Azure Maps Creator jetzt in der Vorschau verfügbar

Veröffentlicht am 1 Juni, 2020

Senior Program Manager, Azure Maps

Unternehmen entwickeln sich bei ihrer digitalen Transformation ständig weiter. Aus diesem Grund müssen Azure Maps-Inhalte mit projektspezifischen Kenntnissen und privatem Geschäftswissen zu Örtlichkeiten ergänzt werden. Heute veröffentlichen wir Azure Maps Creator in der Vorschau, um „Location Intelligence“ auf Innenbereiche auszuweiten.

Unternehmen nutzen die Funktionen von Azure Maps, um Geschäftsabläufe zu optimieren und ihre Geschäftsstrategie mithilfe von Standort- und Kartendiensten zu transformieren. Da IoT-gestützte Systeme neue und genauere Daten als je zuvor liefern, müssen neue Muster definiert werden, um die Erkenntnisse aus Standortdaten optimal zu nutzen. Creator umfasst eine Reihe neuer Funktionen, die es einem Unternehmen ermöglichen, auf sichere Weise Gebäudepläne zu erstellen und zu verwenden, die sich dynamisch anpassen, sobald in den Innenräumen neue Ereignisse auftreten. Die Daten werden nicht zur Optimierung von Azure Maps verwendet. Die erstellten Karteninhalte befinden sich im Besitz und unter der vollständigen Kontrolle des Kunden. Dieser kann beispielsweise auch den Zugriff auf die Inhalte mithilfe der Authentifizierungs- und Autorisierungsoptionen von Azure Maps schützen. Sie können Lösungen für die allgemeine Öffentlichkeit oder für ausgewählte authentifizierte Benutzer für praktisch jeden Innenraum entwickeln, beispielsweise für Büros, Geschäfte, Fabriken und Krankenhäuser oder für das Gebäudemanagement, Produktivitätswerkzeuge, Pläne für Hausbewohner und Gäste und vieles mehr.

Azure Maps bietet SDKs zum einfachen Erstellen von webbasierten und mobilen Anwendungen mit Standort- und Kartendiensten. Creator ist vollständig in bestehende Azure Maps-Funktionen integriert. Sie können dieselben Fähigkeiten und Entwicklertools nutzen, um Gebäudepläne und Analysen mit Azure Maps-Outdoor-Diensten für Straßen, Verkehr und Mobilität, Wetter und vieles mehr in Lösungen zu kombinieren.

Erstellen von Gebäudeplänen

Sie können vorhandene Daten für das Erstellen und Verwalten von Gebäudeplänen nutzen. Während Bau- oder Umbauphasen arbeiten Architekten und Ingenieure mit Grundrisszeichnungen, die unter Verwendung von CAD (Computer-Aided Drawing)-Tools erstellt wurden. Creator bietet einen Konvertierungsdienst, mit dem Entwickler diese CAD-basierten Grundrisse hochladen und in Kartendaten konvertieren können, die mit weiteren Details angereichert werden können. Beispielsweise können Sie logische Räume für Bereiche erstellen, die von Kameras überwacht werden oder WLAN-Abdeckung aufweisen, und Gerätestandorte hinzufügen, um das Auffinden von Druckern und Feuerlöschern zu erleichtern. Sie können Karten mit mehreren Gebäuden erstellen, beispielsweise für Firmen- oder Klinikgelände, die Gebäude anhand des geografischen Kontexts in Beziehung setzen und auf einfache Weise nützliche Funktionen hinzufügen, beispielsweise Wegweiser von einem Gebäude zu einem anderen.

