Hybrid-Cloud- und Multi-Cloud-Strategien für Organisationen in der Finanzdienstleistungsbranche

Veröffentlicht am 23 November, 2020

Product Marketing Manager

Hybrid-Cloud- und Multi-Cloud-Strategien werden in der Finanzdienstleistungsbranche benötigt

Die Finanzdienstleistungsbranche unterliegt einem stetigen Wandel. In dieser Branche werden kontinuierlich neue IT-Anwendungsfälle getestet und vorangebracht. Viele Organisationen müssen eine immense Nachfrage bewältigen. Sie stehen unter dem Druck, fortlaufend Innovationen in einer cloudnativen Landschaft zu schaffen, auf unerwartete Nachfrageschübe zu reagieren und Dienste auf neue Regionen auszuweiten. Dabei muss auch das Risikomanagement bedacht und Finanzkriminalität bekämpft werden.

Auch die Finanzverordnungen verändern sich ständig. Angesichts der aktuellen Pandemie mussten unsere Kunden schneller neue Technologien wie öffentliche Clouddienste einführen, um mit der Entwicklung der Verordnungen und Branchenanforderungen mitzuhalten. Mit der steigenden Cloudeinführung wurde auch eine Zunahme der gesetzlichen Maßnahmen in Bezug auf das Konzentrationsrisiko (Whitepaper zu diesem Thema) festgestellt. Diese hatten neue Empfehlungen für Kunden zur Folge – zum Beispiel, die betriebliche Resilienz insgesamt zu erhöhen, Abhängigkeitsrisiken bei Anbietern zu beheben und effektive Ausstiegspläne zu fordern.

Die Lage wird zudem komplizierter, da das Dienstportfolio vieler Finanzdienstleister Legacy-Apps enthält, die seit vielen Jahren in Gebrauch sind. Diese Apps unterstützen die Implementierung neuer Funktionen häufig nicht, die für die Unterstützung mobiler Anwendungen, Business Intelligence und andere Neuerungen benötigt werden. Zudem weisen sie häufig Mängel auf, die sich auf die Resilienz auswirken. Dazu können veraltete oder manuelle Abläufe für Governance, Updates und Sicherheitsverfahren zählen. Diese Legacy-Apps bergen ein hohes Abhängigkeitsrisiko für Anbieter, da ihnen moderne Interoperabilitäts- und Portabilitätsmöglichkeiten fehlen. Der rigorose Ansatz, Legacytechnologie zum Schutz gegen Finanzkriminalität einzusetzen, ist darüber hinaus eine untragbare Strategie mit folgenschweren Ergebnissen: Große Banken investieren jährlich über eine Milliarde US-Dollar in die Wartung veralteter Infrastrukturen und beobachten einen Anstieg falsch positiver Raten, da die Finanzkriminalität immer raffinierter wird.

Organisationen in der Finanzdienstleistungsbranche wechseln zu Strategien mit öffentlichen Clouds, Hybrid Clouds und Multi Clouds, um der Modernisierung, dem Wettbewerb und der Compliance gerecht zu werden. Mithilfe eines Hybridmodells können vorhandene, ursprünglich lokale Anwendungen durch eine Vernetzung mit der öffentlichen Cloud erweitert werden. Dieses Infrastrukturframework nutzt die Vorteile der öffentlichen Cloud wie Skalierbarkeit, Geschwindigkeit und elastisches Computing, ohne dass Organisationen sämtliche Anwendungen neu entwerfen müssen. Ein solcher Ansatz ermöglicht es Organisationen, zu entscheiden, welche Anwendungskomponenten in einem vorhandenen Rechenzentrum verbleiben und welche zur öffentlichen Cloud migriert werden. Es handelt sich also um einen konsistenten, flexiblen Ansatz für die Entwicklung einer Modernisierungsstrategie.

