Neue Investitionen in Azure Stack unterstreichen die führende Position von Microsoft im Bereich Hybrid Cloud

Veröffentlicht am 24 September, 2018

General Manager, Azure Stack

Es ist kaum zu glauben, aber der offizielle Start von Azure Stack ist bereits ein Jahr her! Unsere Kunden haben uns während der ganzen Zeit begleitet und uns wertvolles Feedback gegeben. Und wir haben zugehört. Im letzten Jahr war die Ignite ein wichtiger Meilenstein für unsere Kunden, die Azure Stack als Teil ihrer Kernstrategie für die Cloud betrachten, da sie schneller reagieren können als jemals zuvor. Azure Stack hat die Spielregeln grundlegend verändert: Unsere Kunden profitieren von einer konsistenten Hybrid Cloud und können Innovationen sehr schnell umsetzen.

Auf der diesjährigen Ignite-Konferenz gibt es viele Gründe für Begeisterungsstürme. Das Interesse der Kunden an Azure Stack ist hoch, und viele Kunden erzielen bereits einen messbaren geschäftlichen Wert aus den einmaligen Funktionen dieser Infrastruktur.

Ich freue mich darauf, Ihnen heute und während der gesamten Woche der Ignite mehr über die innovativen Funktionen erzählen zu dürfen, mit denen wir Azure Stack erweitern, um unseren Kunden und Partnern einen Mehrwert zu bieten, damit diese mehr erreichen können.

Neue Innovationen und Azure-Dienste in Azure Stack

IoT und Edge

Microsoft bietet eine der umfangreichsten End-to-End-Plattformen für IoT-Lösungen der gesamten Branche – von Azure Sphere über Azure IoT Hub bis hin zu Azure IoT Central. Unser Lösungsportfolio wird von unseren Kunden sehr gut angenommen, und viele Kunden fragen angesichts der Hybrid- und Edgecomputingfeatures von Azure Stack bereits, wann wir IoT-Dienste in Azure Stack bieten. 

Heute freue ich mich sehr darüber, Ihnen ankündigen zu dürfen, dass sowohl Azure IoT Hub- als auch Azure Event Hub-Dienste im 4. Quartal 2018 in der privaten Vorschau in Azure Stack verfügbar sein werden.

Blockchain

Angesichts der schnelleren Marktnachfrage und der umfangreicheren Anwendungsfälle für die Blockchaintechnologie – beispielsweise für Vertrauensförderung in komplexen Lieferketten, Herkunftsnachweise von Produkten sowie zur Dokumentation von Finanztransaktionen zur Sicherung der Stabilität und Resilienz von Märkten – haben wir die Lösungsvorlage für Ethereum-Blockchains veröffentlicht, mit der Kunden im Handumdrehen eine Ethereum-Blockchain in Azure Stack bereitstellen können.

Managed Disks und vieles mehr!

Unsere Kunden haben Azure Managed Disks von Anfang an hervorragend aufgenommen und teilen uns immer wieder mit, wie gut ihnen dieser Dienst gefällt und dass sie ihn gerne auch in Azure Stack nutzen möchten. Daher freue ich mich ganz besonders, Ihnen heute ankündigen zu dürfen, dass diese Funktion seit unserem jüngsten Update (1808) verfügbar ist!

Wir haben unseren Kunden zugehört und stellen als direkte Reaktion auf das Feedback eine Reihe von Azure-Diensten jetzt auch in Azure Stack zur Verfügung.

Und nicht zuletzt erweitern wir die Azure-Dienste, um unsere Kunden dabei zu unterstützen, auch Azure Stack-Ressourcen zu verwalten. Wir kündigen die allgemeine Verfügbarkeit der Unterstützung von Azure Site Recovery (ASR) für Azure Stack an. Kunden können ASR verwenden, um ihre Azure Stack-Mandantenressourcen in Azure zu schützen und so bei ihren Notfallwiederherstellungsplänen für Azure Stack von der Größe und geografischen Verteilung der Azure-Rechenzentren zu profitieren.

Die Azure Update- und Konfigurationsverwaltung von in Azure Stack ausgeführten VMs ist jetzt ebenfalls verfügbar. Kunden können die Planung von Updates und die Nachverfolgung von Änderungen sowohl für Azure- als auch für Azure Stack-VMs in Azure durchführen, um Konsistenz zu erzielen. Diese Funktion ist heute per Marketplace-Syndikation verfügbar.

