Azure-Newsletter: April 2016

Bleiben Sie auf dem neuesten Stand zu aktuellen Azure-Features, Veranstaltungen und Aktivitäten der Community. Lesen Sie frühere Newsletter, oder abonnieren und erhalten Sie die neuesten Nachrichten zu Azure in Ihrem Posteingang.

Suchen Sie einen Newsletter für einen anderen Monat?
Durchsuchen Sie unser Archiv:

Aktuelles

Erfolgsgeschichte eines Kunden: BT und Formwize

Der BT-Kunde Formwize, ein Webanbieter von SaaS-Formularen, mit denen Papierdokumente ersetzt werden, suchte nach einer auf mehreren Standorten basierenden Lösung, um die geschäftlichen Risiken zu verringern und den Kundendatenverkehr besser verteilen zu können. Innerhalb eines einzigen Tages konnte BT die lokale primäre Microsoft SQL-Datenbank von Formwize über das abgesicherte Site-to-Site-VPN des Unternehmens mit Azure verbinden und für die AlwaysOn-Datenbanken eine Datenbankreplikation zwischen dem lokalen System und Azure einrichten. Mit dieser Konfiguration ist Formwize nun in der Lage, Datenverkehr in einer Notfallsituation manuell zu verteilen und zwischen dem lokalen System und der Cloud zu wechseln. Lesen Sie die Kundenreferenz, um zu erfahren, wie innerhalb eines Tages eine Hybridumgebung eingerichtet wurde.

Möchten Sie Ihre Geschichte mit anderen Lesern des Azure-Newsletters teilen? Schicken Sie uns Ihre Geschichte – mit etwas Glück finden Sie sie hier wieder!

Sitzungen der Build 2016 als On-Demand-Videos verfügbar

Sie haben die Build 2016 vom 30. März bis 1. April 2016 in San Francisco verpasst? Keine Sorge! Sie können alle Sitzungen als On-Demand-Videos auf Channel 9 ansehen. Informieren Sie sich über aktuelle Tools und Technologien, und finden Sie heraus, wie Entwickler diese einsetzen können, um kreativer und produktiver zu arbeiten. Lassen Sie sich die Keynotepräsentation von Tag 2 mit Scott Guthrie, Qi Lu, Steve Guggenheimer und John Shewchuk nicht entgehen.

Anstehende Veranstaltungen

DrupalCon 2016
9. Mai 2016
New Orleans, Louisiana, USA

SAPPHIRE NOW + ASUG Jahreskonferenz
17. Mai 2016
Orlando, Florida, USA

PyCon 2016
28. Mai 2016
Portland, Oregon, USA

2016 Hadoop Summit
28. Juni 2016
San José, Kalifornien, USA

ChefConf 2016
11. Juli 2016
Austin, Texas, USA

Microsoft Developer Camps events.msdn.microsoft.com

Azure DocumentDB kündigt Protokollunterstützung für MongoDB sowie Verbesserungen für hochgradig skalierbare Workloads an

Azure DocumentDB führt Protokollunterstützung für MongoDB mit Preis-, Speicher- und Durchsatzoptionen für Kunden ein, die hochleistungsfähige und hochgradig skalierbare Anwendungen entwickeln. Als vollständig verwalteter NoSQL-Datenbankdienst in Azure bietet DocumentDB automatisch indizierte Daten mit geringer Latenz. Melden Sie sich beim Azure-Portal an, um ein DocumentDB-Konto zu erstellen.

Öffentliche Vorschau für Azure Storage Service Encryption

Azure Storage Service Encryption ist auf Anfrage jetzt für Azure Blob Storage (Block- und Seitenblobs) bei jedem neuen Speicherkonto verfügbar, das über Azure Resource Manager erstellt wird. Konten, bei denen dieses Feature aktiviert ist, verschlüsseln Daten mit von Microsoft verwalteten Schlüsseln. Dabei kommt der branchenführende 256-Bit-Algorithmus Advanced Encryption Standard (AES-256) zum Einsatz. Der gesamte Verschlüsselungsvorgang wird vollständig von Microsoft verwaltet: von der Schlüsselverwaltung und -rotation bis hin zur Einhaltung wichtiger Standards. Kunden mit Sicherheits- und Complianceanforderungen können ab sofort dieses Feature nutzen.

