Gestalten Sie die Zukunft mit Daten und Analysen

Veröffentlicht am 3 Dezember, 2020

Corporate Vice President, Microsoft Azure

Im Laufe der Jahre haben wir die digitale Transformation in allen Branchen und Gebieten auf der Welt in erster Reihe miterlebt. Schließlich hat sich im Jahr 2020 gezeigt, dass digital transformierte Organisationen sich erfolgreich an plötzliche Änderungen anpassen konnten. Das Herzstück der digitalen Transformation stellt auch eine wichtige Grundlage für die Organisationen dar, die turbulenten Zeiten am erfolgreichsten trotzen konnten: Daten. Daten ermöglichen Analysen vorhandener und neuer Informationen und Vorhersagen, die die Zukunftsplanung erleichtern.

Um diese Daten in vollem Umfang nutzen können, müssen zunächst Datensilos aufgebrochen werden. Dabei handelt es sich nicht um ein neues Konzept, sondern um eine permanente Herausforderung, die es in Bezug auf Daten und Analysen zu bewältigen gilt – denn Ökosysteme werden immer komplexer und uneinheitlicher. Wir müssen die gängige Sichtweise ablegen, dass Datensilos den Kern des Problems darstellen. Tatsächlich ist es so, dass es in vielen Unternehmen nicht nur Datensilos, sondern auch Qualifikations- und Technologiesilos gibt. Deshalb müssen wir uns mit allen Faktoren befassen.

Jahrzehntelang wurden spezialisierte Technologien wie Data Warehouses und Data Lakes eingesetzt, um Daten aller Größen und Formate zu erfassen und zu analysieren. Dabei sind jedoch Nischen in Bezug auf Fachwissen und spezielle Technologie entstanden. Wir stehen vor einem Analyseparadoxon: Je mehr neue Technologie wir für die Integration und Analyse von Daten einsetzen, desto mehr Silos entstehen.

Diesen Kreislauf können wir nur mit einem völlig neuen Ansatz durchbrechen. Organisationen müssen sämtliche Silos aufbrechen, um die maximale Analyse- und Vorhersageleistung zu erzielen – und das einheitlich, sicher und konform. Der Erfolg Ihrer Organisation wird im nächsten Jahrzehnt zunehmend davon abhängen, ob Sie dieses Ziel erreichen.

Deshalb haben wir die Analysen in Azure von Grund auf überarbeitet. Wir haben die Speichersysteme für Betriebs- und Analysedaten neu entworfen, damit die neue, cloudnative Architektur in vollem Umfang genutzt werden kann. Durch diese grundlegende Änderung können Qualifikations-, Technologie- und Datensilos, die schon lange bestehen, aufgelöst werden. Tools und Sprachen bleiben dabei weiterhin konsistent bestehen. Der wichtigste Baustein hierbei ist Azure Synapse Analytics – ein Dienst für grenzenlose Analysen, der Datenintegration, Data Warehousing auf Unternehmensniveau und Big-Data-Analysen in einem einzigen Dienstangebot kombiniert und eine beispiellose Time-to-Insight ermöglicht. Mithilfe von Azure Synapse können Organisationen sämtliche Analyseprojekte ausführen und schneller, produktiver und sicherer Erkenntnisse aus allen Daten und Datenquellen gewinnen. Dabei ist insbesondere hervorzuheben, dass Azure Synapse die Anforderungen aus den Bereichen Datentechnik, maschinelles Lernen und Business Intelligence abdeckt, ohne Prozess- oder Toolsilos zu verursachen. Kunden wie Walgreens, Myntra und P&G haben mit Azure Synapse bemerkenswerte Erfolge erzielt. Ab heute ist der Dienst allgemein verfügbar und somit für alle Kunden zugänglich.

Allerdings reicht es nicht aus, nur diese Silos abzubrechen. Auch eine umfassende Lösung für die Datengovernance wird benötigt, damit der Speicherort sämtlicher Organisationsdaten stets bekannt ist. Wenn eine Organisation keinen Überblick darüber hat, wo ihre Daten gespeichert sind, kann keine zuverlässige Zukunftsprognose getroffen werden. Zur Unterstützung einer solchen Lösung haben wir Azure Purview entwickelt – einen einheitlichen Dienst für Datengovernance, mit dem Organisationen sich einen Gesamtüberblick über ihre Daten verschaffen können. Azure Purview ermittelt sämtliche Organisationsdaten, verfolgt die Datenherkunft zurück und erstellt ein Unternehmensglossar, das nicht vom Speicherort (lokal, in der Cloud, in SaaS-Anwendungen oder in Microsoft Power BI) abhängig ist. Mithilfe von über hundert KI-Klassifizierern, die automatisch nach personenbezogenen Informationen, vertraulichen Daten und nicht mehr konformen Daten suchen, können Sie nachvollziehen, ob Daten offengelegt wurden. Azure Purview ist mit Microsoft Information Protection integriert. Sie können also die Vertraulichkeitsbezeichnungen anwenden, die Sie im Microsoft 365 Compliance Center definiert haben. Mit Azure Purview können Sie Ihren Datenbestand nach Klassifizierungen oder Bezeichnungen gefiltert anzeigen und den Filter weiter auf Ressourcen in lokalen Umgebungen, Multi-Cloud-Umgebungen und Multi-Edge-Umgebungen eingrenzen, die vertrauliche Daten enthalten.

Diese Kombination aus Azure Synapse Analytics und Azure Purview ermöglicht es Organisationen, zielgerichtete Innovationen zu schaffen, indem sie sich die Fähigkeiten aneignen, maximal effiziente Analysen und Vorhersagen zu erstellen.

Weitere Informationen zu Azure Synapse Analytics und Azure Purview finden Sie hier.