Erfolgreiche Hybrid-Cloud-Strategien bieten weiterhin folgende Vorteile:

  • Ein vereinheitlichter, konsistenter Ansatz für die Infrastrukturverwaltung: Sorgen Sie für eine konsistente Verwaltung, Sicherheit und Governance für IT-Ressourcen an allen Standorten – in lokalen Umgebungen, Multi-Cloud-Umgebungen und Edgeumgebungen.
  • Erweiterte geografische Reichweite und Erschließung neuer Märkte: Bedienen Sie die weltweit steigende Nachfrage, und erschließen Sie neue Märkte, indem Sie die Funktionen Ihrer Rechenzentren auf neue Standorte ausweiten und gleichzeitig die Datenlokalisierungsanforderungen lokaler Märkte erfüllen.
  • Sicherheitsverwaltung und steigende Anforderungen an die Einhaltung gesetzlicher Bestimmungen: Hybrid-Cloud- und Multi-Cloud-Lösungen sind eine gute Alternative für rein lokale Strategien, denn sie bieten Cloudvorteile, die der Sicherheit, Verfügbarkeit und Resilienz von Diensten sowie dem Datenschutz und der Datenportabilität zugutekommen. Diese Strategien werden für die Risikoreduzierung und die Bewältigung von Herausforderungen, die in Bezug auf die Einhaltung gesetzlicher Bestimmungen auftreten, häufig bevorzugt.
  • Verbesserte Elastizität: Kunden können flexibel auf Nachfrageschübe oder Transaktionsspitzen reagieren, indem Kapazität nach Bedarf bereitgestellt oder entfernt wird. Mithilfe einer Hybridstrategie können Organisationen ihre Kapazität während computeintensiver Szenarios wie Risikoberechnungen oder komplexen Risikomodellierungen über die Leistung Ihres Rechenzentrums hinaus skalieren, ohne die Server oder Kundeninteraktionen zu beeinträchtigen.
  • Gesenkte Investitionsausgaben: Durch die Cloud fällt kein großer Kapitalaufwand für die Verwaltung der lokalen Infrastruktur mehr an. Dank der elastischen Kapazität, die Hybridszenarios bieten, sparen Unternehmen Kosten für ungenutzte digitale Kapazitäten und bezahlen nur für die Ressourcen, die tatsächlich in Gebrauch sind.
  • Kürzere Markteinführungszeit: Eine Hybridstrategie verbindet lokale Daten und neue cloudbasierte Funktionen mithilfe von KI und erweiterten Analysen. Dadurch wird es Kunden möglich, ihre Dienste zu modernisieren und Innovationen zu schaffen. In virtualisierten Umgebungen können Test- und Evaluierungszyklen beschleunigt werden, und die Bereitstellung kann nahtlos und standortübergreifend erfolgen.

Durch eine Multi-Cloud-Strategie können Kunden Dienste nutzen, die verschiedene Cloudplattformen abdecken. So können sie die Dienste auswählen, die für ihre Workloads oder Apps am besten geeignet sind.

In Bezug auf Multi-Cloud-Strategien werden häufig folgende Vorteile genannt:

  • Flexibilität: Kunden möchten ihre Architekturen flexibel optimieren und dabei die Clouddienste nutzen, die für ihre Situation am besten geeignet sind, und Dienste auf Grundlage von Features oder Kosten auswählen.
  • Kein Abhängigkeitsrisiko für Anbieter: Kunden geben häufig an, dass sie Multi-Cloud-Bereitstellungen benötigen, um kurzfristige Flexibilität zu erzielen, und Systeme für mehrere Clouds entwerfen, um langfristig flexibel zu sein.