Nutzen Sie eine kostenlose Testversion im Azure Marketplace

Wenn Sie Trend Micro Deep Security auf Azure ausführen möchten, ohne ein Azure-Abonnement erstellen oder Ihre Kreditkarteninformationen angeben zu müssen, können Sie eine kostenlose Testversion nutzen, die mit keinerlei Verpflichtungen einhergeht. Starten Sie mit nur wenigen Klicks ein vorkonfiguriertes Image in Azure, testen Sie die Lösung, und entscheiden Sie, ob sie das richtige für Sie ist. Eine Vielzahl unserer Partner, u. a. Trend Micro, nehmen an diesem Angebot teil. Lassen Sie sich das nicht entgehen!

SSL-Zertifikate für Azure App Service jetzt erhältlich

Azure App Service-Kunden können nun SSL-Zertifikate erwerben und sie mit zahlreichen Apps verwenden. Sie können SSL-Standardzertifikate oder SSL-Platzhalterzertifikate erwerben. Beide Typen von SSL-Zertifikaten sind ein Jahr gültig, und Sie können eine automatische Verlängerung festlegen.

Azure-VM-Skalierungsgruppen allgemein verfügbar

Mithilfe von Skalierungsgruppen können Sie problemlos hochgradig skalierbare Anwendungen erstellen, indem Sie identische virtuelle Computer (VMs) als Gruppe bereitstellen. Skalierungsgruppen basieren auf dem Azure Resource Manager-Modell und können sowohl mit Windows- als auch mit Linux-Images sowie mit benutzerdefinierten Images und Erweiterungen genutzt werden. Für die Verwendung von Skalierungsgruppen fallen keine zusätzlichen Kosten an.

Neue Dv2-Instanzen für Azure Virtual Machines

Wir freuen uns, eine neue Instanzgröße ankündigen zu können, D15v2, mit der die Dv2-Serie für Azure Virtual Machines erweitert wird. D15v2 ist die größte Instanz der Dv2-Serie und umfasst 20 Kerne sowie eine Arbeitsspeichergröße von 114 GB. Instanzen der Dv2-Serie sind aktuell in folgenden Regionen verfügbar: „Australien, Osten“, „Australien, Südosten“, „USA, Westen“, „USA, Osten“, „USA, Osten 2“, „USA, Süden-Mitte“, „USA, Norden-Mitte“, „USA, Mitte“, „Europa, Norden“, „Europa, Westen“, „Asien, Osten“, „Asien, Südosten“ und „Japan, Osten“.

Azure Service Fabric allgemein verfügbar; öffentliche Vorschau für Azure Service Fabric für Windows Server

Das jetzt allgemein verfügbare Azure Service Fabric-Angebot ist eine Anwendungsplattform zum Erstellen microservicebasierter Anwendungen mit integrierter Unterstützung für Lebenszyklusverwaltung, zustandsbehaftete und zustandslose skalierbare Leistung, Hybridbereitstellungen, Verfügbarkeit rund um die Uhr und Containerverwaltung. Service Fabric nutzt die gleiche Technologie wie eine Vielzahl anderer Microsoft-Anwendungen und -Dienste, wie u. a. Azure SQL-Datenbank, Azure DocumentDB, Microsoft Intune, Cortana und Skype for Business. Service Fabric für Windows Server ist jetzt in der öffentlichen Vorschau verfügbar und kann von Kunden auf Windows Server-Computern installiert werden – im Datencenter des Kunden ebenso wie in der Cloud.

