Navigation überspringen

Azure Spring Cloud Enterprise jetzt als Vorschauversion verfügbar

Veröffentlicht am 16 Februar, 2022

President, Developer Division

Als wir Azure Spring Cloud mit VMware zusammen im Jahr 2019 veröffentlicht haben, haben wir uns das Ziel gesetzt, die Probleme zu beseitigen, vor denen Entwickler*innen, IT-Operator*innen und DevOps-Teams bei der Ausführung von Spring Boot-Anwendungen im großen Stil häufig stehen. Seitdem durften wir mit vielen Kunden zusammenarbeiten und diesen bei der Einführung des Diensts helfen. Dazu zählen Bosch, Digital Realty, Kroger, Liantis, Morgan Stanley, National Life, Raley’s und Swiss Re. Sie schätzen die vollständig verwaltete Infrastruktur von Azure Spring Cloud, mit der sie sich auf ihre Apps konzentrieren können, während der Dienst unter anderem die dynamische Skalierung, Sicherheitspatches und die integrierte Instrumentierung für die Überwachung verwaltet.

Viele Organisationen führen Tausende Spring Boot-Anwendungen lokal aus und sind auf fortschrittliche Funktionen angewiesen, um ihre Spring-Modernisierungsprojekte zu beschleunigen. Wir haben aus engen Kooperation mit unseren Kunden gelernt und deshalb einen neuen Azure Spring Cloud-Tarif entwickelt, den Enterprise-Tarif. Diesen haben wir auf der SpringOne 2021 angekündigt. Azure Spring Cloud Enterprise enthält kommerziell unterstützte Spring-Runtimekomponenten, mit denen Unternehmenskunden schneller Ergebnisse liefern und das volle Potenzial von Spring nutzen können. Wir sind für das Feedback dankbar, das wir von zahlreichen Kunden und Partnern erhalten haben. Dadurch haben diese an der Gestaltung des Enterprise-Tarifs mitgewirkt. Nun dürfen wir mit Freude bekanntgeben, dass Azure Spring Cloud Enterprise für alle Kunden als Vorschauversion verfügbar ist.

Azure Spring Cloud Enterprise repräsentiert unsere fortlaufende Zusammenarbeit mit VMware, bei der sich die Erfahrung von Microsoft im Bereich Cloudplattformen mit dem innovativen Tanzu-Portfolio von VMware ergänzt. Wir möchten eine Anwendungsplattform schaffen, auf der mehrsprachige Anwendungen bereitgestellt werden können, die grundsätzlich in jeden Azure-Dienst, jede Cloud und jedes lokale System portierbar sind. Mit Azure Spring Cloud Enterprise steigt Ihre Produktivität, und Sie können sich bei der Entwicklung und Bereitstellung von Spring-Apps an Spring-Expert*innen wenden. Azure Spring Cloud Enterprise bietet auch alle Features des Standard-Tarifs, einschließlich der Möglichkeit, das umfangreiche Azure-Ökosystem für die Optimierung Ihrer Spring Boot-Anwendungen zu nutzen.

Tarifauswahl für Azure Spring Cloud enthält jetzt Enterprise

Abbildung 1: Tarifauswahl für Azure Spring Cloud enthält jetzt Enterprise

Schneller Ergebnisse liefern

Spring-Anwendungen und mehrsprachige Anwendungen bereitstellen und verwalten

Der vollständig verwaltete VMware Tanzu Build Service in Azure Spring Cloud Enterprise automatisiert die Containererstellung, -verwaltung und -governance auf Unternehmensniveau. Hierfür kommen die quelloffenen Cloud Native Buildpacks und die kommerziellen Tanzu Buildpacks von VMware zum Einsatz. Tanzu Build Service bietet ein hohes Abstraktionsniveau für die App-Entwicklung und ermöglicht eine ausgewogene Verteilung der Zuständigkeiten, sodass der operative Aufwand für Entwickler*innen sinkt und IT-Operator*innen unterstützt werden, die Unternehmensanwendungen im großen Stil verwalten. Sie können konfigurieren, welche Buildpacks angewendet werden, und Spring-Anwendungen sowie mehrsprachige Anwendungen entwickeln, die zusammen mit Spring-Anwendungen in Azure Spring Cloud ausgeführt werden.

