliche Sicherheit für Ihre Kryptografievorgänge. Genauso wie RSA-Schlüssel mit 2048 Bit sind die neuen Schlüsseltypen sowohl software- als auch HSM-gestützt (Hardwaresicherheitsmodule) verfügbar.

Verwaltung und automatische Rotation von Azure Storage-Kontoschlüsseln durch Azure Key Vault in der öffentlichen Vorschau

Mithilfe des Features für die Verwaltung und automatische Rotation von Azure Storage-Kontoschlüsseln (in der öffentlichen Vorschau) implementiert Azure Key Vault Storage-Kontoschlüssel jetzt als Key Vault-Geheimnisse für die Authentifizierung bei einem Storage-Konto. Dabei führt der Dienst verschiedene interne Verwaltungsfunktionen für Sie aus, z.B. werden die Schlüssel automatisch erneuert (rotiert). Key Vault bietet auch SAS (Shared Access Signatures) als Methode für den delegierten Zugriff auf Ressourcen in Ihrem Storage-Konto, sodass Sie Storage-Kontoschlüssel nicht mehr direkt abfragen müssen. Weitere Informationen.

Fortsetzbare Online-Indexneuerstellung und globale temporäre Tabellen für eine bestimmte Datenbank für Azure SQL-Datenbank in der öffentlichen Vorschau

Mit der fortsetzbaren Online-Indexneuerstellung für Azure SQL-Datenbank können Sie den Neuerstellungsvorgang eines Online-Index anhalten und später wieder aufnehmen, ohne den Vorgang von vorne beginnen zu müssen. Globale temporäre Tabellen für eine bestimmte Datenbank ermöglichen die Verwendung globaler temporärer SQL-Datenbanktabellen (mit dem Präfix „##Tabellenname“) für den Geltungsbereich einer bestimmten Datenbank, sodass diese in den Sitzungen aller Benutzer innerhalb der gleichen Datenbank freigegeben werden können.

Erster Release Candidate von Microsoft SQL Server 2017

Der erste Release Candidate von Microsoft SQL Server 2017 ist jetzt unter Windows, Linux und Docker verfügbar. Informieren Sie sich auf der Dokumentationswebseite Neues in SQL Server 2017 über die Erweiterungen, die seit der letzten Vorschauversion hinzugefügt wurden. Sie können sich noch heute eine Vorschau von SQL Server 2017 auf einem virtuellen Azure-Computer für Entwicklung und Tests ansehen.

Universelle Authentifizierung mit Unterstützung durch Azure Multi-Factor Authentication in SQL Server Management Studio (SSMS)

Das neueste Release von SSMS umfasst Funktionserweiterungen für die tokenbasierte Authentifizierung (auch als Verbindungsmechanismus der universellen Authentifizierung bezeichnet). Die universelle Authentifizierung ermöglicht die Nutzung von Azure Multi-Factor Authentication für native und Gastbenutzerkonten in Azure Active Directory (Azure AD) zum Herstellen von Verbindungen mit Azure SQL-Datenbank und Azure SQL Data Warehouse. Weitere Informationen zu den neuesten Azure AD-Funktionen im SSMS-Release finden Sie im Azure-Blog.

Azure Cosmos DB: Konformität mit SOC

Das American Institute of Certified Public Accountants (AICPA) hat das SOC-Framework (Service Organization Controls) entwickelt, eine Norm für Steuerungsfunktionen, die die Vertraulichkeit und den Datenschutz von in der Cloud gespeicherten und verarbeiteten Informationen sichert. Dies entspricht dem International Standard on Assurance Engagements (ISAE), dem Berichtsstandard für internationale Serviceorganisationen. Teams, die sich für SOC bewerben, durchlaufen einen strengen, sechs Monate dauernden Überprüfungsprozess und behalten den Status danach. Die erste SOC-Überprüfung für Azure Cosmos DB begann im Oktober 2016 und ist jetzt abgeschlossen. Das Ergebnis ist ein SOC 1-, 2- und 3-konformer Status.