Azure Data Catalog allgemein verfügbar

Azure Data Catalog ist ein unternehmensweiter Metadatenkatalog zum Speichern, Beschreiben und Indizieren von registrierten Datenassets. Außerdem gibt dieser Dienst Auskunft darüber, wie auf diese Assets zugegriffen wird. Mit diesem Dienst vereinfachen Sie die Ermittlung von Datenquellen und die Zusammenarbeit zwischen Mitarbeitern, die nach Informationen suchen, und Mitarbeitern, die diese Informationen erstellen. Im Gegensatz zu herkömmlichen Metadaten-Verwaltungslösungen, bei denen der Fokus auf der IT liegt, schließt Data Catalog die Lücke zwischen IT und Business-Benutzern. Benutzer, die mit den Daten vertraut sind, können das System erweitern, indem sie bei der Ermittlung der Datenassets Kommentare hinzufügen. Gleichzeitig behält die IT die Kontrolle, während das System erweitert wird, und kann die Sichtbarkeit ausgewählter Assets bei Bedarf einschränken.

Azure Container Service allgemein verfügbar

Mit Azure Container Service können Kunden containerbasierte Anwendungen in der Produktion skalierbar verwalten. Azure Container Service ist vollständig in das Azure-Portal, in Azure Resource Manager sowie in unsere Compute-, Speicher- und Netzwerkressourcen integriert. Und durch die Unterstützung von Docker-Images können vertraute Tools und Open Source-DCOS oder Docker Swarm als zugrunde liegende Orchestrierungstechnologie verwendet werden. Und die einzigen Kosten, die bei Nutzung von Azure Container Service anfallen, sind die Kosten für die Verwendung der zugrunde liegenden Ressourcen.

Azure HDInsight jetzt mit Unterstützung für R, um Machine Learning-Vorgänge auszuführen – außerdem neue Updates für Spark und Hadoop

Wir haben umfassend in Azure HDInsight investiert, das verwaltete Hadoop-as-a-Service-Angebot von Microsoft. HDInsight kann nun zu 100 Prozent mit der Open Source-Sprache R ausgeführt werden, um Machine Learning-Vorgänge zu verarbeiten. Außerdem verfügt die Lösung über neue Updates für die aktuellen Hadoop- und Spark-Komponenten von Hortonworks. Das in Azure Data Lake enthaltene Spark für HDInsight-Angebot, das zuvor als öffentliche Vorschau angekündigt wurde, ist nun mit der aktuellen Apache Spark 1.6-Edition verfügbar.

Öffentliche Vorschau für Microsoft Power BI Embedded

Microsoft Power BI Embedded ist ein neuer Azure-Dienst, der hochgradig interaktive, beeindruckende und stets aktualisierte Datenvisualisierungen in Ihren Apps für Kunden bietet – und das ohne den Zeit- und Kostenaufwand, der erforderlich wäre, wenn diese von Grund auf neu erstellt werden müssten. Kunden können aus einer breiten Palette an modernen, vorgefertigten Power BI-Datenvisualisierungen auswählen, oder mühelos eigene benutzerdefinierte Visualisierungen erstellen. Dabei ist die Darstellung dieser Datenvisualisierungen auf allen Geräten einheitlich: vom Desktop bis zu Mobilgeräten. Und mithilfe von Azure Resource Manager- und Power BI-APIs können Kunden die gesamte Bereitstellung automatisieren. Außerdem können Kunden bei steigendem Umfang ihrer Anwendung automatisch eine Skalierung durchführen – und dank des Preismodells mit nutzungsbasierter Bezahlung behalten sie dabei stets die volle Kostenkontrolle. Weitere Informationen finden Sie auf der Dokumentationswebseite zu Power BI Embedded.

Öffentliche Vorschau für Microsoft Cognitive Services

Microsoft Cognitive Services ist eine Sammlung aus APIs, mit denen Entwickler ihre Anwendungen um intelligente Funktionen und Features für eine intensivere Benutzerinteraktion erweitern können. Mit dieser Sammlung aus eigenständigen Diensten wird unser ständig erweitertes Portfolio an Machine Learning-APIs ergänzt, und Entwickler profitieren von der Möglichkeit, ihren Lösungen ganz einfach intelligente Features hinzuzufügen. Dazu zählen u. a. Funktionen für Bildanalyse, Spracherkennung und Erfassung nützlicher Informationen.