Tanzu Buildpacks erleichtert die Entwicklung von Spring-, Java-, Node.js-, Python-, Go- und .NET Core-Anwendungen und die Konfiguration von Überwachungs-Agents für die Anwendungsleistung wie Application Insights, New Relic, Dynatrace, AppDynamics und Elastic.

Clientanforderungen mühelos an Anwendungen umleiten

Sie können Anforderungsrouten und APIs, die von Anwendungen verfügbar gemacht werden, mit dem vollständig verwalteten Spring Cloud Gateway-Dienst und dem API-Portal für VMware Tanzu unkompliziert verwalten und ermitteln.

Spring Cloud Gateway für Tanzu leitet verschiedene Clientanforderungen effektiv an Anwendungen in Spring Cloud, Azure und/oder auf lokalen Systemen um. Dabei werden übergreifende Aspekte für die Anwendungen hinter dem Gateway berücksichtigt, zum Beispiel Schutzmaßnahmen, das Routing, die Ratenbegrenzung, das Caching, die Überwachung, die Resilienz und das Verbergen von Anwendungen. Sie können Folgendes konfigurieren:

  • SSO-Integration (Single Sign-On, Einmaliges Anmelden) mit Ihrem bevorzugten Identitätsanbieter ohne zusätzlichen Code oder Abhängigkeiten
  • Dynamische Routingregeln für Anwendungen ohne die erneute Bereitstellung von Anwendungen
  • Drosselungsanforderungen ohne unterstützende Dienste

Über das API-Portal für VMware Tanzu können API-Benutzer*innen die API-Routendetails ermitteln und einsehen, die von Spring Cloud Gateway für Tanzu verfügbar gemacht werden, und API-Anforderungen testen.

Der vollständig verwaltete Spring Cloud Gateway-Dienst für VMware leitet unterschiedliche Clientanforderungen an Anwendungen in Azure Spring Cloud, Azure und auf lokalen Systemen um.

Abbildung 2: Der vollständig verwaltete Spring Cloud Gateway-Dienst für Tanzu leitet unterschiedliche Clientanforderungen an Anwendungen in Azure Spring Cloud, Azure und auf lokalen Systemen um.

Das API-Portal für VMware Tanzu visualisiert über Spring Cloud Gateway für Tanzu verfügbare APIs und andere mit OpenAPI kompatible Quellen.

Abbildung 3: Das API-Portal für VMware Tanzu visualisiert über Spring Cloud Gateway für Tanzu verfügbare APIs und andere mit OpenAPI kompatible Quellen.

Flexible und konfigurierbare VMware-Komponenten

Mit Azure Spring Cloud Enterprise können Kunden vollständig verwaltete VMware-Komponenten in Azure verwenden. Kunden können während der Erstellung der Enterprise-Instanz auswählen, welche VMware-Komponenten sie in ihrer Umgebung verwenden möchten. In der Vorschauphase sind Tanzu Build Service, Spring Cloud Gateway für Tanzu, das API-Portal für VMware Tanzu, ein Anwendungskonfigurationsdienst für VMware Tanzu und VMware Tanzu Service Registry verfügbar.

VMware Tanzu-Komponenten bieten für Kunden den folgenden Mehrwert:

  • Ausbau des Portfolios an Unternehmensanwendungen von wenigen Anwendungen auf Tausende Anwendungen mit vollständiger Transparenz, während komplexe operative Aufgaben an Microsoft und VMware delegiert werden
  • Lift & Shift von Spring-Anwendungen zwischen Azure Spring Cloud und beliebigen anderen Compute-Umgebungen
  • Kontrolle und Erstellung von Abhängigkeiten, Bereitstellung mehrsprachiger Anwendungen und von Spring Cloud-Middlewarekomponenten (bei Bedarf)

Microsoft und VMware arbeiten weiterhin an neuen Features für Unternehmen, zum Beispiel an Tanzu-Komponenten wie Application Live View für VMware Tanzu, Application Accelerator für VMware Tanzu und Spring Cloud Data Flow für VMware Tanzu¹.