Azure Data Factory bietet neue Features zur Erweiterung und Verbesserung der Datenerfassung und -transformation

Azure Data Factory wurde um eine Reihe neuer Features erweitert, z.B. ein Fehlertoleranzfeature zum Überspringen oder Protokollieren nicht kompatibler Zeilen während eines Kopiervorgangs sowie Authentifizierungsunterstützung für die Verwendung eines Dienstprinzipals zum Zugriff auf Azure Data Lake Analytics. Die Hochverfügbarkeits- und Skalierbarkeitsfunktionen für Datenverwaltungsgateways zum Verbessern der Kopiervorgänge von lokalen Systemen in die Cloud sind jetzt auch in der öffentlichen Vorschau verfügbar. Weitere Informationen.

Kafka auf Azure HDInsight für verwaltete Datenträger in der öffentlichen Vorschau

Die öffentliche Vorschau von Apache Kafka mit verwalteten Azure-Datenträgern auf der Azure HDInsight-Plattform ist jetzt verfügbar. Dieses neue Feature abstrahiert die Speicherkontospezifikation für den Kunden und ermöglicht so einen einfacheren, verwalteten Ansatz für die Datenträgernutzung. Diese neue Funktion ermöglicht auch eine exponentiell höhere Skalierbarkeit und niedrigere Kosten, wenn die Workloadanforderungen steigen. Weitere Informationen finden Sie im Azure-Blog.

Azure HDInsight jetzt in weiteren Regionen verfügbar

Azure HDInsight für Linux ist jetzt in den Regionen „Korea, Süden“ und „Korea, Mitte“ verfügbar. HDInsight ist ein umfassend verwaltetes Hadoop-Cloudangebot mit optimierten Open-Source-Analyseclustern für Spark, Hive, MapReduce, HBase, Storm, Kafka und R Server mit einer SLA von 99,9 %.

Vorhang auf für die StorSimple 8000-Serie im Azure-Portal

Die Verwaltung der StorSimple 8000-Serie ist im Azure-Portal allgemein verfügbar. Das Portal zur Verwaltung der physischen StorSimple-Geräteserien wurde speziell im Hinblick auf eine einfache Nutzung konzipiert. Das Portal und Azure Resource Manager ermöglichen eine detaillierte Personalisierung, rollenbasierte Zugriffssteuerung und die zentrale Verwaltung all Ihrer Apps in einem einzigen Portal. Weitere Informationen.

Azure Monitor-Benachrichtigungen in Deutschland allgemein verfügbar

Mit Azure Monitor können Sie in Azure ausgeführte Dienste überwachen, um auf Infrastrukturebene Daten zum Durchsatz eines Diensts und der zugehörigen Umgebung zu erhalten. Sie erzielen zudem betriebsbezogene Einblicke in all Ihre Cloudressourcen. Monitor bietet eine Überwachung nahezu in Echtzeit, eine detaillierte Protokollierung sowie verbesserte Benachrichtigungen, sodass Sie IT-Probleme mit Auswirkungen auf Ihr Business schnell erkennen und beheben können. E-Mail- und Webhookbenachrichtigungen in Monitor sind jetzt in Deutschland allgemein verfügbar.

Enterprise Agreement-Abonnementkosten bald in einem zentralen Azure-Portal zusammengefasst

Enterprise Agreement-Kunden können die Kostenberichte für ihre Abonnements bald im Azure-Portal anzeigen. Das Portal ermöglicht die Anzeige von Kostenaufschlüsselungen, Kostenverlauf, Kosten je Dienst oder Ressource sowie Durchsatzdiagrammen. So können Unternehmensbenutzer ihre Kosten auf Abonnementebene zentral in einem Portal verwalten.

Enterprise Agreement-Abonnementkosten bald in einem zentralen Azure-Portal zusammengefasst

Was halten Sie von kostenlosem Support durch Profis?