Detaillierter Gebäudeplan mit Einrichtungselementen

Unsere Vision ist ein Ökosystem aus Partnern, die spezialisierte Services oder ergänzende Technologien anbieten, die das Sammeln und Verarbeiten nützlicher Gebäudeplandaten erleichtern. Ein frühzeitiger Anwender der Creator-Funktionen ist unser Partner Archidata. Archidata blickt auf eine 25-jährige Erfahrung in der Entwicklung von Tools und Prozessen zur Aufwertung bautechnischer Unterlagen zurück, die es seinen Immobilienkunden ermöglichen, sich auf einfache und kostengünstige Weise weiterzuentwickeln – und zwar im selben Tempo wie die Technologie selbst. Archidata hat die Fähigkeit entwickelt, die Baupläne der Kunden aus jedem beliebigen Dokumentformat, einschließlich AutoCAD-Zeichnungen, PDF-Dateien, gescannte Papierpläne oder Revit-Modelle, zu konvertieren, sodass sie die Anforderungen des Azure Maps-Zeichnungspakets erfüllen.

Gebäudepläne in Aktion

Gebäudepläne können in einer Vielzahl von Szenarien verwendet und mithilfe von Kartenvisualisierungen, dem Internet der Dinge und Standortanalysen weiter optimiert werden. Das Azure Maps SDK wird durch ein dediziertes Modul für Innenbereiche erweitert, sodass Anwendungen, die Funktionen für Innenbereiche bieten, einfach mit vielen umfassenden SDK-Funktionen erweitert werden können.

Visualisierte Gebäudepläne bieten eine intuitive Möglichkeit, Entscheidungen zu treffen. Sie können verwendet werden, um Geschäfte und Flugsteige in Flughäfen zu verorten, um Gefahrenstellen in Produktionslinien von Fabriken zu identifizieren, um Besprechungsräume zu buchen und um Raumnutzungstrends und Umgebungsbedingungen aufzuzeigen. Virtualisierungen von Gebäudeplänen werden durch den Azure Maps-Renderingdienst bereitgestellt und nutzen optimierte Vektorkachelsets. Jeder Raum und jedes Element in der Karte wird mit einem Stil versehen, um schneller überzeugende Karten bereitzustellen. Falls Sie Anwendungen benötigen, in denen durch Livedaten definierte Kartenstile dargestellt werden – wenn Sie z. B. Azure Digital Twins verwenden, um die von IoT-Geräten übermittelte Temperatur oder Personenanzahl für verschiedene Bereiche zu verfolgen – können Sie den Featurezustandsdienst verwenden, um die neuesten Messungen zu visualisieren und dynamische Kartenstile in Ihren Anwendungen bereitzustellen.

Grundrisskarte auf der linken Seite, Karte auf Basis der aktuellen Raumtemperaturdaten auf der rechten Seite

Mit dem Web Feature Service (WFS) können Sie Gebäudeplandaten auch nutzen, um räumliche Abfragen durchzuführen und z. B. Räume und Geräte auf der Grundlage eines bestimmten Interessensgebiets oder anderer Kriterien wie der Bezeichnung des Orts zu finden. Die abgerufenen Informationen können zur Visualisierung von Sehenswürdigkeiten auf Karten, aber auch zur Analyse und Integration in andere Systeme verwendet werden. Beispielsweise können Sie in anderen Funktionen wie der Geofence-API von Azure Maps auf die räumlichen Daten Ihres Gebäudeplans zugreifen und diese verwenden. Zusätzlich zu dem hohen funktionalen Nutzen des WFS entspricht der Dienst dem Open Geospatial Consortium API-Standard für Features. So wird gewährleistet, dass Ihre Lösung in höchstem Maße mit anderen kommerziellen und Open-Source-Geoprodukten kompatibel ist.