Hybrid-Cloud- und Multi-Cloud-Edge von Microsoft für Organisationen in der Finanzdienstleistungsbranche

Die Azure-Hybridfunktionen bieten einen einzigartigen Lösungsansatz für die Hauptprobleme, denen Kunden in Bezug auf Hybrid-Cloud- und Multi-Cloud-Strategien gegenüberstehen. Die Verwaltung mehrerer Umgebungen birgt für Unternehmen stets Risiken und beinhaltet komplexe Vorgänge. Das gilt insbesondere für immer größer werdende Datenbestände, die sich in lokalen Umgebungen, öffentlichen Clouds und Edgeumgebungen befinden. Es kann herausfordernd sein, die Produktivität zu optimieren, ohne die Sicherheit und Compliance zu gefährden. Azure bietet eine nahtlose Umgebung für die Anwendungsentwicklung und die Bereitstellung und Verwaltung von Daten und Anwendungen an allen Standorten.

Nur Azure unterstützt sämtliche Hybridfunktionen für DevOps, Identität, Sicherheit, Verwaltung und Daten. Da die IT-Bestände unserer Kunden nicht nur aus Containern bestehen, sind viele unserer Cloudvorteile auch auf serverbasierte Workloads anwendbar. Mithilfe von Azure können Kunden Windows- und Linux-Server in ihrem Datenbestand verwalten. Dank hybrider Identitätsdienste ist auch die Verwaltung des Zugriffs und der Benutzerauthentifizierung möglich. Azure Stack ist ein Portfolio, mit dem Azure-Dienste und -Funktionen in Ihrer bevorzugten Umgebung erweitert werden – vom Rechenzentrum bis hin zu Edgestandorten, Zweigstellen und Offlineumgebungen. Kunden können Machine Learning-Modelle am Edge ausführen, um schnelle Ergebnisse zu erhalten, bevor Daten an die Cloud gesendet werden. Durch Systeme wie Azure Stack Hub ermöglichen wir es Organisationen darüber hinaus, in Offlineumgebungen zu arbeiten, aus denen keine Daten an die öffentliche Cloud gesendet werden können – das gilt insbesondere dann, wenn gesetzliche Bestimmungen eingehalten werden müssen.

Azure vereinfacht auch die Verwaltung eines komplexen Datenbestands mithilfe eines vereinheitlichten, konsistenten Ansatzes für die Verwaltung und Überwachung von Hybrid-Cloud- und Multi-Cloud-Umgebungen. Dank Diensten wie Azure Arc ist die Verwaltung des Datenbestands auf einer einzelnen Verwaltungsebene möglich – auch nicht von Microsoft betriebene Clouds können überwacht werden. Kunden steht ein ähnlich einfacher Ansatz zur Verwaltung der Sicherheit für ihren Bestand zur Verfügung, indem sie Dienste wie Azure Sentinel nutzen, die eine konsistente Bedrohungserkennung und Sicherheitsanalysen für lokale Geräte, Cloudgeräte und Edgegeräte bieten. In Kombination mit Diensten wie Azure Security Center, Azure Policy und Azure Advisor können Kunden auch die Sicherheits- und Compliancemaßnahmen für ihre Bereitstellungen in Hybrid-Cloud- und Multi-Cloud-Umgebungen entwerfen, bereitstellen und kontrollieren.

Die Vorreiterrolle, die Azure in Bezug auf Hybrid-Cloud- und Multi-Cloud-Angebote einnimmt, ist auch das Resultat unserer umfangreichen Zusammenarbeit mit Hardwarepartnern (OEMs), mit denen wir Lösungen entwickelt haben, um eine klar definierte Auswahl an unterstützenden Geräten zu bieten. Partnerlösungen wurden mit dem Ziel entworfen, die Resilienz und die Reichweite virtueller Rechenzentren zu erhöhen. Mit der neuen robusten Azure Stack Edge-Serie für Instanzen stellen wir auch für sehr strenge Umgebungsbedingungen Cloudfunktionen bereit und unterstützen Szenarios wie taktische Edgeumgebungen, humanitäre Hilfe und Sicherheitsreaktionen.

