Aktivieren von dedizierten Ressourcen und Enterprisefeatures durch Migrieren zu Service Bus Premium

Veröffentlicht am 3 April, 2019

Program Manager II, Azure Messaging

Azure Service Bus ist seit längerer Zeit die MaaS-Option (Messaging as a Service) erster Wahl für unserer Enterprisekunden. Unsere Kundenbasis und die Nutzung der bestehenden Namespaces sind sehr stark gewachsen, und wir sehen uns inspiriert, den Dienst um weitere Features zu erweitern.

Vor Kurzem haben wir Azure Service Bus um die Unterstützung aller Azure-Regionen mit Verfügbarkeitszonen erweitert, damit unsere Kunden resilientere Lösungen erstellen können. Auch der Premium-Tarif von Azure Service Bus wurde um weitere Regionen erweitert, damit unsere Kunden viele unternehmensfähige Features in ihren Azure Service Bus-Namespaces nutzen und gleichzeitig die Nähe zu ihren Kunden verbessern können.

Der Premium-Tarif von Azure Service Bus ist ein relativ neues Angebot, das im September 2015 allgemein verfügbar gemacht wurde und unseren Kunden ermöglicht, dedizierte Ressourcen für ihre Azure Service Bus-Namespaces bereitzustellen. Dies ermöglicht wiederum einen zuverlässigen Durchsatz und vorhersagbare Latenz sowie Features für die Produktion und den Unternehmensbereich zu einem Festpreis pro Messagingeinheit. Dies stellt eine wesentliche Verbesserung gegenüber dem Standard-Tarif für Azure Service Bus Standard dar, bei dem es sich um ein System mit mehreren Mandanten handelt, das für einen geringeren Durchsatz optimiert ist und auf einem Modell mit nutzungsbasierter Bezahlung basiert.

Unser Premium-Tarif für Azure Service Bus wurde bei den Kunden gut aufgenommen, die gerne umgestiegen sind, um den angebotenen Mehrwert nutzen zu können. Bisher konnten wir jedoch die vorhandenen Azure Service Bus-Standardnamespaces noch nicht auf den Premium-Tarif heraufstufen. Dies ändert sich nun.

Wir freuen uns, heute Tools bekannt geben zu können, sowohl im Azure-Portal als auch über die Befehlszeilenschnittstelle/PowerShell, mit denen unsere Kunden ein Upgrade Ihrer vorhandenen Azure Service Bus-Standardnamespaces auf den Premium-Tarif ausführen können. Durch diese Tools wird sichergestellt, dass an den sendenden und empfangenen Anwendungen keine Konfigurationsänderungen erforderlich sind, während unsere Kunden gleichzeitig das beste Angebot für ihren Anwendungsfall mit minimalen Ausfallzeiten einführen können.

Migrieren zu Premium in Azure Service Bus Standard

Weitere Informationen zu diesem Feature und weitere Details zu den technischen Hintergründen finden Sie in der Dokumentation.

Sie können auf das Portal-Tool zugreifen, indem Sie im linken Navigationsbereich unter dem Service Bus-Standardnamespace, den Sie migrieren möchten, auf die Menüoption „Zu Premium migrieren“ klicken.