Nutzen Sie Azure-Supportleistungen von IT-Experten, um den Erfolg Ihrer Organisation zu sichern. Microsoft Cloud Essentials bietet Zugriff auf einen Azure-Supportfall sowie einfachen Zugang zur Microsoft-Technologiecommunity, um Hilfe von Produktexperten und anderen Benutzern zu erhalten. Nehmen Sie an diesem kostenlosen Programm teil, um von Vorteilen beim Support, kostenlosen Azure-Produkttestversionen und Schulungen zu profitieren.

Bestens ausgerüstet

Azure Friday: Übersicht über mobile Azure-Apps

Scott Hanselman von Azure Friday erfährt, wie Sie dank der mobilen Azure-Apps jederzeit und an jedem Ort auf Ihre Azure-Ressourcen zugreifen können. Überprüfen Sie den Status, die Metriken und wichtige Metadaten, oder rufen Sie die neuesten Warnungen zu Dienstintegrität und -metriken ab. Die App steht immer zu Ihrer Verfügung und hilft Ihnen dabei, häufige Probleme zu lösen und einfache Aufgaben zu erledigen, auch wenn Sie gerade nicht am Computer sitzen. Jetzt ansehen.

Kurse mit Schulungsleiter

Lernen Sie in praktischen Liveschulungen von den Experten, und üben Sie gemeinsam mit Ihren Kollegen. Testen Sie Azure Backup, Archive und Disaster Recovery, um zu erfahren, wie Sie Ihre Daten und Apps am besten schützen. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt – sichern Sie sich also noch heute Ihren virtuellen Platz.

Interaktive und virtuelle Azure Marketplace-Labs auf Abruf

Es spielt keine Rolle, ob Sie noch nie mit Azure Marketplace-Lösungen gearbeitet haben oder bereits Experte sind: In diesen Labs erhalten Sie in einer praktischen Demo von höchstens 45 Minuten die detaillierten Informationen, die Sie benötigen, um Technologien in Ihrer Organisation vergleichen, testen und bereitstellen zu können. Registrieren Sie sich für ein oder mehrere kostenlose On-Demand-Labs, und sammeln Sie praktische Erfahrungen mit beliebten Lösungen von Commcault, Chef, Veeam und anderen. Jetzt registrieren und mehr erfahren.

Data Exposed: Such-Apps mit Azure Search und AzSearch.js erstellen

In diesem Data Exposed-Video auf Channel 9 erhalten Sie wichtige Informationen zu einer JavaScript-Bibliothek, die die Integration und Einrichtung von Azure Search in Ihren Apps wesentlich vereinfacht. Jetzt ansehen.

Kurs: Entwerfen von verteilten Cloud-Apps

Entwerfen Sie verteilte Cloud-Apps? Lernen Sie aus Fehlern (in verteilten Cloud-Apps) mit einem technologieunabhängigen Blick auf Cloud Computing-Konzepte und deren Beziehungen zueinander. Erfahren Sie, wie Sie Ausfallsicherheit in den Code programmieren, und informieren Sie sich über Microservices und Container, Netzwerke und Nachrichtenkommunikation sowie über die Versionsverwaltung. Lesen Sie auch Details zu Upgrades, Konfiguration, Datenspeicherdiensten, Disaster Recovery und vielem mehr. Jetzt ansehen.

Kurs: Entwerfen von verteilten Cloud-Apps

Fallstudie: Erstellen von Cloud-Apps mit dem Secure DevOps Kit für Azure

Die Microsoft IT-Abteilung hat das Secure DevOps Kit für Azure entwickelt, um Sie dabei zu unterstützen, bewährte Sicherheitsverfahren in die Entwicklung und den Betrieb von Unternehmens-Cloud-Apps zu integrieren. Sehen Sie selbst, wie wir Cloudtechnologien einsetzen, um dem Business schnell einen dauerhaften und wachsenden Mehrwert zu bieten. Weitere Informationen finden Sie unter IT-Showcase.