Die vielfältigen Azure-Angebote für Kunden in der Finanzdienstleistungsbranche basieren auf dem branchenweit unerreichten Ausmaß der Zusammenarbeit von Microsoft mit Regulierungsbehörden auf der ganzen Welt. Unsere Kunden verlangen, dass Cloudpartner Transparenz fördern, Aufsichtsprüfungen durchführen und Selbstauskünfte geben. Hierfür haben wir ein dediziertes, umfassendes FSI-Complianceprogramm für Kunden zusammengestellt, das diese bei der Complianceverwaltung unterstützt. Hierfür stehen ihnen Auswahlmöglichkeiten zum Datenspeicherort, zur Transparenz und zur Benachrichtigung von Zulieferern zur Verfügung. Wie kürzlich in einem Blogbeitrag erläutert wurde, machen wir auch Zusagen zu Ausstiegsplänen und stellen Tools für die Risikobewertung bereit.

Azure ermöglicht Finanzdienstleistern den nahtlosen Hybridbetrieb. Kunden können ihren vollständigen Bestand (Hybrid Cloud oder Multi Cloud) mit Azure Arc über einen zentralen Steuerungsbereich verwalten. Sie können Azure-Dienste in sämtlichen Infrastrukturen (wie AWS-, GCP- oder VMware-Diensten) verwenden, Rechenzentren mit Azure Stack modernisieren und Erkenntnisse mit Azure IoT auf den Edge ausweiten.

Unsere Kunden

Viele unserer Kunden aus der Finanzdienstleistungsbranche haben bereits damit begonnen, die Vorteile von Hybrid-Cloud- und Multi-Cloud-Strategien zu nutzen. In einer kürzlich durchgeführten Total Economic Impact-Studie von Forrester wurde die Auswirkung der Umstellung von einer lokalen Umgebung auf eine Azure-IaaS-Umgebung (einschließlich Hybridumgebungen) untersucht. Über einen Zeitraum von drei Jahren haben Organisationen 90 Prozent der Kosten für lokale Infrastrukturen (insgesamt über 7 Millionen USD) und die dafür anfallenden Mitarbeiterkosten gespart. Organisationen konnten ihre IT-Mitarbeiter wichtigeren Geschäftsinitiativen zuteilen, zum Beispiel der Erschließung neuer Märkte. Dadurch ergaben sich völlig neue Einkommensquellen für diese Unternehmen.

Die Banco de Crédito e Inversiones (BCI) zählt beispielsweise zu den Unternehmen, die sich für einen Hybridansatz entschieden haben. Das Portfolio des Unternehmens hat 20 Millionen Transaktionen pro Monat unterstützt, sodass ein Hybridansatz erforderlich wurde, damit Apps und Ressourcen aufgrund der Leistungsanforderungen und gesetzlicher Bestimmungen lokal bleiben können. Mit Azure Stack Hub konnte das Unternehmen die Leistung und Zuverlässigkeit seiner Systeme verbessern und die neuen Produkte schnell einführen. Die ausgelagerte IT-Verwaltung konnte wieder intern untergebracht werden.

„Die Azure-Plattform hat sich als äußerst zuverlässig und stabil erwiesen und wird mit jedem Release besser. Unsere Statistiken zeigen, dass mit der Einführung von Azure Stack Hub sogar die Kundenzufriedenheit gestiegen ist. Das ist ganz eindeutig. Wir können unseren Kunden dank der Zuverlässigkeit und Leistung von Azure Stack Hub und der darauf basierenden Funktionen, die unser Team entwickelt, mehr Servicequalität bieten.“ – German Matosas, Head of Architecture and Cloud Platform, BCI