Ankündigung: Neue Azure IoT Starter Kits

In diesem wachsenden Markt stellt ein schneller und problemloser Einstieg in IoT-Projekte (Internet der Dinge) eine praktisch universelle Herausforderung dar. Darum freuen wir uns, ein neues Angebot anzukündigen, mit dem sich die Hindernisse beim Einstieg in diese Projekte besser meistern lassen: unsere fünf neuen Azure IoT Starter Kits, mit denen Entwickler neue Geräte für die Verwendung in einer beliebigen IoT-Lösung entwerfen sowie Prototypen dieser Geräte erstellen und diese testen können.

Weitere Möglichkeiten zum Erwerb von Microsoft Azure Active Directory Basic

Sie können Microsoft Azure Active Directory Basic jetzt online über das Direct-Programm oder über ein Microsoft Enterprise Agreement, das Open Volume-Lizenzprogramm und das Cloud-Lösungsanbieter-Programm erwerben. Melden Sie sich dazu beim Office 365-Verwaltungsportal an. Die Einzelheiten des Kaufvorgangs werden in diesem Video gezeigt.

Neues Angebot für Kunden, die ExpressRoute für Office 365-Datenverkehr nutzen

Der Premium-Tarif von Azure ExpressRoute bietet gegenüber den anderen Versionen des Diensts drei entscheidende Vorteile: globale Konnektivität, eine größere Anzahl von virtuellen Netzwerken sowie eine größere Anzahl von Routen (Private Peering und Public Peering). Ab dem 1. April 2016 müssen Kunden nicht länger zwei Pläne (Nicht-Premium-Plan und Premium-Add-On), sondern nur noch einen Plan lizenzieren, um den Premium-Dienst bereitzustellen. Kunden, die ExpressRoute für den Zugriff auf Office 365 nutzen (bei aktiviertem Microsoft-Peering), benötigen den Premium-Tarif. Kunden mit weniger als 500 Arbeitsplätzen, die über ExpressRoute auf Office 365 zugreifen, können weiterhin ExpressRoute Premium erwerben. Die Abrechnung basiert auf den geänderten (günstigeren) Preisen, die ab dem 1. April 2016 gelten. Am 1. Mai 2016 wird die Lizenzierung dieses Angebots vereinfacht, sodass Kunden sich nur noch für einen einzigen Plan registrieren müssen.

Ab sofort problemloser Wechsel zwischen Angeboten

Kunden können ihr Abonnement mit nutzungsbasierter Bezahlung jetzt über das Azure-Kontocenter in ein anderes Angebot umwandeln. Abhängig von der Nachfrage werden weitere Optionen hinzugefügt. Abonnements mit nutzungsbasierter Bezahlung können jetzt in eins der folgenden Angebote umgewandelt werden: ein Vertragsangebot mit 12-monatiger Laufzeit und Vorauszahlung, das Rabatte auf Azure-Dienste beinhaltet, oder ein beliebiges Azure-Angebot mit monatlicher Gutschrift für Visual Studio-Abonnenten.

Erweiterter Support für Partner

Erweiterter Support für Partner ist ein speziell für die Cloud konzipiertes Supportangebot, das zwischen MPN Technical Services und Premier Support für Partner angesiedelt ist und Vorteile wie eine Reaktionszeit von weniger als einer Stunde bei schwerwiegenden Supportproblemen bietet. Zudem beraten Services Account Manager Kunden bei Fragen rund um den Support, und Kunden erhalten Unterstützung und Trainings, um ihre Geschäfte in der Cloud voranzutreiben – und all das zu einem günstigen monatlichen Abonnementpreis. Wenn Sie Fragen haben, kontaktieren Sie uns.