Fallstudie: Optimieren der Veröffentlichung von mobilen Apps mit Azure Logic Apps

Um die Zertifizierung von mobilen Apps und ihre Veröffentlichung in unserem internen Portal zu vereinfachen, hat die Microsoft-IT-Abteilung EMAP entwickelt: Enterprise Mobile App Publishing. EMAP verwendet automatisierte, in Azure Logic Apps erstellte Workflows und ermöglicht es uns, Apps über HockeyApp zur Veröffentlichung zu übermitteln. Lesen Sie mehr zu dieser Implementierung bei Microsoft.

Fallstudie: Optimieren der Veröffentlichung von mobilen Apps mit Azure Logic Apps

Data Exposed: Lebensdauer der U-SQL-Batchauftragsausführung

Finden Sie heraus, was passiert, wenn ein U-SQL-Auftrag von Azure Data Lake Analytics übermittelt und verarbeitet wird. Sehen Sie sich das Data Exposed-Video auf Channel 9 an.

Fallstudie: Verwalten des Unternehmens mit Azure Application Insights und Azure Log Analytics

Finden Sie heraus, wie die Microsoft-IT-Abteilung Azure Application Insights, Azure Log Analytics und Azure Automation einsetzt, um die Systemintegrität und -nutzung, die Richtlinieneinhaltung und die Sicherheit in unseren lokalen und Azure-Umgebungen zu überwachen. Wir haben Leitfäden für die Bereitstellung der Azure-basierten Überwachung erstellt, mit denen unsere internen Geschäftseinheiten effektive cloudbasierte und automatisierte Überwachungslösungen über mehrere Azure-Mandanten, -Abonnements und -Ressourcengruppen hinweg einrichten kann. Lesen Sie die technische Fallstudie.

Fallstudie: Microsoft IT verwendet Analyse- und Data Science-Funktionen zur Verbesserung des Benutzererlebnisses

Wenn es um Technologie geht, ist das Benutzererlebnis das A und O. Wir bei Microsoft legen großen Wert darauf, das Benutzererlebnis nicht nur für einzelne Produkte oder Dienste, sondern für unsere gesamte Angebotspalette zu verbessern. Sehen Sie selbst, wie wir aus Machine Learning-Funktionen und Azure-Technologien die Einblicke erhalten, die wir für einen ganzheitlichen Ansatz benötigen. Weitere Informationen finden Sie unter IT-Showcase.

Fallstudie: Microsoft IT verwendet Analyse- und Data Science-Funktionen zur Verbesserung des Benutzererlebnisses

Fallstudie: Microsoft IT erfindet die Verarbeitung und Berichterstattung von Umsatzzahlen mit Azure neu

Durch die Verlagerung der unternehmenseigenen Plattform für Umsatzberichte nach Azure eröffnet sich für die Microsoft-IT-Abteilung die Chance, die Infrastruktur und Funktionsweise der Plattform neu zu gestalten. Nachdem die wichtigsten Komponenten in Azure bereitgestellt wurden, haben wir bereits festgestellt, wie Spark Streaming und Azure Data Factory die Leistung und Skalierbarkeit der Plattform massiv verbessert haben. Lesen Sie die technische Fallstudie.

Fallstudie: Migrieren einer Open Source-PaaS-Lösung zu Azure

Um junge Menschen zu inspirieren und zu vernetzen, wurde „Modern Muse“ ins Leben gerufen. Jetzt nutzt die Microsoft-IT-Abteilung die Cloudtechnologie und Supportinfrastruktur von Microsoft und migriert die Open Source-Systeme von Modern Muse zu Azure, um der gemeinnützigen Organisation eine moderne Technologielösung mit der notwendigen Skalierbarkeit, Agilität und Flexibilität zur Realisierung ihrer Visionen zu bieten. Verfolgen Sie den Übergangsprozess und profitieren Sie von den Erfahrungen. Weitere Informationen finden Sie unter IT-Showcase.

Fallstudie: Migrieren einer Open Source-PaaS-Lösung zu Azure

Kurs: Microsoft Azure-Identität

Absolvieren Sie diesen Kurs nach eigenem Zeitplan, um wichtige Konzepte in Zusammenhang mit Microsoft Azure-Identitäten kennenzulernen. Finden Sie heraus, worin sich Azure Active Directory (Azure AD) von einem lokalen Active Directory unterscheidet – insbesondere hinsichtlich der Verwaltung von Benutzern und Gruppen sowie der Implementierung von benutzerdefinierten Domänen in Azure AD. Erkunden Sie Verzeichnisse und Mandanten und die Azure Multi-Factor Authentication, mit der Sie eine wichtige zweite Sicherheitsschicht zur Überprüfung von Benutzeranmeldungen und -transaktionen hinzufügen können.

Fallstudie: Dateischutz in der Cloud mit Azure Information Protection

Der Datenschutz bei Microsoft findet in der Cloud statt. Das bedeutet, dass zwischen 2.500 und 3.000 lizenzierte Benutzer bei Microsoft zu jeder Zeit an jedem Werktag sicher und nahtlos auf ihre Daten zugreifen können. Gleichzeitig konnten wir den Aufwand für die Dienstverwaltung damit um 66 Prozent reduzieren. Lesen Sie mehr darüber, wie Azure den Datenschutz skalierbarer, leichter zu verwalten und kostengünstiger macht – und zwar dort, wo die Plattform geschaffen wurde: bei Microsoft.

Fallstudie: Dateischutz in der Cloud mit Azure Information Protection

Fallstudie: Verwalten von Benutzeridentitäten und sichere Zugriff bei Microsoft

Wie erstellen Sie eine Identität für einzelne Benutzer zur Authentifizierung und ein einheitliches Benutzererlebnis, wenn Sie über 114.000 Mitarbeiter, 276.000 globale Identitäten, 274.000 Partneridentitäten und 15 Millionen Authentifizierungsanforderungen pro Monat verfügen? Ganz einfach: mit dem Hybridansatz mit Azure. Das machen wir jeden Tag. Weitere Informationen finden Sie unter IT-Showcase.

Fallstudie: Verwalten von Benutzeridentitäten und sichere Zugriff bei Microsoft

Spaß muss sein

*Comic bezogen von www.cloudtweaks.com. Genehmigter Nachdruck.

Inspirierend

Dank günstigerem, schnellerem Speicher kann diese gemeinnützige Organisation Jugendlichen besser helfen

Youth Villages ist eine gemeinnützige US-amerikanische Organisation, die jedes Jahr über 22.000 Kindern mit emotionalen Problemen und deren Familien hilft, leichter durchs Leben zu kommen. Die Organisation ersetzte kürzlich ein überlastetes und teures Storage Area Network durch eine Lösung, die auf der Storage Spaces Direct-Technologie in Windows Server 2016 basiert. Sehen Sie selbst, wie Youth Villages mit dieser Lösung die Speicherkosten halbieren, $150.000 USD sparen und die Speicherleistung um das 30-Fache steigern konnte.

Weitere Informationen

Grafschaft setzt auf Hybridcloud, um immer für ihre Bürger erreichbar zu sein

Ein Systemausfall in einer Behörde kann ernsthafte Folgen für Bürger haben. Um die Betriebskontinuität sicherzustellen und im Rahmen des Budgets zu bleiben, ersetzte der Grafschaftsrat von Somerset County (England) die Sicherungs- und Wiederherstellungstechnologien durch eine hybride Cloudlösung. Jetzt lassen sich Dateien und Systeme in kürzerer Zeit wiederherstellen, und die IT-Mitarbeiter können eine Infrastruktur bereitstellen, die Sicherungen mindestens drei Wochen schneller unterstützt. Die Ausführung der neuen Lösung kostet zudem weniger als die früheren Technologien.

