Neuigkeiten bei Azure Monitor

Veröffentlicht am 7 November, 2019

Director of Progam Management, Azure Monitoring & Diagnostics

Auf der Microsoft Ignite 2018 berichteten wir von unserer Vision, Infrastruktur, Anwendungen und Netzwerküberwachung in einem einheitlichen Angebot zusammenzuführen und vollständige Stapelüberwachung für Ihre Anwendungen anzubieten. Seitdem haben wir große Schritte auf dem Weg zu dieser Realität für unsere Kunden zurückgelegt. Dies beginnt beim Konsolidieren unserer Plattformen für Protokolle, Metriken und Benachrichtigungen und dem Integrieren bestehender Systeme wie Application Insights und Log Analytics und erstreckt sich bis zum Hinzufügen neuer Container und virtueller Computer mit Überwachungsfunktion und dem Zurückgeben an die Community in Form von Open-Source-Projekten wie OpenTelemetry. In diesem Blogbeitrag teile ich Ihnen die neuesten Verbesserungen von Azure Monitor auf der Microsoft Ignite mit, begleitet von vier Beispielen für unseren fortgesetzten Aufbau der nahtlosen und integrierten Überwachungslösung, die für cloudnative ebenso wie für Legacyworkloads funktioniert und dabei kosteneffektiv ist. Lesen Sie den gesamten Blogbeitrag, Wenn Sie an einer Liste aller Verbesserungen interessiert sind.

Überwachen von Containern an jedem Ort

Kunden lieben die bequemen vorkonfigurierten Überwachungsfunktionen von Azure Monitor für Container für ihre AKS-Cluster (Azure Kubernetes Service). Aber natürlich verfügen Sie auch über Kubernetes-Cluster, die außerhalb von AKS ausgeführt werden. Für Kunden mit hybriden Umgebungen bringen wir jetzt die Möglichkeit, Kubernetes-Cluster lokal und in Azure Stack (mit AKS-Engine) zu überwachen, als Vorschauversion heraus. Installieren Sie einfach den Container-Agent, um im Azure-Portal Warnungen zu erstellen und Erkenntnisse über die Leistung Ihrer lokalen Workloads zusammen mit Ihren AKS-Workloads zu gewinnen. Erfahren Sie mehr über die Überwachung von hybriden Kubernetes-Umgebungen.

Azure Monitor-Container

Wir machen außerdem die beliebte Prometheus-Integration allgemein verfügbar. Azure Monitor kann jetzt Ihre Prometheus-Metriken abrufen und für Sie speichern, ohne dass Sie eine eigene Infrastruktur für die Prometheus-Sammlung und -Speicherung betreiben müssen. Es stehen auch neue Grafana-Vorlagen zur Verfügung, mit denen Sie alle Leistungsdaten visualisieren können, die von Ihren Kubernetes-Clustern gesammelt wurden. Erfahren Sie mehr über die Prometheus-Integration und die Grafana-Vorlagen.

Azure Monitor-Container

Schnelle Behandlung von Netzwerkproblemen

Das Überwachen eines typischen Cloudnetzwerks mit Anwendungsgateways, VPN-Verbindungen, virtuellen Netzwerken usw. ist zeitaufwendig. Um ein Problem beheben zu können, müssen Sie die bestimmten Netzwerkressourcen kennen, die Ihre Anwendung unterstützen, und die Integrität dieser Ressourcen aus mehreren Abonnements und Ressourcengruppen überprüfen.

In der Vorschauversion von Netzwerkerkenntnissen in Azure Monitor wird ein einzelnes Dashboard bereitgestellt, das Einblicke in Netzwerktopologie, Abhängigkeiten, Integrität und andere Schlüsselmetriken für zugehörige Netzwerkressourcen bietet. Die Erkenntnisse werden aus den bereits in Azure Monitor verfügbaren Daten abgeleitet, sodass kein zusätzliches Setup und keine Konfiguration erforderlich ist.

Azure Monitor-Netzwerk

Mit Netzwerkerkenntnissen verfügen Sie über Einblicke in die Integrität Ihres Netzwerks für alle Ihre Abonnements. Die intuitive Suche und detaillierte Topologiezuordnungen ermöglichen in kürzester Zeit schnellere Drilldowns und bieten Unterstützung beim Lokalisieren von Netzwerkproblemen und Hinweise zur Wartung. Erfahren Sie mehr über Netzwerkerkenntnisse.

Bessere Arbeit und Kollaboration mit Arbeitsmappen

Wir haben hervorragendes Feedback von Kunden zu Azure Monitor-Arbeitsmappen erhalten, da diese in einem einzigen Tool Text, analytische Abfragen, Metriken und Parameter für einen umfangreichen interaktiven Bericht kombinieren, den Sie für Ihre Teammitglieder zur Zusammenarbeit freigeben können.