Helfen Sie uns, die Azure-Dokumentation in Ihrer Sprache zu verbessern

Im Azure-Dokumentationscenter können nun auch Beiträge auf Deutsch und in brasilianischem Portugiesisch verfasst bzw. hinzugefügt werden. Bisher war dieses Feature ausschließlich für Dokumentation in englischer Sprache aktiviert. Jetzt können aber auch internationale Benutzer durch Feedback und eigene Beträge die Qualität der lokalisierten Dokumentation verbessern. Möchten Sie einen Beitrag leisten? Erfahren Sie mehr.

Bestens informiert

Azure Notification Hubs für mobile Anwendungen

Scott Hanselman von Azure Friday erfährt, wie Azure Notification Hubs für mobile Apps und Geräte funktioniert. Das Senden von Benachrichtigungen an Ihre Benutzer und deren Geräte ist viel einfacher, als Sie denken. Es dauert nur ein paar Minuten, und Sie können loslegen! Diese Folge mit einer Vielzahl von Demos sollten Sie sich ansehen.

Plattformübergreifende Entwicklung mobiler Apps mit Microsoft-Tools

Durch den Wechsel vom Browser zu Apps sind Webentwickler gefordert, hochleistungsfähige Apps auf iOS-, Android- und Windows-Plattformen zu erstellen, zu testen und zu verwalten. Microsoft Visual Studio bietet plattformübergreifende Verfahren zum Erstellen von Apps mithilfe einer einzigen Codebasis, die mit nativem Erscheinungsbild auf einer beliebigen iOS-, Android- oder Windows-Plattform bereitgestellt werden können. Finden Sie heraus, wie Visual Studio mit Xamarin und Apache Cordova funktioniert, warum die gemeinsame Nutzung von Code und Geschäftslogik die Produktivität steigert, welche Vorteile plattformspezifische IntelliSense-Features bieten und wie Visual Studio Entwickler mithilfe eines ganzheitlichen Ansatzes oder durch Kombination verschiedener Techniken unterstützt. Registrieren Sie sich noch heute für dieses On-Demand-Webinar.

Cloud-DevOps für eine kontinuierliche Integration und Bereitstellung nutzen

Für die Bereitstellung moderner Anwendungen, die hohe Qualitätsstandards erfüllen, werden DevOps-Tools und -Prozesse benötigt. In diesem Webinar vom 27. April 2016 (10:00 Uhr, Pacific Time [UTC-7]) erfahren Sie, wie sich Ihre Entwicklerteams das Application Lifecycle Management von Microsoft zunutze machen können, um ihre Produktivität zu steigern. Entdecken Sie bessere Möglichkeiten für die Zusammenarbeit, und nutzen Sie DevOps, um dauerhaft einen größeren Nutzen für Ihre Anwendungen sicherzustellen. Nutzen Sie neue Überwachungs- und Analysefunktionen, damit Ihre Anwendungen, die Sie in einer beliebigen Sprache und für eine beliebige Plattform entwickeln, stets verfügbar sind und immer die gewünschte Leistung bieten.

Cloud Cover: Lokaler Cache in Azure App Service

In dieser Folge erfahren Sie, wie Sie den lokalen Cache nutzen können, um den Code Ihrer Apps auf den lokalen VMs zu speichern, über die die jeweiligen Websites ausgeführt werden. Apps werden normalerweise über einen netzwerkbasierten Datenträger ausgeführt. Indem Sie stattdessen den lokalen Speicher auf der VM festlegen, lässt sich die Leistung von Sprachen wie PHP, Node.js und jeder anderen Plattform drastisch steigern, die die zugrunde liegenden Dateien häufig lesen muss. Aktivieren Sie den lokalen Cache, indem Sie in Ihren App Service-Einstellungen zwei Anwendungseinstellungen hinzufügen.

