Navigation überspringen

Erhöhen der Remotespeicherleistung mit Azure Ebsv5-VMs – jetzt allgemein verfügbar

Veröffentlicht am 5 April, 2022

Senior Program Manager

Auf der Microsoft Ignite im November 2021 haben wir die Azure Virtual Machine (VM) der Ev5-Serie angekündigt, die auf dem Intel Xeon Platinum 8370C-Prozessor der 3. Generation basiert. Die Ev5-VMs sind für arbeitsspeicherintensive unternehmenskritische Anwendungen, relationale Datenbankserver und In-Memory-Datenanalyse-Workloads entwickelt.

Heute kündigen wir die allgemeine Verfügbarkeit der Ebsv5-VM-Serie an, eine neue Ergänzung der Ev5-Azure-VM-Familie. VMs der Ebsv5- und Ebdsv5-Serie bieten bis zu 120.000 IOPS und 4.000 MBit/s Speicherdurchsatz für Remotedatenträger. Darüber hinaus sind bis zu 512 GiB RAM und ein lokaler SSD-Speicher von maximal 2.400 GiB möglich. Die neue VM-Serie bietet bis zu dreimal mehr Remotespeicherleistung im Vergleich zu Vorgängergenerationen und kann dazu verwendet werden, vorhandene Workloads auf weniger VMs oder auf kleineren VM-Größen zu konsolidieren, um dabei möglicherweise Kosten zu sparen. Darüber hinaus verfügt die Ebdsv5-Serie über einen lokalen Datenträger, während Ebsv5 ohne lokalen Datenträger auskommt, um Ihre Workloadanforderungen optimal zu erfüllen. Informationen zur regionalen Verfügbarkeit finden Sie unter Microsoft Azure-Produkte nach Region.

Die VMs der Serien Ebsv5 und Ebdsv5

Wenn Kunden ihre unternehmenskritischen Anwendungen in die Cloud verlagern, stellt sich die Frage, wie ein Gleichgewicht zwischen den verschiedenen Anforderungen wie Verfügbarkeit, Geschäftskontinuität, Resilienz, Leistung, Kosten und Komplexität hergestellt werden kann, um nur einige zu nennen. Um Kunden einen erstklassigen Dienst anzubieten, arbeitet Microsoft mit Technologieanbietern wie Intel zusammen, um ihre neuesten Innovationen in Azure IaaS einbetten zu können. Durch diese enge Zusammenarbeit bietet Azure kontinuierliche Effizienz- und Leistungsverbesserungen der Infrastruktur, die Kunden von der Cloud erwarten.

Kunden stellen z. B. in der Regel große Datenbankworkloads wie Onlinetransaktionsverarbeitungssysteme, Data Warehousing-Anwendungen und analytische Anwendungen auf speicheroptimierten Ev5-VM-Serien zur Verfügung. Während die Ev5-VMs die Leistungsanforderungen für viele unternehmenskritische Anwendungen erfüllen, erfordern einige Workloads einen noch höheren Durchsatz von VMs zu Datenträgern sowie IOPS-Leistung (Eingabe/Ausgabe), die jetzt von der Ebsv5-VM-Serie angeboten wird. Workloads, die einen höheren Durchsatz und IOPS erfordern, können jetzt von der vorherigen Generation der Ev4-VM-Serie oder Azure-VMs mit eingeschränktem vCPU-Kern auf die Ebsv5-VMs migriert werden, um die Kosten sowohl für die Infrastruktur als auch für die lizenzierte kommerzielle Software, die auf diesen Instanzen ausgeführt wird, zu senken.

VM-Spezifikationen der Ebsv5-Serie:

Größe

vCPU

Arbeitsspeicher
GiB

Maximaler Durchsatz des Datenträgers ohne Cache: IOPS/MBit/s
(SSD Premium)

Maximaler Durchsatz des Datenträgers ohne Cache: IOPS/MBit/s
(Disk Ultra)

Maximaler Burst-Datenträgerdurchsatz ohne Cache: IOPS/MBit/s
(SSD-Premium)

Maximaler Burst-Datenträgerdurchsatz ohne Cache
IOPS/MBit/s
(Disk Ultra)

Standard_E2bs_v5

2

16

5500/156

7370/156

10000/1200

13400/1200

Standard_E4bs_v5

4

32

11000/350

14740/350

20000/1200

26800/1200

Standard_E8bs_v5

8

64

22000/625

29480/625

40000/1200

53600/1200

Standard_E16bs_v5

16

128

44000/1250

58960/1250

64000/2000

85760/2000

Standard_E32bs_v5

32

256

88000/2500

117920/2500

120000/4000

160000/4000

Standard_E48bs_v5

48

384

120000/4000

160000/4000

120000/4000

160000/4000

Standard_E64bs_v5

64

512

120000/4000

160000/4000

120000/4000

160000/4000

VM-Spezifikationen der Ebdsv5-Serie:

