Vorstellung von Microsoft Azure Modular Datacenter

Veröffentlicht am 20 Oktober, 2020

General Manager, Azure Global Industry Sovereign Solutions

Azure Modular Data Center (MDC) wurde für Kunden entwickelt, die in hybriden oder schwierigen Umgebungen wie in abgelegenen Regionen auf Cloud Computing angewiesen sind. Diese Ankündigung wird durch unsere Azure Space-Angebote und -Partnerschaften ergänzt, durch die die Satellitenkonnektivität überall auf der Welt erweitert werden kann. Die Anwendungsbereiche reichen von mobilen Einsatzzentralen über humanitäre Hilfe bis hin zu Militäreinsätzen und Mineralienexploration sowie anderen Szenarios, in denen sicheres Computing mit hoher Intensität in Azure erforderlich ist.

MDC bietet Kunden die Möglichkeit, ihre Apps zu Azure zu migrieren, während sie diese Workloads weiter lokal über Verbindungen mit geringer Latenz in ihrem eigenen Rechenzentrum ausführen. Dadurch entsteht eine Grundlage für die Transformation von Workloads in die Azure-API, wobei die Option besteht, diese Apps weiterhin lokal, in öffentlichen Clouds oder in Sovereign Clouds auszuführen.

Azure überall einsetzen

Modulares Rechenzentrum in einer abgelegenen Region

Überall auf der Welt gibt es in Regionen mit ungünstigen Bedingungen einen umfassenden Bedarf an Cloud-Computing-Optionen und Speicheroptionen. In diesen Regionen sind die Kommunikation, die Netzwerkverfügbarkeit sowie der Zugang zu spezieller Infrastruktur eingeschränkt, sodass in der Vergangenheit kein Cloud Computing möglich war. MDC löst dieses Problem durch die Bereitstellung von Azure in diesen Regionen, sodass Rechenzentren für umfangreiche Computeressourcen genau da zur Verfügung stehen, wo sie benötigt werden.

Mithilfe von MDC können Sie eine eigenständige Einheit eines Rechenzentrums mit einer transportablen Lösung bereitstellen, die beinahe sofort überall einsatzbereit ist. Diese Einheit funktioniert in den unterschiedlichsten Klimazonen und unter schwierigen Bedingungen, ist robust und verfügt über Hochfrequenzabschirmung. Sobald sie einmal bereitgestellt wurde, kann sie in Regionen als essenzielle Infrastrukturlösung dienen, in denen die Temperaturen oder die Luftfeuchtigkeit eine Herausforderung darstellen oder es an ebenem Untergrund mangelt.

MDC kann zur Erweiterung der Compute- und Speicherfunktionen vor Ort sowie zur Verwaltung und zum Betrieb von Hochleistungsanwendungen in bestimmten Bereichen eingesetzt werden. Der Einsatz ist auch für IoT-Workloads und Echtzeitanalyseworkloads möglich, die sehr geringe Latenz erfordern, sowie für die Bereitstellung von Cloudanwendungen, um zur Wiederherstellung von wichtiger Infrastruktur beizutragen.

Konnektivität

MDC unterscheidet sich von anderen Angeboten, da Kunden die Einheit mit vollständiger Netzwerkkonnektivität ausführen können, auch wenn nur teilweise oder nie eine Verbindung besteht. Hierbei handelt es sich um eine einzigartige, nützliche Funktion, die es Kunden ermöglicht, ihren Bedürfnissen entsprechend die Azure-Cloud zu verwenden.

Satellitenkommunikation

Modulares Rechenzentrum auf einem Flugfeld

Microsoft arbeitet mit Satellitenanbietern zusammen, um für MDC-Einheiten, die in abgelegenen Regionen bereitgestellt werden, sichere und zuverlässige Konnektivität zu gewährleisten.

Diese Konnektivität wird durch ein hochverfügbares Netzwerkmodul erreicht, das kontinuierlich die Netzwerkleistung bewertet. Sollte es zu einer Störung des Netzwerks kommen, verschiebt das hochverfügbare Netzwerkmodul den Datenverkehr vom betroffenen Netzwerk auf eine Satellitenverbindung. Durch diese Resilienz wird sichergestellt, dass essenzielle Hyperscaledienste kontinuierlich über Azure bereitgestellt werden können. Als Alternative kann MDC die Satellitenkommunikation auch als primäre Verbindungsquelle verwenden, wenn kein anderes Netzwerk verfügbar ist.

Möchten Sie loslegen?

Modulares Rechenzentrum neben einem Gebäude

MDC-Einheiten werden derzeit bereits von Militärorganisationen und im privaten Sektor verwendet. Weitere Informationen erhalten Sie von Ihrem Ansprechpartner bei Microsoft.