Schnellere Bereitstellung von Node.js-Anwendungen in Azure mit Bitnami

Entwickler sind von den Bitnami-Anwendungsstapeln in Azure begeistert: sie bieten eine leistungsstarke und flexible Methode, um die Vorgänge zum Erstellen, Entwickeln und Testen sowie Produktionsumgebungen für Open Source-Lösungen in der Cloud zu automatisieren. Mit über 100 Anwendungen und Stapeln für Azure sorgt Bitnami dafür, dass die Komplexität beim Installieren von Serversoftware der Vergangenheit angehört. Beliebige Benutzer an beliebigen Standorten können innerhalb weniger Minuten Software bereitstellen: mit nur einem Klick werden Ihre bevorzugten Apps in Azure ausgeführt. Registrieren Sie sich, um dieses On-Demand-Webinar anzusehen.

Erstellen Sie Ihre erste Node.js-App, und veröffentlichen Sie sie in Azure

In diesem Video werden die erforderlichen Schritte gezeigt, um Ihre erste Node.js-App von Grund auf zu erstellen und anschließend in Azure bereitzustellen. Video ansehen.

Bessere Vorhersage der Ergebnisse des NCAA March Madness-Turniers mithilfe von Azure Machine Learning

Was würden Sie davon halten, wenn Sie Ihre Tippergebnisse zu den Platzierungen beim March Madness-Turnier mithilfe von Azure Machine Learning verbessern könnten? Seien Sie dabei, wenn Jennifer Marsman Damon Hachmeister zu einem aufschlussreichen Interview begrüßt. Erfahren Sie, wie Damon Machine Learning genutzt hat, um seine Tippergebnisse bei den Platzierungen des NCAA-Turniers im vergangenen Jahr zu verbessern.

Empfehlungssysteme in Azure erstellen

Sehen Sie sich diesen kostenlosen Kurs an, um herauszufinden, weshalb Machine Learning und Data Science so beliebt sind. Sie erfahren, welche vielfältigen Einsatzmöglichkeiten es für Azure Machine Learning gibt. Dazu zählen z. B. die Vorhersage von Footballergebnissen, personalisierte Empfehlungen in Onlineshops und das Sicherstellen eines reibungsloses Betriebs von Fertigungsanlagen dank vorausschauender Wartung. Sie erhalten eine Einführung in Machine Learning und erfahren, wie Empfehlungssysteme erstellt werden.

Daten und Dienste mit Azure Data Factory orchestrieren

Sehen Sie sich diesen Kurs an, um sich mit den Grundfunktionen von Azure Data Factory vertraut zu machen. Sie erhalten einen Überblick über erweiterte Analysen und erfahren, welche Rolle Data Factory im Zusammenhang mit Cortana Analytics Suite spielt. Außerdem erfahren Sie, wie Sie eine Data Factory-Instanz als Teil einer Analyselösung ausführen. Die Demos in diesem Kurs veranschaulichen, wie Sie eine Data Factory-Instanz erstellen, verwalten, überwachen und erweitern.

Grundlegendes zu erweiterten Analysen, um das Kundenerlebnis im Einzelhandel zu optimieren

Bei all dem Hype um erweiterte Analysen wollen wir uns auf das konzentrieren, was wirklich zählt: Leadgenerierung, Zielgruppenadressierung und innovative Features für ein optimiertes Kundenerlebnis. Wir zeigen Ihnen, von welchen Vorteilen Sie profitieren, wenn Sie die einzelnen Silos beim Erfassen und Analysieren von Daten sowie beim Umsetzen datengesteuerter Entscheidungen innerhalb Ihrer Organisation aufbrechen. Sie finden heraus, welche bewährten Methoden und Tools verfügbar sind, um maximalen Nutzen aus erweiterten Analysen zu ziehen. Außerdem erfahren Sie, wie andere Unternehmen erweiterte Analysen einsetzen, um ihre Vorgänge zu optimieren. Registrieren Sie sich noch heute, um diese On-Demand-Inhalte anzusehen.

Sie haben das Global Azure Bootcamp 2016 verpasst?