Verbessern der Entwicklerumgebung in Azure Stack

Im Mai haben wir die erste Runde von Hybrid Cloud-Anwendungslösungen angekündigt. Unsere Kunden haben uns mitgeteilt, dass ihnen die Microsoft-Lösungen für künstliche Intelligenz (KI) sehr gut gefallen, und möchten wissen, wie sie diese am Cloudedge, also näher an der Datenquelle, einsetzen können. Ich freue mich, Ihnen ankündigen zu können, dass der zweite Satz an Mustern für hybride Anwendungen ab sofort verfügbar ist. Diese gelten für Edge-KI, ebenenbasierte Datenanalyse und geografisch verteilte Anwendungen. Genauere Informationen dazu finden Sie auf unserer Lösungsseite.

Um Entwickler beim Erstellen von Anwendungen in Azure Stack zu unterstützen, investieren wir weiterhin in verschiedene Entwicklertools und -frameworks, wie z.B. die folgenden:

  • Neue Terraform-Anbieter, die Kubernetes-Bereitstellungen ermöglichen.
  • .NET und Java SDKs mit Unterstützung für API Profile.
  • Neues API Profile-Release: 2018-03-01-Hybrid.
  • Weitere Updates für die API-Versionsunterstützung (CRP, SRP und NRP).
  • Schnellstartvorlagen und Skripts, die hybride Muster vorstellen (Hadoop, Block Chain und Sample Cloud Scale Application-Vorlage).
  • Hochverfügbare VM-Images von Bitnami im Azure Stack Marketplace wie etwa Hadoop, MySQL und weitere.

Azure Stack-Infrastrukturverwaltung

Unterstützung für größeren Umfang

Mit unserem Release 1807 haben wir eine Funktion hinzugefügt, mit der Kunden ihrer vorhandenen Azure Stack-Lösung weitere physische Server hinzufügen können, sodass Benutzer ihre Azure Stack-Bereitstellungen ihren Anforderungen entsprechend erweitern können. Weitere Informationen erhalten Sie beim Hardwarepartner Ihrer Wahl.

Kunden haben uns um mehr Kapazität in ihren Systemen gebeten. Heute dürfen wir ankündigen, dass wir die maximale Kapazität in Azure Stack auf 16 physische Server pro Azure Stack-Skalierungseinheit erhöhen. Diese Kapazität ist jetzt über all unsere Hardwarepartner verfügbar. Darüber hinaus arbeiten wir derzeit daran, unseren Kunden das Hinzufügen weiterer Skalierungseinheiten zu einer vorhandenen Azure Stack-Region zu ermöglichen.

Sicherheit

Die Sicherheit ist ein Grundpfeiler der Cloudstrategie von Microsoft. Wir investieren sowohl für Azure als auch für Azure Stack kontinuierlich in die Erweiterung unserer Sicherheitslösungen und der Sicherheitslösungen unserer Partner, damit wir unseren Kunden mehr Auswahl und Optionen für die Sicherung ihrer Cloudressourcen und -infrastrukturen bieten können.

Mit großer Freude kann ich Ihnen heute mitteilen, dass unser Syslog-Client jetzt allgemein verfügbar ist und die Integration in SIEM-Systeme (Syslog Information Event Management) unterstützt.

Darüber hinaus stellen wir gemeinsam mit Qualys Berichte für Sicherheitsscans bereit und sorgen für Konformität mit DISA STIG und anderen Standards für die Azure Stack-Infrastruktur.

Die Sicherung Ihrer Anwendungsgeheimnisse auf einem externen sicheren Hardwaremodul (Hardware Secure Module, HSM) wird in Kürze über die Azure Stack Marketplace-Lösung CipherTrust Cloud Key Manager (CCKM) von Thales möglich sein. Diese Lösung ermöglicht eine Schnittstelle zwischen einem HSM und Ihrem Schlüsseltresor, der in Azure Stack ausgeführt wird.

Auf Wiedersehen auf der Ignite!

Dieses Jahr haben wir eine Reihe toller Sitzungen für die Ignite sowie eine Aufwärmveranstaltung vorbereitet. Ich werde am Dienstag auf der Ignite über die aktuelle Lage von Azure Stack sowie den Weg in die Zukunft sprechen. Vielen Dank, dass Sie bei Azure Stack dabei sind, und ich freue mich darauf, Sie in Orlando kennenzulernen und von Ihnen direkt zu erfahren, wie wir Sie auf Ihrem Weg in die Hybrid Cloud unterstützen können!

Und wie immer danke ich Ihnen für Ihr wertvolles Feedback und Ihre Unterstützung für Azure Stack. Wir freuen uns darauf, von Ihnen zu hören – teilen Sie uns Ihre Gedanken oder Fragen bitte weiterhin in unserer User Voice-Community mit.

Natalia Mackevicius

General Manager, Azure Stack

@natmack