Navigation überspringen

Ankündigung von Azure SQL-Datenbank Premium RS, der 4-TB-Speicheroption und eines verbesserten Portalerlebnisses

Veröffentlicht am 8 März, 2017

Senior Program Mananger, Azure SQL Database
Im März 2017 haben wir die Vorschauversion von SQL-Datenbank Premium RS angekündigt, die auf E/A-intensive Workloads für Entwicklung und Tests ausgelegt war, bei denen eine Garantie mit begrenzter Dauerhaftigkeit und eine geringere SLA akzeptabel waren. Wir haben uns entschieden, Premium RS nicht als allgemein verfügbare Version zu veröffentlichen, sondern unsere Bemühungen auf den Ausbau der Kernangebote für SQL-Datenbank zu konzentrieren.

Uns ist bewusst geworden, dass Premium RS für einige Benutzer einen Bedarf gedeckt hat, und wir setzen uns mit vollsten Kräften dafür ein, sie bei der Suche nach Alternativen, die ihren Anwendungsfällen am besten entsprechen, zu unterstützen. Wenn Sie uns Fragen, Bedenken oder Kommentare mitteilen möchten, kontaktieren Sie uns bitte unter premium-rs@microsoft.com.

Wir freuen uns, heute eine Erhöhung der Speicherlimits für Premium P11 und P15 auf 4 TB und damit ein neues, verbessertes Portalerlebnis für die Auswahl und Verwaltung von Diensttarifen und Leistungsstufen bekannt zu geben.

Die Erweiterung der Auswahlmöglichkeiten bei unseren Diensttarifen und die Erhöhung des verfügbaren Speichers stellen einen entscheidenden Schritt dar, um unser langfristiges Ziel, mehr Flexibilität zu bieten, zu erreichen. Dies gilt sowohl für Compute- als auch für Speicherkapazitäten über alle Leistungsstufen hinweg, sodass Kunden insgesamt von mehr Flexibilität profitieren.

4-TB-Speicheroption in Premium P11 und P15

Ab sofort können Sie bei P11 und P15 Premium-Datenbanken von dem im Leistungsumfang enthaltenen Speicher mit bis zu 4 TB profitieren – und das ohne Aufpreis. Bevor wir die weltweite Verfügbarkeit Ende 2017 ankündigen, kann die 4-TB-Option für Datenbanken in den folgenden Regionen ausgewählt werden: „USA, Osten 2“, „USA, Westen“, „Kanada, Osten“, „Asien, Südosten“, „Europa, Westen“, „Japan, Osten“, „Australien, Osten“ und „Kanada, Mitte“. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Dokumentation.

Verbessertes Portalerlebnis bezüglich der Tarife

Wir haben die Oberfläche zur Verwaltung von Tarifen für Datenbanken im Portal vereinfacht. Die Konfiguration Ihrer Datenbank kann nun in drei einfachen Schritten durchgeführt werden, die die von uns angebotenen zusätzlichen Optionen wie Premium RS und zusätzliche Speicherkonfigurationen widerspiegeln:

  1. Wählen Sie den Diensttarif aus, der am besten für Ihre Workloadanforderungen geeignet ist.
  2. Wählen Sie die für Ihre Datenbank erforderlichen maximalen Leistungsanforderungen (DTU) aus.
  3. Wählen Sie den maximalen Speicherbedarf für Ihre Datenbank aus. Mit dieser zusätzlichen Option möchten wir es Ihnen einfacher machen, das Wachstum Ihrer Datenbanken zu verwalten.

Neue Portaltarife

Nächste Schritte:

  • Auf der Seite mit Preisen finden Sie unsere neuen Angebote.
  • Erstellen Sie eine P11 oder P15 Premium Datenbank mit 4 TB Speicher.