Virtual Network-Dienstendpunkte für serverloses Messaging und Big Data

Veröffentlicht am 19 Dezember, 2018

Program Manager II, Azure Messaging

Dieser Blog wurde von Sumeet Mittal, Senior Program Manager, Azure Networking, mitverfasst.

Im Juli dieses Jahres haben wir die Public Preview von Virtual Network-Dienstendpunkten und -Firewallregeln für Azure Event Hubs und Azure Service Bus bekannt gegeben. Heute freuen wir uns, bekannt geben zu können, dass wir diese Funktionen für unsere Kunden nun allgemein verfügbar machen.

Diese Funktion trägt zur Sicherheit und Kontrolle bei, die Kunden von Azure über ihre Cloudumgebungen haben. Es ist nun möglich, den Datenverkehr von Ihrem virtuellen Netzwerk zu Ihren Azure Service Bus Premium-Namespaces und Ihren Azure Event Hubs Standard- und Dedicated-Namespaces vor dem öffentlichen Internetverkehr zu schützen und vollständig privat im Backbone-Netzwerk von Azure ablaufen zu lassen.

Mit Virtual Network-Dienstendpunkten werden dazu der private Adressraum Ihres virtuellen Netzwerks und die Identität Ihres virtuellen Netzwerks auf Ihre virtuellen Netzwerke erweitert. Kunden, die mit PII zu tun haben (Finanzdienstleister, Versicherer usw.) oder den Zugriff auf ihre in der Cloud sichtbaren Ressourcen noch stärker schützen möchten, profitieren von dieser Funktion am meisten. Weitere Einzelheiten zu den genauen Funktionen von Virtual Network-Dienstendpunkten finden Sie in der Dokumentation.

Firewallregeln bieten eine zusätzliche Möglichkeit, nur bestimmten IP-Adressen oder IP-Adressbereichen Zugriff auf die Ressourcen zu gewähren.

Virtual Network-Dienstendpunkte und -Firewallregeln werden in den unten aufgeführten Tarifen in sämtlichen öffentlichen Regionen ohne Zusatzkosten unterstützt.

Dienst Tarif
Azure-Service Bus Tarif "Premium"
Azure Event Hubs Tarife Standard und Dedicated

Azure Event Hubs, ein äußerst zuverlässiger und einfach skalierbarer Dienst für Datenstreaming, und Azure Service Bus für Messaging auf Unternehmensebene stellen die neuen serverlosen Angebote dar, die die wachsende Liste von Azure-Diensten mit verfügbaren Virtual Network-Dienstendpunkten weiter ergänzen.

Weitere Einzelheiten zu diesen Funktionen finden Sie unter den folgenden Dokumentationslinks:

Eine ausführliche Anleitung zum Integrieren von Virtual Networks-Dienstendpunkten und zum Einrichten von Firewalls (IP-Filterung) finden Sie im Tutorial Aktivieren der Integration virtueller Netzwerke und von Firewalls für den Event Hubs-Namespace.