Ein weiteres Beispiel ist Volkswagen Financial Services, eine Tochtergesellschaft des Volkswagen-Konzerns, die ungefähr 80 Web-Apps in zehn Ländern verwaltet – das ist nach jedem Maßstab ein komplexer IT-Bestand. Das Unternehmen musste seine Apps und Entwicklungsansätze modernisieren und hat Azure Stack Hub genutzt, um die Geschwindigkeit und Skalierbarkeit der Cloud in ihre DevOps-Verfahren zu integrieren. Dank dieser Strategie konnte die lokale Verwaltung für Komponenten ihrer hochgradig angepassten Apps (wie Kerndatenbanken und SAP-Systeme) eingeführt werden, die aufgrund von Datenschutz- und Compliancebestimmungen erforderlich ist. Auch neue Dienste konnten hinzugefügt werden, ohne vorhandene Anwendungen vollständig zu überarbeiten.

Full-Cloud- bzw. Single-Cloud-Ansatz

Der Schwerpunkt dieses Blogbeitrags liegt zwar auf Hybrid-Cloud- und Multi-Cloud-Strategien, doch auch die Vorteile einer Partnerschaft mit einem einzelnen Cloudanbieter sollen kurz beleuchtet werden, die sich für die Bereitstellung konsistenter Lösungen ergeben. Das wird als Full-Cloud- oder Single-Cloud-Strategie bezeichnet und dient dem langfristigen Ziel, alle lokalen Rechenzentren stillzulegen und sämtliche Workloads zu einem einzigen Cloudanbieter zu migrieren. Auch diese Strategie hat ihre Vorzüge, die sich sogar für Hybrid-Cloud- und Multi-Cloud-Lösungen bezahlt machen können – zum Beispiel die vereinfachte Verwaltung, die verringerte Komplexität und die gesenkten Gesamtkosten. Die Partnerschaft mit einem starken CSP wie Microsoft hat sich für eine Full-Cloud-Strategie für einige Finanzinstitute als Mittel der Wahl herausgestellt. Die einzigartigen Vorteile einer Full-Cloud-Strategie müssen gegen mögliche Nachteile abgewogen werden. Im Prinzip ist dieser Ansatz jedoch durch Regulierungsbehörden in den meisten Rechtssystemen weltweit zugelassen.

Auswahl einer Hybrid-Cloud- oder Multi-Cloud-Strategie

Viele Organisationen starten ihre Journey mit einer vollständig lokalen Ausgangslage. Wenn diese mit der Nutzung öffentlicher Clouddienste beginnen, kommt häufig die Frage auf, welche Bereitstellungsstrategie am besten geeignet ist: Full Cloud, Hybrid Cloud oder Multi Cloud.

Wenn Sie mindestens eine der folgenden Fragen mit „Ja“ beantworten können, haben Sie wahrscheinlich eine gute Grundlage für den Einsatz von Hybrid-Cloud- oder Multi-Cloud-Strategien:

  1. Ermöglicht die digitale Strategie Ihrer Organisation es Ihnen, neue und aufkommende Technologien problemlos einzuführen und in lokalen Apps oder Legacy-Apps bereitzustellen? 
  2. Verfolgt Ihre Organisation eine digitale Strategie, die Innovationen gegenüber offen, aber noch nicht vollständig für den Wechsel in eine öffentliche Cloud bereit ist?
  3. Ist es schwierig, dem Kapazitätsbedarf Ihrer IT-Infrastruktur gerecht zu werden, unerwartete Nachfrageschübe zu erfüllen oder die Leistungsebenen zu verwalten?
  4. Hat Ihre IT-Abteilung Probleme damit, Technologien von verschiedenen Anbietern zu verwalten und den Überblick über die Vielzahl der Umgebungen zu behalten?
  5. Muss Ihre Organisation aufgrund der Vorschriften von Regulierungsbehörden oder Risikoabteilungen dafür sorgen, dass bestimmte Prozesse lokal oder in einer speziellen geografischen Region erfolgen (Datenresidenz)?
  6. Plant Ihre Organisation die Erschließung neuer geografischer Regionen oder Märkte?

Weitere Informationen finden Sie in den folgenden Ressourcen: