Azure-Newsletter: April 2017

Bleiben Sie auf dem neuesten Stand zu aktuellen Azure-Features, Veranstaltungen und Aktivitäten der Community. Lesen Sie frühere Newsletter, oder abonnieren und erhalten Sie die neuesten Nachrichten zu Azure in Ihrem Posteingang.

Suchen Sie einen Newsletter für einen anderen Monat?
Durchsuchen Sie unser Archiv:

Willkommen bei der Websiteversion des Azure-Newsletters! Wir haben diese Version erstellt, damit Sie die Artikel, an denen Sie interessiert sind, einfacher lesen können. Wenn Sie unten eine Kategorie auswählen, werden nur Artikel für dieses Thema angezeigt. Möchten Sie wieder alles sehen? Klicken Sie auf „Alles“.

Vorgestellt

Erfolgsstory: CryptoCompare

CryptoCompare, ein Unternehmen, das Daten und Analysen zu digitalen Währungen bereitstellt, verlässt sich bei der Speicherung und Bereitstellung von Marktdaten zu Kryptowährungen für Benutzer und Partner auf Azure. Es war damit in der Lage, seine Geschäftsprozesse von mehr als 1.000 Trades pro Sekunde ausschließlich mithilfe der Azure-Infrastruktur zu skalieren. Darüber hinaus bietet das Unternehmen eine der zuverlässigsten und präzisesten APIs für Preise und Verlaufsdaten von Kryptowährungen. Die in Node.js geschriebene API wird auf virtuellen Azure-Computern mit Ubuntu ausgeführt und kann zu Spitzenzeiten bis zu 3.000 Anforderungen pro Sekunde von jedem Server im Lastenausgleich verarbeiten (im Durchschnitt werden 500 Anforderungen pro Sekunde verarbeitet).

CryptoCompare

Microsoft Build 2017 im Mai live sehen

Software verändert die Welt auf unbeschreibliche Weise – und die Entwickler stehen im Zentrum dieser Veränderungen. Auf der Microsoft Build 2017 erfahren Sie etwas über die neuesten Technologien und die Pläne für die Zukunft. Die Veranstaltung vom 10.–12. Mai 2017 ist bereits ausverkauft. Wenn Sie nicht persönlich registriert sind, werden die Keynotes und ausgewählte Sitzungen live aus Seattle, Washington auf der Website der Microsoft Build 2017 gestreamt.

Anleitung mit ersten Schritten für Azure-IT-Mitarbeiter als Download

Diese Anleitung gibt einen Einführung in die wichtigsten Konzepte im Zusammenhang mit der Bereitstellung und Verwaltung einer Azure-Infrastruktur. Wenn Sie noch keine Erfahrungen mit Cloud Computing oder Azure selbst gesammelt haben, finden Sie hier hilfreiche Informationen. Nach einer Beschreibung eines Vorgangs (z.B. der Bereitstellung eines virtuellen Computers) finden Sie einen Link zu weiterführenden technischen Einzelheiten.

Bild mit Microsoft-Logo und Text: Erste Schritte für Azure-IT-Mitarbeiter

Microsoft vor Übernahme von Deis für mehr Innovation von Unternehmen mit Containern

Wir konnten ein explosionsartiges Wachstum sowohl beim Interesse an als auch bei der Entwicklung von Workloads in Containern in Azure erkennen und möchten weiterhin sicherstellen, dass Azure der beste Ort ist, um sie auszuführen. Zur Unterstützung dieser Vision haben wir eine Vereinbarung zur Übernahme von Deis unterzeichnet – einem Unternehmen, das direkt im Zentrum des Übergangs zu Containern steht. Deis bietet Entwicklern über die eigenen Kubernetes Container Management-Technologien alles, was sie benötigen, um die Flexibilität, Effizienz und Zuverlässigkeit ihrer Anwendungen zu verbessern. Weitere Informationen finden Sie im Blogbeitrag von Scott Guthrie. In diesem Video erfahren Sie etwas über die Verwendung von Helm, einem Open-Source-Produkt von Deis mit Azure Container Service.

Mehr von Azure mit kostenlosen praktischen Schulungen

Besuchen Sie eine unserer von einem Experten geleiteten virtuellen Liveschulungen zu Azure. Diese beliebten praktischen Sitzungen führen ausführlich durch Szenarien aus der Praxis. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt und schnell ausgebucht, also reservieren Sie sich Ihren virtuellen Platz gleich heute. Jetzt registrieren

Anstehende Veranstaltungen

Aktuelles

Azure Resource Health allgemein verfügbar

Azure Resource Health unterstützt Sie bei der Diagnose und bei Supportanfragen, wenn ein Problem mit Azure Auswirkungen auf Ihre Ressourcen hat. Der Dienst informiert Sie über die aktuelle und abgelaufene Integrität Ihrer Ressourcen und hilft Ihnen beim Umgehen von Problemen. Resource Health bietet technische Unterstützung bei Problemen mit Azure-Diensten. Starten Sie Resource Health jetzt im Azure-Portal.

Bild mit Resource Health-Bereich im Azure-Portal

Azure-Ratgeber allgemein verfügbar

Azure-Ratgeber ist ein personalisierter Empfehlungsgeber, der Sie bei der Befolgung von Best Practices zur Optimierung Ihrer Azure-Ressourcen unterstützt. Er analysiert Ihre Ressourcenkonfiguration und -nutzung und unterbreitet Ihnen Empfehlungen, wie Sie die Verfügbarkeit, Sicherheit, Leistung und Kosteneffizienz Ihrer Azure-Ressourcen verbessern können. Öffnen Sie das Blatt „Azure-Ratgeber“ im Azure-Portal.

Bild mit dem Blatt „Azure-Ratgeber“ im Azure-Portal

Einblicke in die Integrität, Leistung und Nutzung Ihrer Azure-Ressourcen mit Azure Monitor

Azure Monitor ist jetzt allgemein verfügbar. Er ermöglicht die integrierte Überwachung und Diagnose Ihrer Azure-Ressourcen und damit betriebliche Einblicke in Ihre Cloudressourcen. Mithilfe einer Überwachung nahezu in Echtzeit, einer detaillierten Protokollierung und verbesserten Warnungen und Benachrichtigungen z.B. per SMS, E-Mail und Webhooks können Sie IT-Probleme mit Auswirkungen auf Ihre Geschäfte sehr viel schneller erkennen und beheben. Weitere Informationen

Bild mit Blatt „Azure Monitor“

Neue Azure DocumentDB-Features: Spark-Connector, Daten-Explorer und Verschlüsselung ruhender Daten

Es stehen nun drei neue Azure DocumentDB-Features zur Verfügung. Der Spark-Connector ermöglicht Data Science und Analyse in Echtzeit über global verteilte Daten in DocumentDB. Der Daten-Explorer (Vorschauversion) stellt eine umfangreiche und einheitliche Entwicklungsumgebung für das Einfügen, Abfragen und Verwalten von DocumentDB-Daten im Azure-Portal sowie den Emulator zur Verfügung. Darüber hinaus führen wir in sämtlichen Regionen die Verschlüsselung ruhender Daten ein. Alle in DocumentDB gespeicherten ruhenden Daten werden automatisch verschlüsselt. Dabei bleiben Verfügbarkeit, Latenz, Durchsatz und Funktionalität genau so, wie es die Kunden schon heute kennen.

SQL Server 2017 Community Technology Preview 2.0 jetzt verfügbar

Die Community Technology Preview (CTP) 2.0 von SQL Server 2017 ist jetzt für Windows, Linux und Docker verfügbar. Diese Vorschauversion bietet viele neue Funktionen, einschließlich der Verwaltung und Abfrage von Diagrammdaten. Sie können nun in Python geschriebene Analyseabfragen nativ und in der Datenbank ausführen. Kunden können sich CTP 2.0 heute auf einem virtuellen Azure-Computer für Entwicklung und Tests ansehen.

Azure Data Factory erweitert die Funktionen zur Datenerfassung und -transformation weiter

Im März 2017 ermöglichte das Azure Data Factory-Team das Laden von Daten von SAP HANA, SAP Business Warehouse, SFTP und HTTP und fügte eine PolyBase-Erweiterung zum direkten Laden aus Azure Data Lake Store in Azure SQL Data Warehouse hinzu. Es werden eine hohe Verfügbarkeit und Skalierbarkeit des Datenverwaltungsgateways unterstützt sowie das Verschieben von Daten in der Region „Vereinigtes Königreich, Süden“. Das Team hat darüber hinaus noch eine neue Spark-Aktivität für umfangreiche Datentransformationen eingeführt. Weitere Informationen

Microsoft Cognitive Services: Content Moderator, Maschinelles Sehen-API und Gesichtserkennungs-API allgemein verfügbar

Microsoft Cognitive Services ist eine Sammlung von APIs, mit der Entwickler hochwertige Technologien für Sehen, Hören, Sprechen, Wissen und Suchen nutzen können. Gesichtserkennungs-API, Maschinelles Sehen-API und Content Moderator sind jetzt im Azure-Portal allgemein verfügbar. Die Gesichtserkennungs-API hilft bei der Erkennung und dem Vergleich menschlicher Gesichter. Die Maschinelles Sehen-API stellt Ihnen die Tools zur Verfügung, mit denen Sie den Inhalt beliebiger Bilder auswerten können. Content Moderator schließlich erlaubt die computergestützte Anpassung von Texten und Bildern – ergänzt um Tools zur Überprüfung durch den Menschen.

Lost in Translation? Neues von Microsoft Translator

Am 6. April 2017 hat Microsoft Translator Japanisch als zehnte Sprache für Sprachübersetzungen veröffentlicht. Alle Spracherkennungssprachen werden durch zwei KI-Systeme (künstliche Intelligenz) unterstützt. Die Sprachübersetzungs-API von Microsoft Translator ist Teil von Microsoft Cognitive Services. Sie steht Entwicklern in Azure für das Hinzufügen eigener Anwendungen zur Verfügung. Japanisch steht darüber hinaus für Präsentationen, Besprechungen oder andere Übersetzungen mit mehreren Geräten über das persönliche, universelle Übersetzungsfeature live in Microsoft Translator und auch in Skype Translator bereit. Weitere Informationen

Azure HDInsight jetzt in weiteren Regionen verfügbar

Azure HDInsight ist jetzt in der Region „USA, Westen 2“ und Azure HDInsight für Linux ist jetzt in den Regionen „Vereinigtes Königreich, Westen“, „Vereinigtes Königreich, Süden“ und „Indien, Mitte“ verfügbar. HDInsight ist ein umfassend verwaltetes Hadoop-Cloudangebot mit optimierten Open-Source-Analyseclustern für Spark, Hive, MapReduce, HBase, Storm, Kafka und R Server mit einer SLA von 99,9 %.

Cortana Intelligence-Lösungsvorlagen beschleunigen die Entwicklung intelligenter Apps

Mit Cortana Intelligence-Lösungsvorlagen können Sie fortschrittliche Analysen und Big Data nutzen, um Geschäftsprozesse zu optimieren und die Wettbewerbsfähigkeit zu verbessern. Nutzen Sie flexible Lösungsvorlagen auf der Grundlage von empfohlenen Architekturen und Modellen zum maschinellen Lernen, die von unserem umfangreichen Partnernetzwerk gestützt werden. Die ersten drei Lösungsvorlagen werden für die Nachfrageprognose beim Verkauf, für personalisierte Angebote für den Onlinehandel und die Qualitätssicherung beim Verkauf verwendet.

Instanzen der L-Serie in Azure Virtual Machines allgemein verfügbar

Instanzen der L-Serie in Azure Virtual Machines sind nun allgemein verfügbar in den folgenden Regionen: „USA, Osten 2“, „USA, Westen“, „Asien, Südosten“, „Australien, Osten“, „Kanada, Mitte“ und „Kanada, Osten“.

Azure Application Gateway WAF in Deutschland allgemein verfügbar

Die Web Application Firewall (WAF) in Azure Application Gateway ist jetzt in Deutschland als Teil einer neuen WAF-Stufe allgemein verfügbar. Die Web Application Firewall schützt Webanwendungen vor allgemeinen Angriffen aus dem Internet, wie z.B. dem Einschleusen von SQL-Befehlen, Cross-Site Scripting oder dem Übernehmen von Sitzungen.

Azure Service Bus: Feature Hybrid Connections von Azure Relay allgemein verfügbar

Das Feature Azure Relay Hybrid Connections in Azure Service Bus ist allgemein verfügbar. Mit Hybrid Connections können Sie offene Standards wie HTTPS und WebSockets verwenden, um sichere Verbindungen zwischen Ressourcen hinter einer lokalen Firewall und anderen cloudbasierten Diensten oder Ressourcen herzustellen.

Azure Active Directory B2B-Kollaboration allgemein verfügbar

Azure Active Directory (Azure AD) B2B-Kollaboration vereinfacht die Verwaltung und erhöht die Sicherheit beim Zugriff auf Ressourcen durch Partner. Diese Ressourcen umfassen SaaS-Apps (z.B. Office 365, Salesforce und viele andere) und Azure-Dienste sowie andere mobile, cloudbasierte und lokale Anwendungen. Azure AD B2B-Kollaboration ist nun allgemein verfügbar, sodass Sie sie direkt in der Produktion einsetzen können.

Azure Active Directory B2C in Europa allgemein verfügbar

Viele Organisationen müssen ihre Daten an festgelegten geografischen Standorten (z.B. Europa) aufbewahren, da dies durch Branchenbestimmungen oder Gesetze zum Datenschutz vorgeschrieben wird. Azure Active Directory (Azure AD) B2C, der Cloudidentitätsdienst, mit dem Sie mit Ihren Kunden in Verbindung bleiben, bietet Ihnen nun die Möglichkeit, Ihre Anwendungen zu verbinden und Ihre Kundenkonten in Azure AD B2C-Instanzen hochzuladen, die in Azure-Rechenzentren in Europa verarbeitet und gespeichert werden. Weitere Informationen

Unterstützung für DirSync und Azure AD Sync endet am 13. April 2017

Wir hatten bisher zwei Synchronisationstools für die Hybrididentitätsimplementierung angeboten, um die Reichweite von lokalen Identitäten auf Clouddienste auszudehnen: Microsoft Azure Active Directory Sync (DirSync) für Implementierungen mit einer einzigen Gesamtverzeichnisstruktur und Microsoft Azure Active Directory Sync (Azure AD Sync) für mehrere Gesamtstrukturen und andere erweiterte Funktionen. Azure Active Directory (Azure AD) Connect ersetzt nun diese älteren Tools für sämtliche Szenarien. DirSync und Azure AD Sync werden nicht mehr aktualisiert. Sie wurden als veraltet gekennzeichnet und werden ab dem 13. April 2017 nicht mehr unterstützt. Weitere Informationen

Ablauf der Azure Media Services-Verwaltungs-REST-API-Version „2011-10-01“

Die alte Verwaltungs-REST-API für die Version „2011-10-01“ von Azure Media Services ist nun veraltet und wird ab dem 22. Mai 2017 nicht mehr unterstützt. Ein neuer und verbesserter Media Services-Verwaltungsendpunkt steht nun zur Verfügung; die Migration sollte sofort erfolgen. Alle neuen Azure Resource Manager-Vorlagen sollten für die Bereitstellung von Media Services-Konten auf die neueste Verwaltungs-API verweisen. Weitere Informationen

Xamarin University jetzt im Visual Studio Marketplace verfügbar

Xamarin University bietet Schulungen für die mobile Entwicklung mit Online-Livekursen, herunterladbaren Kursmaterialien, Aufzeichnungen, Bürozeiten, selbstbestimmten Lernprozessen und Gastvorträgen. Das Angebot für Xamarin University gilt monatlich und pro Benutzer. Es nutzt wie andere über den Visual Studio Marketplace angebotenen Dienste ein Azure-Abonnement für die Abrechnung. Erfahren Sie mehr über Xamarin University und darüber, wie Sie eine kostenlose Testversion erhalten.

Mobile Xamarin-App hilft syrischen Geflüchteten

Mobiltelefone sind Lebensadern für die 600.000 Geflüchteten in Syrien. Urban Refuge hat eine mobile Xamarin-App für syrische Geflüchtete entwickelt, mit der sie Hilfe und Dienste auf einer Karte finden können. Sehen Sie sich die Story an.

Bestens ausgerüstet

Azure Friday: einfache Pushbenachrichtigungen mit Azure App Service

Scott Hanselman von Azure Friday erfährt etwas über neue Features und sieht Demos zu Pushbenachrichtigungen in Azure App Service. Dies stellt ein sicheres Verfahren für den Einsatz von Azure Mobile Apps bei der Integration mobiler Apps in Azure Notification Hubs für den Empfang von Pushbenachrichtigungen dar. Jetzt ansehen

Kostenloser, persönlicher KI-Intensivworkshop für Entwickler

Wenn Sie Interesse an der Entwicklung der nächsten Generation intelligenter Apps haben, besuchen Sie uns am 9. Mai 2017 (direkt vor der Build 2017) in Seattle, Washington, USA. Bringen Sie Ihre Laptops mit, krempeln Sie Ihre Ärmel hoch, und beteiligen Sie sich an praktischen Tutorialsitzungen zu Themen von angewandtem maschinellen Lernen und Big AI bis zu Microsoft Cognitive Services und intelligenten SaaS-Apps (Software as a Service). Entdecken Sie den ganzen Umfang der Microsoft-Angebote zu künstlicher Intelligenz (KI), und knüpfen Sie persönliche Kontakte mit Branchenexperten und Gleichgesinnten. Es gibt nur begrenzten Platz.

Besuchen Sie uns auf der Microsoft Data Insights Summit 2017

Die Microsoft Data Insights Summit ist zurück: vom 12.–13. Juni 2017 in Seattle, Washington, USA. Die Veranstaltung soll Ihnen helfen, tiefer greifende Erkenntnisse zu erlangen, Ihre Daten noch besser zu analysieren und Ihre Geschäfte zu transformieren. Sie kommen in direkten Kontakt mit den Technikern hinter unseren Business Intelligence-Tools – also stellen Sie Ihre schwierigsten Fragen, und erlernen Sie die Best Practices. Entdecken Sie die neuesten Trends, Tools und Produktroadmaps bei praktischen Workshops, Keynotes, Vorträgen u.v.m. Noch heute registrieren

Ein Blick in die Zukunft von Azure auf der Microsoft Ignite

Besuchen Sie uns vom 25. bis 29. September 2017 auf der Microsoft Ignite in Orlando, Florida, USA. Treffen Sie dort Azure-Experten, lassen Sie sich inspirieren, und holen Sie sich neue Ideen. Auf dieser fünftägigen Konferenz gibt es mehr als 700 Sitzungen zu Azure und vielen anderen Themen und darüber hinaus noch praktische Demos und natürliche unendliche Möglichkeiten, Ihre Fragen zu stellen. Weitere Informationen

On Demand: Microsoft Data Amp

Microsoft Data Amp verpasst? Nutzen Sie die Vorteile von On-Demand-Inhalten von diesem einzigartigen virtuellen Ereignis für Datenexperten. Erfahren Sie, wie Daten, Intelligenz und Analysen die digitale Transformation vorantreiben. Sie erhalten dabei Einblicke in die Branche und wichtige Ankündigungen sowie Informationen zu den neuesten Technologien. Microsoft Data Amp – wo Daten verarbeitet werden. Jetzt ansehen

On Demand: Microsoft Tech Summit

Persönliche Teilnahme an der Tech Summit verpasst? Dann verpassen Sie nicht unsere On-Demand-Inhalte: mehr als 50 technische Sitzungen zu unterschiedlichsten Themen rund um Azure und die Hybridplattform, einschließlich Sicherheit, Netzwerken, Daten, Speicherung, Identitäten, Mobilität, Cloudinfrastruktur, Verwaltung, DevOps, App-Plattformen, Produktivität, Kollaboration u.v.m. Noch heute registrieren

Microsoft Tech Summit-Banner

On-Demand-Webinar: fünf Tage für eine effizientere IT

Informieren Sie sich über Tools zum Beheben von Infrastrukturproblemen, erfahren Sie etwas über Anwendungsintegrität, und richten Sie eine Präventivsicherheit ein. Unsere Hybridexperten vermitteln Ihnen in dieser fünftägigen Anleitung alles, was Sie zum Einrichten einer effizienteren IT-Pipeline benötigen. Außerdem erfahren Sie, wie Sie in Echtzeit Daten zu wichtigen Fragen sammeln, Probleme schneller erkennen und einen unterbrechungsfreien Betrieb über automatisierte Fehlerkorrekturen mithilfe der Azure-Verwaltungs- und -Sicherheitsdienste sicherstellen. Jetzt registrieren