Wenn Sie Innenbereiche betrachten können, möchten Sie natürlich auch in der Lage sein, Objekte in Echtzeit in der Karte zu sehen, während sie bewegt werden. Die Herausforderung besteht darin, dass die meisten Geräte innerhalb eines Gebäudes ihren Standort nicht bestimmen können, wenn keine GPS-Signale verfügbar sind. Um dieses Problem zu lösen, bietet das nächste Windows-Release eine neue WLAN-basierte Lösung für Innenräume, die in die Geolocation-API integriert ist. Nach der Bereitstellung können IT-Abteilungen damit verloren gegangene Laptops wiederfinden, oder Mitarbeiter können mithilfe eines Gebäudeplans in Echtzeit durch ein Gebäude navigieren. Azure Maps bietet eine Abstraktion von der Methode, damit Sie die für Ihre Projekte geeignete Positionierungstechnologie wählen können. Microsoft arbeitet mit Anbietern von WLAN-Diensten zusammen, um die Positionierung in Innenräumen in das Windows-Betriebssystem zu integrieren. Sie können jedoch auch plattformübergreifende Mixed Reality-Lösungen mit Azure Spatial Anchors entwickeln, auf die über HoloLens-, iOS- und Android-Geräte zugegriffen werden kann. Anwendungen, die Positionen in Innenräumen verfolgen, können Azure Maps nutzen und zusätzliche Einblicke (wie Raummerkmale und Geräte in unmittelbarer Nähe) für Mixed Reality-Anwendungen bereitstellen. Zudem können automatisierte Prozesse ausgelöst werden, die mithilfe von Azure Maps Spatial und anderen Diensten erstellt wurden. Azure Maps hilft auch, die Benutzererfahrung über die Funktionen für Innenbereiche hinaus zu erweitern, indem dieselben IoT-Ereignisse und zugrunde liegenden Dienste für räumliche Analysen genutzt werden.

SIRL (Sirl.io), eine innovative GPS- und Analyseplattform für Innenbereiche, ortet und kommuniziert mit mobilen Geräten, die von Besuchern und Mitarbeitern verwendet werden. Dank der präzisen Zuordnung von Objekten in Innenräumen von Azure Maps Creator wird eine Genauigkeit von bis zu 30 cm (12 Zoll) erzielt. SIRL kooperiert derzeit mit Fairway Market in der New York Metropolitan Area, um die Mobile Checkout App von Fairway durch eine Wegeführung und standortbezogene Empfehlungen zu erweitern. Darüber hinaus unterstützt SIRL Category Manager von Fairway mit verkaufsfördernden Einblicken und Optimierungen über ein cloudbasiertes Analysedashboard.

Willow ist ein Technologieunternehmen, das reale Assets wie Gebäude oder Infrastrukturen in Form von „Digital Twins“ nachbildet. Ein Digital Twin von Willows kombiniert isolierte Datasets, darunter Geodaten, Bestandsdaten, Wartungsdaten und Bewohnerdaten, zu einer virtuellen Nachbildung der gebauten Form, die dann mit Liveinformationen überlagert wird. Dieses Technologiefeld befindet sich in der gebauten Welt im Aufstreben, da die physische und digitale Dimension immer weiter verschmelzen. Willow nutzt Azure Maps, um Benutzern einen präzisen Grundriss ihrer Assets zur Verfügung zu stellen, und setzt Azure Maps außerdem für das eigene geographische Informationssystem ein.

„Durch die Integration von Azure Maps in Willow können wir Eigentümern und Betreibern kontextbezogene Einblicke liefern“, äußert sich Dale Brett, Mitbegründer und Chief Product Officer bei Willow. „Azure Maps hilft uns, räumliche Zusammenhänge in das Internet der Dinge zu bringen. Das bedeutet, dass wir effizientere Instandhaltungspraktiken fördern, die Sicherheit der Mieter und die Wegeführung verbessern und Eigentümern transparente Einblicke über mehrere Standorte hinweg bieten können.“

Audax Labs arbeitet derzeit mit dem Team von Azure Maps zusammen, um Lösungen für Parkhäuser für den Einzelhandel zu entwickeln. Das Unternehmen hat mithilfe der Funktionen von Creator einen Prototyp zur Optimierung des Parkvorgangs entwickelt. Kunden können einen für ihre geschätzte Ankunftszeit berechneten Platz auf dem Parkplatz suchen und reservieren.
 

Kartengestütztes Leit- und Parksystem

Nächste Schritte

Starten Sie noch heute mit Azure Maps, um mehr zu erfahren und auf einfache Weise moderne Lösungen zu entwickeln.