Beachten Sie, dass die Spezifikationen für IOPS/Durchsatz ohne Cache denen der Ebsv5-VMs entsprechen

Größe

vCPU

Arbeitsspeicher
GiB

Temporärer Speicher
GiB

Maximaler Durchsatz des Datenträgers mit Cache: IOPS/MBit/s

Standard_E2bds_v5

2

16

75

9000/125

Standard_E4bds_v5

4

32

150

19000/250

Standard_E8bds_v5

8

64

300

38000/500

Standard_E16bds_v5

16

128

600

75000/1000

Standard_E32bds_v5

32

256

1200

150000/1250

Standard_E48bds_v5

48

384

1800

225000/2000

Standard_E64bds_v5

64

512

2400

300000/4000

Kundenreferenz

Während des Vorschauzeitraums hatten wir die Möglichkeit, mit verschiedenen Azure-Kunden zusammenzuarbeiten. Unternehmen wie SAS, Blue Yonder und Silk haben die Leistungsfähigkeit der neuen VMs getestet:

Abbildung 7

SAS ist ein führendes Unternehmen im Bereich der Analysen. Durch innovative Software und Dienste unterstützt SAS Kunden auf der ganzen Welt dabei, Daten in Intelligenz zu verwandeln.

„Microsoft hat die Ebdsv5 Azure Virtual Machines-Serie für Anwendungen eingeführt, die einen hohen E/A-Durchsatz erfordern, um große Datenmengen zu verarbeiten. Wir führen mehrere rechen- und E/A-intensive Tests durch, um die Workloadleistung von gleichzeitigen, gemischten Analysen zu messen. Die Ebdsv5-VMs bieten einen höheren E/A-Durchsatz für externen Speicher und eine hervorragende Gesamtleistung, um die Anforderungen unserer SAS-Anwendungen zu erfüllen. Wir freuen uns, die Ebdsv5-VMs zum Ausführen von SAS-Daten- und Analyselösungen in Azure verwenden zu können.“ – Executive VP und CTO, SAS

Bild8

Blue Yonder bietet Angebote für die Lieferkettenverwaltung, Fertigungsplanung, Einzelhandelsplanung, den Filialbetrieb und die Kategorieverwaltung.

„Bei Blue Yonder haben wir unsere Anwendungen erfolgreich auf ein Software-as-a-Service-Bereitstellungsmodell in Azure transformiert. Wir verbessern kontinuierlich die Skalierbarkeit und die Kosten unserer Angebote. Aus diesem Grund wurden wir auch für die Teilnahme an der Vorschauversion der neuen Ebdsv5-Azure-VMs eingeladen. Diese neuen VM-Serien bieten den optimalen Umfang für unsere Workloads und können hohe E/A-Durchsatzanforderungen mit hoher CPU-Leistung und großem Speicherbedarf zu einem kostengünstigen Preis erfüllen. Mit den neuen Ebdsv5-Azure-VMs können wir Lösungen bis zu 20 Prozent schneller ausführen, größere Workloads ausführen und gleichzeitig die Gesamtbetriebskosten reduzieren.“– Jan Karstens, CVP SaaS, Evangelist, Blue Yonder

Bild9

Mit derSilk-Plattform können Kunden ihre größeren Datenbankspeicherlösungen skalieren, um eine höhere Leistung zu erzielen.

„Silk hat die Ebsv5-Azure-VM-Serie für die Verwendung in der Silk-Cloudplattform validiert, um unternehmenskritische Datenbankworkloads auszuführen. Die hervorragende Leistung dieser VMs ist ideal für Anwendungen geeignet, die große Datenmengen verarbeiten müssen. Laut unserer Erfahrung ist mit SQL Server Datenbankworkloads ein dauerhafter Durchsatz von mehr als 10 GB/s von der Silk-Cloudplattform auf eine einzige VM der Ebsv5-Serie möglich. Die Silk-Cloudplattform aggregiert die Ausgangsleistung von mehreren VMs, um eine maximale Eingangsleistung auf eine Datenbank-VM zu ermöglichen. Wir freuen uns darauf, die neuen Ebsv5-VMs integrieren zu können, sobald sie allgemein verfügbar sind.“ –Tom O’Neill, CTO, Silk

Erste Schritte

Weitere Informationen zu den Ebsv5- und Ebdsv5-VMs finden Sie, wenn Sie sich für das demnächst verfügbare Webinar registrieren und wenn Sie die Dokumentation lesen. Sie können sich auch die Preise für Windows und Linux ansehen.

Wenn Sie Hilfe bei der Auswahl der besten VM für Ihren Workload benötigen, probieren Sie das VM-Auswahltool aus.