Cloud Cover: Azure Managed Disks

Erfahren Sie etwas über Azure Managed Disks, ein deutlich vereinfachtes Verfahren für die Verwaltung von Speicherkonten, die mit Datenträgern virtueller Computer verwendet werden. Bei Managed Disks geben Sie einfach die erforderliche Datenträgergröße an und ob Sie Storage Premium oder Standard wünschen. Der Dienst kümmert sich für Sie um alles andere. Managed Disks bietet darüber hinaus neue Features wie die Isolation von Verfügbarkeitsgruppen, Momentaufnahmen und Images.

Möglicherweise interessieren Sie sich auch für das Entwickeln und Debuggen von Azure Mobile Apps.

Serie mit kostenlosen virtuellen Labs im Azure Marketplace

Interessieren Sie sich für Lösungen wie Chef, Red Hat und Commvault, wissen aber nicht, wo Sie anfangen sollen? In unserem kostenlosen, virtuellen Lab zeigen wir Ihnen, wie die Bereitstellung dieser Apps direkt in Azure funktioniert. Dazu gibt es höchstens 45 Minuten lange Demos mit praktischen Übungen. Jetzt registrieren und mehr erfahren.

Bild mit Text: „It's not who you know – it's what.“ (Wichtig ist nicht, wen man kennt, sondern was.) Azure Marketplace Labs

Meine verrückte Cloudreise: erste Schritte, erste Fehler

Brad Wright erzählt uns von den wichtigsten Erfahrungen, die Microsoft IT beim Unterstützen von Microsoft beim Umstieg mit der gesamten IT-Infrastruktur in die Cloud machen musste. Lesen Sie den Beitrag bei IT Showcase.

Fallstudie: Neugestaltung der Netzwerktopologie für eine moderne App-Architektur

Für Microsoft IT bedeutete der Übergang in die Cloud grundlegende Veränderungen am vorhandenen Netzwerkdesign. Moderne cloudbasierte Apps und Dienste benötigen für herausragende Benutzererlebnisse und eine hohe Produktivität zuverlässige Internetverbindungen. Wir haben die Anforderungen an unser Netzwerk geprüft und die Architektur von Grund auf überarbeitet, um die cloudorientierte und auf Mobilität ausgerichtete Kultur bei Microsoft unterstützen zu können. Weitere Informationen finden Sie unter IT-Showcase.

Microsoft Enterprise Mobility + Security kostenlos testen

Mit dieser für drei Monate kostenlosen Testversion von Microsoft Enterprise Mobility + Security haben Sie folgende Möglichkeiten: Schützen Sie Ihre Daten vor Angriffen; bewahren Sie die Benutzeroberflächen für mobile und Desktopgeräte, mit denen Ihr Team vertraut ist; erledigen Sie mehr mit weniger; schützen Sie Benutzer, Geräte, Apps und Daten mit einer intuitiven mobilen Verwaltung auf einer zukunftssicheren Plattform. Wenn Sie die dreimonatige kostenlose Testversion erhalten möchten, treten Sie IT Pro Cloud Essentials kostenlos bei. Sie erhalten dann dieses und andere Testangebote kostenlos.

Spaß muss sein

Bild mit stehendem Mann, der auf seine Armbanduhr schaut, und einer Frau mit einem angestrengten Gesichtsausdruck, die auf einem Bein steht, ein Tablet in einer Hand und ein Smartphone in der anderen Hand hält und scheinbar gleichzeitig mit ihren Zehen auf einem Computer auf dem daneben stehenden Schreibtisch tippt. Der Mann sieht auf seine Uhr und sagt zu der Frau: „Unser technologiefreies langes Wochenende beginnt in 5...4...3...2...“.

*Comic bezogen von www.cloudtweaks.com. Genehmigter Nachdruck.

