Navigation überspringen

Azure SignalR Service jetzt allgemein verfügbar

Veröffentlicht am 24 September, 2018

Partner Director of Program Management, Microsoft Azure

Seit der Einführung vor fünf Jahren hat sich SignalR zu einer der beliebtesten Technologien für Echtzeitverbindungen weltweit entwickelt. Mit dem Wachstum von Anwendungen, die SignalR verwenden, kann auch der Aufwand zur Verwaltung und Skalierung eines SignalR-Servers wachsen.

Heute geben wir die allgemeine Verfügbarkeit (General Availability, GA) von Azure SignalR Service bekannt – einem vollständig verwalteten Dienst, der es Ihnen ermöglicht, sich auf die Erstellung von Echtzeitweboberflächen zu konzentrieren, während die Einrichtung, das Hosting, die Skalierung oder der Lastenausgleich Ihres SignalR-Servers wegfallen. Azure SignalR Service unterstützt bestehende Bibliotheken für ASP.NET Core-, ASP.NET-, Java- und JavaScript-Clients und ist damit für eine breite Palette von Entwicklern nutzbar.

Bereits heute verfügbar

Mit der allgemeinen Verfügbarkeit von Azure SignalR Service, der seit Mai in der Public Preview verfügbar ist, profitieren Kunden von Folgendem:

  • Mehr Regionen: SignalR Service ist ab sofort in den folgenden Regionen verfügbar: „USA, Osten“, „USA, Osten 2“, „USA, Mitte“, „USA, Westen“, „USA, Westen 2“, „Kanada, Osten“, „Europa, Westen“, „Europa, Norden“, „Asien, Südosten“, „Australien, Osten“ und „Japan, Osten“. In den kommenden Monaten werden darüber hinaus weitere Regionen folgen.
  • Zuverlässiger. Azure SignalR Service bietet in der allgemein verfügbaren Version eine Verfügbarkeit von 99,9 % mit einer SLA (Service Level Agreement) für den Produktionseinsatz.
  • Mehr Kapazität: In der Vorschauversion war SignalR Service auf 10.000 Verbindungen im Standard-Tarif beschränkt. In der allgemein verfügbaren Version wurde die Beschränkung auf 100.000 Verbindungen pro Instanz erhöht. Durch Sharding oder Partitionierung können Benutzer mehrere Instanzen konfigurieren, um ein noch größeres Wachstum zu bewältigen.

Natürlich steht der Free-Tarif auch weiterhin für Testzwecke und zur Erstellung von Prototypen zur Verfügung.

Der allgemein verfügbare Dienst unterstützt zudem eine größere Anzahl von REST-APIs, um das Hinzufügen von Benutzern zu einer Gruppe zu ermöglichen und die Unterstützung für das Übertragungsszenario und Port 443 (Secure HTTP) zu verbessern.

Neben den neuen Features stellen wir eine Vorschauversion für eine Azure Functions-Bindung bereit. Serverlose Anwendungen ermöglichen zahlreiche einzigartige Anwendungsfälle wie etwa eine Vielzahl von Echtzeitszenarien. Mit der Azure Functions-Bindung kann Azure SignalR Service nahtlos in einer serverlosen Umgebung in Azure verwendet werden. Die Azure Functions-Bindung ist Open Source und wird von Microsoft Azure im GitHub-Repository gehostet.

Netrix hat die Vorteile von Azure SignalR Service sofort erkannt und wurde zu einem unserer Early Adopters, als sich der Dienst in der Vorschauversion befand. Netrix erstellt ein maßgeschneidertes Kostenschätzungssystem für die Automobilindustrie und fügte mithilfe von Azure SignalR Service eine neue Funktion hinzu, die Browser in Echtzeit über abgeschlossene Befehle informiert.

Wie Lars Kemmann, Netrix Solution Architect, bezeugen kann: „Dank Azure SignalR Service profitieren wir von den Best Practices zur integrierten Sicherheit und Skalierbarkeit – ein Komfort für unsere Kunden und ein immenser Gewinn für uns.“

Selbstverständlich eignet sich Azure SignalR Service auch für weitaus komplexere Geschäftsanwendungen in der Automobilindustrie. Als GranDen, ein taiwanesischer Spieleentwickler, Echtzeitkommunikation und ein neues Spielekonzept, das Augmented Reality vorsah, auf den Markt bringen wollte, um das Spielerlebnis zu bereichern, setzte es auf Azure SignalR Service. Isak Pao, CTO von GranDen, bekräftigt: „Wir haben Gespräche mit Mitbewerbern im Clouddienstbereich geführt. Kein anderes Unternehmen konnte uns einen vergleichbaren Dienst wie Azure SignalR Service bieten. Ohne Azure SignalR Service hätten wir so viele virtuelle Computer erstellen müssen, dass wir nicht in der Lage gewesen wären, WebSocket in Echtzeit zu nutzen.“ Weitere Informationen hierzu finden Sie in der GranDen-Fallstudie

Azure SignalR Service schon heute testen

Wenn Sie mehr über SignalR Service erfahren möchten, dann testen Sie es einfach. Zum Einstieg können Sie unsere kostenlose Testversion nutzen oder natürlich auch unsere große Palette an Dokumentation und den einfachen Schnellstartleitfaden zu Hilfe nehmen. Wenn Sie Fragen haben, eine Funktionsanforderung stellen oder ein Supportticket eröffnen möchten, kontaktieren Sie uns über einen der oben genannten Kanäle.

Wir freuen uns, bald von Ihren Resultaten mit Azure SignalR Service zu erfahren.