Jedes Jahr nehmen Hunderte von Benutzergruppen weltweit am Global Azure Bootcamp teil. Am 16. April 2016 haben sich Tausende von Teilnehmern versammelt, um sich über die Azure-Plattform zu informieren und sich in entspannter Atmosphäre mit internationalen Benutzern auszutauschen. Eine Vielzahl von Sitzungen und Workshops wurde von begeisterten Communitymitgliedern – viele von ihnen Microsoft MVPs – vor Ort geleitet. Dieses großartige globale Event zeigt, mit welcher Leidenschaft sich Experten und Benutzer gleichermaßen für Cloudtechnologie und die Azure-Plattform begeistern! Hier finden Sie einmalige Erinnerungen vom Global Azure Bootcamp 2016!

Steht ein Angriff der Roboter bevor? Tipps für eine sichere IoT-Strategie

In diesem On-Demand-Webinar werden IoT-Sicherheitsstrategien untersucht, und Sie erfahren, wie Sie Ihre IoT-Lösung mithilfe von sicheren Geräten, sicheren Verbindungen und einer vertrauenswürdigen Cloud schützen. Jetzt ansehen.

Die 5 wichtigsten Herausforderungen im Zusammenhang mit Daten mit SQL Server meistern

In diesem für den 28. April 2016 um 10:00 Uhr Pacific Time (UTC-7) geplanten informativen Webinar beantworten unsere Experten Fragen rund um die fünf wichtigsten Herausforderungen im Zusammenhang mit Daten, und Sie erfahren, wie Sie diese Herausforderungen mit Microsoft SQL Server meistern. Jetzt anmelden.

Particle Photon Weather Station – Teil 1 von 6: Übersicht und Event Hub-Einrichtung

In dieser neuen sechsteiligen Reihe wird gezeigt, wie Particle Photon mit einem DHT11-Sensor genutzt wird, um Daten über einen Particle Cloud Webhook für Azure-Event Hubs zu veröffentlichen. Anschließend erfahren Sie, wie diese Nachrichten mit Azure Stream Analytics und Power BI sowie Node.js und .NET verarbeitet bzw. genutzt werden. Jetzt ansehen.

Microsoft Envision 2016 – Keynotepräsentationen und Highlights

Sie konnten dieses Jahr nicht bei der ersten Microsoft Envision 2016-Konferenz in New Orleans, Louisiana, dabei sein, die vom 4.-6. April 2016 stattgefunden hat? Kein Problem! Wir haben die Keynotepräsentationen und über 70 Videohighlights jetzt im YouTube-Kanal „Microsoft Envision“ für Sie zusammengestellt. Bei dieser neuen Veranstaltung haben sich Führungskräfte aus der ganzen Welt zusammengefunden, um sich darüber auszutauschen, wie Unternehmen mithilfe von Technologie umgewandelt werden können.

O365: Sichere mobile Produktivität

Mobilität ist keine Modeerscheinung, sondern eine geschäftliche Notwendigkeit. Mitarbeiter müssen über ihre mobilen Geräte auf Unternehmens-E-Mails, Dokumente und Produktivitätstools zugreifen können, um unterwegs produktiv arbeiten zu können. Lassen Sie sich diese Gelegenheit nicht entgehen, und erfahren Sie mehr darüber, wie Sie mit Microsoft-Lösungen und -Diensten die Sicherheit für Ihre mobilen Mitarbeiter erhöhen (einschließlich ausführlicher Demos). Sehen Sie sich jetzt die On-Demand-Videos an.

Beste Unterhaltung

*Comicquelle: www.cloudtweaks.com. Genehmigter Nachdruck.

Lassen Sie sich inspirieren

Innovative Lösungen für das Gastgewerbe mithilfe von Clouddiensten

Die Reise- und Tourismusbranche ist bereits die weltweit größte Branche und macht 9 % des Bruttoweltprodukts aus – und sie wird vermutlich noch wachsen. Es wird davon ausgegangen, dass sich die Anzahl der Touristen in den nächsten 20 Jahren verdoppeln wird. Drahtloskonnektivität ist heute die Norm. Unternehmen wie Newmarket, ein Amadeus-Unternehmen, sind sich solcher Trends bewusst und suchen nach neuen Möglichkeiten, um die Zukunft des Gastgewerbes zu gestalten.