Mit LTS das volle Potenzial von Spring nutzen

In Azure Spring Cloud Enterprise ist Support für die Spring-Runtime von VMware bei der Anwendungsentwicklung und -bereitstellung enthalten. Über diese Supportoption können Sie Spring-Expert*innen kontaktieren, die Ihnen dabei helfen, das volle Potenzial des Spring-Ökosystems zu nutzen und Anwendungen schneller zu entwickeln und bereitzustellen.

Mit erstklassigem Support für Spring-Projekte mehr mit dem Spring-Framework erreichen

Abbildung 4: Mit erstklassigem Support für Spring-Projekte mehr mit dem Spring-Framework erreichen

Für Nebenversionen des quelloffenen Spring-Projekts wird in der Regel für mindestens zwölf Monate ab dem ursprünglichen Release Support angeboten. In Azure Spring Cloud Enterprise wird für Nebenversionen des Spring-Projekts mindestens 24 Monate² lang ab dem ursprünglichen Release kommerzieller Support über die Supportberechtigung für die Spring-Runtime von VMware angeboten. Dieser erweiterte Support gewährleistet die Sicherheit und Stabilität Ihres Spring-Anwendungsportfolios, auch wenn die Lebensdauer von Open-Source-Versionen bereits überschritten ist.

Zeitachse für den kommerziellen Support für Spring Boot

Abbildung 5: Zeitachse für den kommerziellen Support für Spring Boot

Vollständig in das Azure- und Java-Ökosystem integriert

Azure Spring Cloud wird einschließlich des Enterprise-Tarifs in einer vollständig verwalteten Azure-Umgebung ausgeführt. Sie profitieren von allen Vorteilen des Azure- und des Java-Ökosystems, und die Bedienung ist vertraut und intuitiv.

Best Practices in der Entwicklung Azure-Ökosystem
Erstellen von Dienstinstanzen mithilfe eines Bereitstellungstools Azure-Portal, CLI, ARM-Vorlage, Bicep oder Terraform
Automatisieren von Umgebungen und Anwendungsbereitstellungen GitHub, Azure DevOps, GitLab und Jenkins
End-to-End-Überwachung mit beliebigen Tools und Plattformen Application Insights, Azure Log Analytics, Splunk, Elastic, New Relic, Dynatrace oder AppDynamics
Vernetzen von Spring-Anwendungen und Interagieren mit Clouddiensten Spring-Integrationen mit Azure-Diensten für Daten, Messaging, Ereignisse, Cache, Speicher und Verzeichnisse
Sicheres Laden von App-Geheimnissen und -Zertifikaten Azure Key Vault
Verwenden vertrauter Entwicklungstools IntelliJ, VS Code, Eclipse, Spring Tool Suite, Maven oder Gradle

Nachdem Sie eine Enterprise-Dienstinstanz erstellt und Ihre Anwendungen bereitgestellt haben, können Sie diese unkompliziert mit Application Insights oder beliebigen anderen Tools für die Überwachung der Anwendungsleistung überwachen.

Abbildung 7

Abbildung 6: Durch die Anwendungsübersicht von Application Insights dargestellte Anwendungstransaktionen

Jetzt einsteigen

Azure Spring Cloud Enterprise steigert nicht nur Ihre Produktivität, sondern bietet auch Support durch Spring-Expert*innen. So werden Ihre Projekte zum vollen Erfolg. Probieren Sie den Enterprise-Tarif noch heute aus, und geben Sie uns Feedback.

Weitere Informationen finden Sie in der Ankündigung der Vorschauversion von Azure Spring Cloud Enterprise von VMware.


¹Die Roadmap für Azure Spring Cloud Enterprise ist noch nicht bestätigt. Änderungen sind vorbehalten.

²Informieren Sie sich über die aktuellen Supportzeitpläne für Spring-Projekte.