Azure Monitor-Arbeitsmappe

Kunden nutzen Arbeitsmappen auf verschiedenste Art und Weise, beispielsweise zum Untersuchen der Nutzung einer App, Durchführen einer Grundursachenanalyse, Zusammenstellen eines Betriebsplaybooks u. a. Jetzt machen wir Arbeitsmappen allgemein verfügbar. Seit der Veröffentlichung der Vorschauversion wurde die Unterstützung für mehrere neue Datenquellen einschließlich Azure Data Explorer, Azure Resource Graph, Azure Monitor-Protokolle, Metriken, Warnungen u. a. hinzugefügt. Außerdem kamen Visualisierungsoptionen wie Diagramme, Gitter, Kacheln, Bienenwaben und Karten hinzu. Die Plattform für Azure Monitor-Arbeitsmappen bildet jetzt die Basis für neue Überwachungsmöglichkeiten in Azure-Diensten wie Azure Sentinel, Storage-Konten, Azure Cosmos DB, Azure Active Directory und SAP HANA. Erfahren Sie mehr über die Preise für Azure Monitor-Arbeitsmappen.

Über die genannten Highlights unserer Innovation hinaus finden Sie hier einige noch detailliertere neue Funktionen, die bereits heute bereitgestellt werden:

  •  Neuer Agent und zusätzliche Profilerstellungs- und Überwachungsfunktionen in Application Insights: Für Kunden, die ASP.NET-Anwendungen auf virtuellen Azure-VMs hosten und IIS ausführen, wird eine neue Onboardingmethode ohne Code hinzugefügt, die einen Agent verwendet und für die kein Zugriff auf den Code erforderlich ist. Erfahren Sie mehr.
    • Wir haben die Möglichkeit hinzugefügt, für Application Insights Profiler CPUs und Speicherschwellenwerte festzulegen. Dadurch können Sie besser kontrollieren, wann Überwachungen gesammelt werden sollen. Weitere Informationen.
    • Außerdem haben wir im Momentaufnahmedebugger von Application Insights eine Quellcodeansicht (über Dekompilierung) hinzugefügt, damit Sie den fehlerhaften Code schnell diagnostizieren können.
  •  Verbesserungen an der Anwendungsänderungsanalyse: Wir haben zahlreiche neue Features für die Anwendungsänderungsanalyse hinzugefügt, die Ihnen bei der Skalierung helfen. Wir haben die Möglichkeit eingeführt, die Anwendungsänderungsanalyse auf Ebene des App Service-Plans zu aktivieren, Sie können nun Resource Manager-Änderungen für jede Ressource anzeigen, und es sind umfangreichere Diagnoseoptionen für häufige Szenarien vorhanden, etwa VMs + VNET, SQL-Server und Speicher. Außerdem haben wir eine Auswirkungsanalyse hinzugefügt, die die Downstreamabhängigkeiten für eine Änderung sichtbar macht, und die Benutzeroberfläche überarbeitet. Weitere Informationen.
  •  Beschleunigte Verarbeitung mit Traffic Analytics: Die neue Option für beschleunigte Verarbeitung in Traffic Analytics ermöglicht Ihnen, NSG-Flowprotokolle in 10-Minuten-Intervallen zu verarbeiten. Weitere Informationen.
  •  Livecontainermetriken und Livebereitstellungen (Vorschauversion): Wir fügen die Möglichkeit hinzu, Liveleistungsmetriken und Livebereitstellungen in Ihrem AKS-Cluster anzuzeigen. Zusammen mit den Features für Liveereignisse und Liveprotokolle erhalten Sie nahezu in Echtzeit Informationen zur Leistung und Integrität Ihres AKS-Clusters und können zudem Probleme schneller beheben.
  •  Protokollintegrationen: Mit den neuen Abonnementdiagnoseeinstellungen können Sie nun alle Arten von Aktivitätsprotokollen für Ihr Abonnement in Azure Monitor Logs, Event Hub und Storage streamen und benötigen keine Abonnementprotokollprofile mehr und auch nicht den Log Analytics-Aktivitätsprotokoll-Connector. Zudem können Sie nun Protokolldaten aus Diensten wie Azure App Service direkt in Azure Monitor exportieren. Diese Features sind während der Vorschauphase kostenlos verfügbar.
  •  Azure Monitor für Cosmos DB: Sie können jetzt Nutzung, Fehler, Kapazität, Durchsatz und Betrieb für Ihre Azure Cosmos DB-Instanzen in allen Ihren Abonnements anzeigen.  Sie können die Rollups auf Abonnement- oder Azure Cosmos DB-Ebene sowie auf der Ebene der einzelnen Container anzeigen und dann zur Ressource wechseln, um die weitere Problembehandlung durchzuführen.

Das Feedback unserer Kunden war für die Ausarbeitung dieser Features ausschlaggebend, und wir hoffen, dass Sie weiterhin Feedback abgeben. Wenn Sie Fragen oder Vorschläge haben, kontaktieren Sie uns in unserem Tech Community-Forum.


Azure. Erfinden mit dem Ziel im Blick.