Weitere Informationen

IT-Unternehmen spart $400.000 USD pro Jahr und vereinfacht die Archivierung mit einer Hybridcloudspeicher-Lösung

Convergent Computing suchte nach einer Lösung, um die Speicherkosten des Unternehmens besser kontrollieren zu können, während gleichzeitig alle Daten beibehalten werden, die Mitarbeiter und Behörden benötigen. Das Unternehmen entschied sich für die Bereitstellung des hybriden StorSimple 8100-Speicherarrays, um von einer praktisch unbegrenzten cloudbasierten Speicherkapazität zu profitieren, während gleichzeitig der Verwaltungsaufwand reduziert wird. Diese Lösung soll die Speicherkosten um bis zu 70 % senken. Außerdem profitiert Convergent Computing von einer besseren Möglichkeit, um Testvorgänge für die Notfallwiederherstellung auszuführen.

Immer einen Schritt voraus

Partner

Die Migration Ihrer Datenbankworkloads vereinfachen

Die ScaleArc-Lastenausgleichssoftware für Datenbanken vereinfacht die Migration von Datenbankworkloads nach Azure. Die Software kann Azure A3-Instanzen z. B. so zusammenfassen, dass sie für die App als ein großer Datenbankserver angezeigt werden. Microsoft-Kunden können Apps und Datenbanken dann in Azure ausführen, ohne Codeänderungen vornehmen zu müssen. Darüber hinaus wird ein regionsübergreifendes Failover unterstützt. ScaleArc bietet Unterstützung für SQL Server-, MySQL- und Oracle-Datenbanken.


Video ansehen

Azure Marketplace

Vorgestellt: Die Business Intelligence-Plattform von Yellowfin verbessert die Benutzerakzeptanz und die Zusammenarbeit

Laut der IDC-Studie „Collaboration in the Age of Big Data“ (Zusammenarbeit im Big Data-Zeitalter) hängt der Erfolg von Analyseprojekten in großem Maße von der Zusammenarbeit zwischen Geschäftskunden und Datenanalysten ab. Nutzen Sie die innovative Plattform von Yellowfin zum Erstellen und Freigeben von Analyseinhalten, um die Benutzerakzeptanz und die Zusammenarbeit zu verbessern. Finden Sie heraus, weshalb Yellowfin im BARC-Bericht „The BI Survey 15“ innerhalb der Vendor Peer Group als führende Business Intelligence-Plattform für die Zusammenarbeit eingestuft wurde.

Marketplace-Seite besuchen

Neu: Eine leistungsfähige Cloudverwaltungsplattform von CloudBolt

Mit CloudBolt kann die Unternehmens-IT wie ein Clouddienstanbieter agieren. Diese Lösung kann mit neuen und vorhandenen Umgebungen eingesetzt werden und integriert lokale Virtualisierungs- und Private Cloud-Ressourcen in Public Clouds, Konfigurationsverwaltungstools und domänenspezifische Technologien. Benutzer können Ressourcen im Handumdrehen über ein intuitives Self-Service-Portal bereitstellen, und mithilfe von Konfigurationsstandards, Nutzungskontingenten sowie Kostentransparenz wird eine umfassende Kontrolle sichergestellt. Sehen Sie sich die Videos des Unternehmens an.

Marketplace-Seite besuchen

Anmerkung der Redaktion

Hallo,

Wir hoffen, die Themen und Präsentationen von Build 2016 und Microsoft Envision haben Sie inspiriert. Falls Sie die beiden Konferenzen verpasst haben, haben wir verschiedene Inhalte online für Sie zusammengestellt. Außerdem hat unser Team intensiv daran gearbeitet, den Newsletter zu verbessern. Vielleicht haben Sie einige Änderungen bemerkt. Was halten Sie von unserem aktuellen Inhalt? Ist er für Ihren Geschmack zu lang, zu kurz oder genau richtig? Sollten wir lieber nur die Überschriften anzeigen, über die Sie dann auf eine Onlineversion der Artikel zugreifen können? Lassen Sie es uns wissen!

Miwa