Weitere Informationen

Leistungsstark

Partner

Quest VROOM bietet Hochleistungsfunktionen für Überwachung und Kostenprognosen

Quest VROOM beschleunigt die Leistung Ihrer gesamten virtuellen Infrastruktur, transformiert das App-Erlebnis für Benutzer und hilft dabei, Lizenz- und Hardwarekosten vorherzusagen und zu überwachen. Sie können die Ressourcennutzung maximieren und die Leistung virtueller Apps über hybride Umgebungen hinweg verbessern. Nutzen Sie Azure in dem sicheren Wissen, dass alle Kosten und Vorzüge im Voraus bekannt sind.

Weitere Informationen

Verbessertes Microsoft Office 365-Benutzererlebnis auf der ganzen Welt dank DataStax und Azure

Microsoft hat kürzlich DataStax Enterprise (DSE) in Azure bereitgestellt, um das Benutzerverhalten und das Benutzererlebnis in unserem Bestseller Office 365 besser zu verstehen. DSE wird durch Apache Cassandra unterstützt, nutzt die Funktionen für eine hybride Bereitstellung in großem Umfang und profitiert von der einfachen Integration in Azure. DataStax Enterprise ist eine Always-On-Datenplattform, die dafür sorgt, dass Ihre Apps zuverlässig und mühelos skaliert werden können, und gleichzeitig umsetzbare Einblicke in Echtzeit liefert.

Weitere Informationen

Azure Marketplace

Vorgestellt: Software mit JFrog Artifactory SaaS in Azure schneller erstellen und veröffentlichen

Entwickler und DevOps-Techniker erzielen Einblicke sowie vollständige Steuerbarkeit und Verwaltung ihrer Binärdateien über den gesamten Lebenszyklus der Softwareentwicklung hinweg. JFrog Artifactory SaaS in Azure ist eine gehostete Lösung, die Transparenz für den gesamten Buildprozess bietet und die Steuerung des Prozesses ermöglicht. Für all dies sorgen cloudbasierte Entwicklungsfunktionen, die Ihnen flexible Skalierbarkeit Ihrer Releases, automatische Sicherungen, SLA-basierten Support und vieles mehr bieten.

Marketplace-Seite besuchen

Vorgestellt: Für ein kostenloses Red Hat Open Shift-Testlaufwerk registrieren

Finden Sie heraus, wie Sie containerbasierte Dienste und Apps mit der Red Hat OpenShift-Containerplattform in Azure erstellen, bereitstellen und verwalten. Dank eines kostenlosen Testlaufwerks können Sie OpenShift in einer vorab bereitgestellten, einsatzbereiten Umgebung verwenden – ein Azure-Abonnement ist nicht erforderlich.

Für Testlaufwerk registrieren

Neu: Teradata verstärkt Analyse- und Datenbankfunktionen für Azure

Teradata stellt der Azure-Community leistungsstarke erweiterte Analysefunktionen zur Verfügung. Teradata Database ist in Kombination mit dem kürzlich in Azure gestarteten Teradata Aster Analytics-Modul eine Lösung für die genreübergreifende erweiterte Analyse, um Einblicke über alle Datentypen hinweg bereitzustellen. Teradata Services unterstützen Kunden dabei, ihre Analyseökosysteme zu entwerfen, zu implementieren und zu verwalten.

Marketplace-Seite besuchen

Anmerkung der Redaktion

Hallo,

ich weiß, dass es in diesem Newsletter bereits besprochen wurde, aber ich möchte noch einmal betonen, wie sehr wir uns über Azure Stack freuen, das jetzt bestellt werden kann. Wir hoffen, dass Azure Stack Ihnen ein konsistentes Benutzererlebnis bietet und Sie in die Lage versetzt, die Hybridbereitstellung auszuwählen, die sich am besten für Ihr Unternehmen eignet. Sehen Sie sich die Videos auf der Website zu Hybridcloudlösungen an. Im ersten Video erläutert Vice President Julia White, wie Sie Komplexität überwinden und vorhandene Ressourcen optimieren können.

Miwa