Inspirierend

Garnhersteller sieht die Zukunft in der Cloud

Coats, der weltweit führende Hersteller von Garnen und Fasern, hat die Microsoft-Cloud zum Angelpunkt der eigenen Strategie zum Übergang des Unternehmens in das datengestützte Zeitalter gewählt. Coats verschiebt sämtliche Ressourcen, einschließlich der SAP HANA-Produktionssysteme, aus den Rechenzentren nach Azure, um mehr Flexibilität zu erreichen, aber auch um die Leistung drastisch zu steigern und dabei die Kosten zu senken. Das Technologieteam unterstützt die Arbeit von jedem Ort und jedem Gerät aus, indem Anwendungen und Daten mit der Microsoft Enterprise Mobility + Security-Suite geschützt werden.

Weitere Informationen

Startup schließt mit Azure die Tür zu schnellem Wachstum und Innovation auf

UniKey, ein Anbieter von digitalen Schlüsseltechnologien für intelligente Schlösser, baut sein schnell wachsendes Unternehmen auf der Azure-Plattform auf. Herstellerpartner können neue Produkte für die intelligente Zugriffssteuerung schneller auf den Markt bringen, und der „eKey“ ist auf immer mehr Märkten weltweit zu finden. Mit Türen, die sich durch nur eine einzige Berührung öffnen, sehen Kunden endlich „Die Jetsons“ zum Leben erweckt.

Weitere Informationen

Leistungsstark

Partner

Nasuni steigert Erlöse mit GTM Services

Go-to-Market-Aktivitäten (GTM) halfen Nasuni bei einer Umsatzsteigerung von 80 % im letzten Jahr und führten zu mehr als 100 neuen Azure-Kunden. „Wir sind von Amazon Web Services (AWS) zu Microsoft Azure gewechselt, damit wir Microsoft GTM Services nutzen konnten – und die Ergebnisse sprechen für sich. Seit dem Wechsel sind unsere Erlöse geradezu explodiert“, so Andres Rodriguez, Gründer, Präsident und CEO von Nasuni.

Weitere Informationen

Azure Marketplace

Vorgestellt: Hybridcloudtrends für die Notfallwiederherstellung in Unternehmen

Die Hybridcloud erfordert eine Modernisierung der Notfallwiederherstellungslösungen und -prozesse. Für eine effektive Vorgehensweise bei der Notfallwiederherstellung in einer Infrastruktur mit Hybridcloud müssen drei wichtige Schritte in den Prozess integriert werden – Analyse, Design und Test/Optimierung –, damit Ihre Daten geschützt und schnell wiederhergestellt werden können. Dieses 20-minütige Webinar zeigt Best Practices und Ansätze, die sich in tatsächlichen Bereitstellungen in Unternehmen bewährt haben. Nach der Registrierung für das Webinar können Sie sich das E-Book „Seven Cost Saving Tips for Disaster Recovery“ (Sieben Tipps zur Kosteneinsparung bei der Notfallwiederherstellung) und die Unternehmensstory herunterladen.

Marketplace-Seite besuchen

Vorgestellt: Big Data-Analyse auf Unternehmensniveau in der Azure-Cloud für Organisationen jeder Größe

Mit HPE Vertica in der Azure-Cloud haben Sie Zugriff auf Hochleistungs-Datenanalysen auf Unternehmensniveau mit außergewöhnlichen Skalierungsmöglichkeiten ohne Kompromisse. In Kombination mit einem umfassenden Featuresatz kann Vertica riesige Datenmengen schnell und zuverlässig verwalten, damit Sie zu schnellen Analyseergebnissen kommen. Testen Sie Vertica, und erfahren Sie, ob Sie damit schnellere Abfragen erzielen – ohne Ihr Budget zu sprengen.

Marketplace-Seite besuchen

Anmerkung der Redaktion

Hi,

Like so many people, I’m amazed at how much technology has progressed in the last several years. Learning is more agile and dynamic, and helps students think about future technologies. If you’re a student or know someone who is, there is an online Hello Cloud 2017 contest where students have an opportunity to win $1000 USD every month. To compete, all students need to do is sign up for Azure (free, no credit card required) through Microsoft Imagine and then complete one or more of our Hello Cloud activities.

Miwa