Die Azure Data Box-Familie – stark am Edge

Veröffentlicht am 26 März, 2019

General Manager, Azure Data Box

Ich freue mich, heute die allgemeine Verfügbarkeit von Azure Data Box Edge und Azure Data Box Gateway ankündigen zu können. Ab sofort finden Sie diese Produkte im Azure-Portal.

Computing am Edge

Data-Box-Edge-2019-Draft2-DarkR[4]Immer mehr Kunden wünschen sich lokale Azure-Computeleistung, auch als Edgecomputing bezeichnet. Mit Data Box Edge, einem lokalen Ankerpunkt für Azure, erfüllen wir genau diesen Wunsch. Das Data Box Edge-Gerät kann zusätzlich zu Ihrer bereits vorhandenen Hardware angebracht werden. Die Positionierung in unkonventionellen Umgebungen wie Fabrikhallen bis hin zu Gängen in Supermärkten ist aber ebenfalls völlig problemlos realisierbar. Für Data Box Edge fallen keine zusätzlichen Hardwarekosten an: Sie müssen sich einfach nur registrieren und bezahlen dann wie bei jedem anderen Azure-Dienst nutzungsbasiert. Die Hardware ist in diesen Kosten bereits enthalten.

Diese in Racks montierbare 1U-Microsoft-Appliance bringt Folgendes mit sich:

  • Lokales Computing: Führen Sie Container-Apps direkt an Ihrem Standort aus. Interagieren Sie über diese mit Ihren lokalen Systemen, oder verwenden Sie sie für die Vorverarbeitung Ihrer Daten vor der Übertragung zu Azure.
  • Netzwerkspeichergateway: Übertragen Sie Daten automatisch zwischen der lokalen Appliance und Ihrem Azure-Speicherkonto. Mithilfe von Data Box Edge werden die heißesten Daten lokal zwischengespeichert. Außerdem werden Datei- und Objektprotokolle an Ihre lokalen Anwendungen gesendet.
  • Azure Machine Learning mit einem Intel Arria 10 FPGA: Verwenden Sie das integrierte Field Programmable Gate Array (FPGA), um Rückschlüsse für Ihre Daten zu beschleunigen und Ihre Daten dann in die Cloud zu übertragen, um dort Ihre Modelle erneut zu trainieren und zu optimieren. Weitere Informationen zur Azure Machine Learning-Ankündigung.
  • Cloudverwaltet: Bestellen Sie einfach das Gerät, und verwalten Sie diese Funktionen für Ihren Bestand in der Cloud mithilfe des Azure-Portals.

Seit die Vorschauversion vor einigen Monaten auf der Ignite 2018 angekündigt wurde, sehen wir mit Begeisterung, wie unsere Kunden in den unterschiedlichsten Branchen Data Box Edge für innovative Szenarios einsetzen:

 

Kroger

Sunrise Technology, ein hundertprozentiger Unternehmensbereich von The Kroger Co., plant, Data Box Edge zur Optimierung der Retail-as-a-Service-Plattform (RaaS) von Kroger sowie der Einzelhandelsindustrie zu verwenden, um Funkionen anbieten zu können, die auf der von der National Retail Federation (NRF) veranstalteten Retail´s Big Show 2019 angekündigt wurden. Dazu gehören u.a. eine personalisierte, noch nie dagewesene Servicequalität beim Einkauf, z.B. durch Produktempfehlungen, die direkt am Regal gegeben werden und sogenanntes Guided Shopping, d.h. unterstütztes Einkaufen, bei dem Kunden während des Einkaufs beraten und durch den Prozess geleitet werden. Durch Livevideoanalysen in Data Box Edge können Einzelhandelsangestellte schnell erkennen, wenn ein Produkt nicht mehr auf Lager ist, entsprechend darauf reagieren und ihre Produktivität steigern. Dank intelligenter Lösungen wie diesen wird das Einkaufserlebnis für Kunden bei Einzelhändlern so noch personalisierter und zufriedenstellender.

EsriEsri, ein führendes Unternehmen im Bereich Location Intelligence, erforscht, wie Data Box als Unterstützung für Personen eingesetzt werden kann, die bei Katastrophen in nicht verbundenen Umgebungen im Einsatz sind. Mithilfe von Data Box Edge erhalten Teams vor Ort Zugriff auf Aufnahmen aus der Luft oder vom Boden und können damit Informationen und aktualisierte Karten zusammenstellen, auf Grundlage derer Handlungsentscheidungen getroffen werden können. Die Teams im Einsatz können die aktualisierten Karten dann verwenden, um Rettungsmaßnahmen zu koordinieren, selbst dann, wenn die Verbindung zur Einsatzzentrale vollständig unterbrochen wurde. Dies kommt insbesondere der Effektivität von Rettungsmaßnahmen in Katastrophenfällen zugute, z.B. bei Flächenbränden oder Hurrikans.

Data Box Gateway – Keine Hardware erforderlich

Data Box Edge verfügt über ein integriertes Speichergateway. Wenn Sie die Data Box Edge-Hardware oder Edgecomputing nicht benötigen, steht Data Box Gateway auch als eigenständiges virtuelles Gerät zur Verfügung, das überall innerhalb Ihrer Infrastruktur bereitgestellt werden kann.

Das virtuelle Gerät kann auch in Ihrem Hypervisor entweder mithilfe von Hyper-V oder VMware bereitgestellt und über das Azure-Portal verwaltet werden. Freigaben über die Protokolle Server Message Block (SMB) oder Network File System (NFS) werden in Ihrem lokalen Netzwerk eingerichtet. Daten, die an diese Freigaben übermittelt werden, werden automatisch in Ihr Azure Speicherkonto hochgeladen. Unterstützt werden dabei Blockblob, Seitenblob und Azure Files. Wir übernehmen das erneute Herstellen einer Netzwerkverbindung und das Optimieren der Netzwerkbrandbreite für Sie. Mehrere Netzwerkschnittstellen bedeuten, dass sich die Appliance entweder in Ihrem lokalen Netzwerk oder in einer demilitarisierten Zone (DMZ) befindet, sodass Ihre Systeme Zugriff auf Azure Storage haben, ohne Netzwerkverbindungen zu Azure öffnen zu müssen.

Ob Sie nun das in Data Box Edge integrierte Speichergateway verwenden oder das virtuelle Gerät von Data Box Gateway bereitstellen – die Funktionen des Speichergateways bleiben dieselben.

Weitere Lösungen aus der Data Box-Familie

Zusätzlich zu Data Box Edge und Data Box Gateway bieten wir drei weitere Data Box-Größen für Offlinedatenübertragungen an:

  • Data Box: eine robuste Appliance für Datentransporte bis zu 100 TB
  • Data Box Disk: eine kleinere, schnellere Datentransportlösung mit einzelnen 8 TB-Datenträgern und bis zu 40 TB pro Bestellung
  • Data Box Heavy Preview: eine größere Data Box-Version, die auf bis zu 1 PB skaliert werden kann

Alle Data Box-Produkte für den Offlinedatentransport können über das Azure-Portal bestellt werden. Nach der Zusendung durch uns können Sie Daten auf die Geräte laden und sie an unser Rechenzentrum zurücksenden, wo die Daten hochgeladen und verarbeitet werden. Damit noch mehr Kunden von Data Box profitieren können, bieten wir unseren Partnern die Möglichkeit, Daten direkt in Data Box zu schreiben. Dafür können Sie unser neues, erst seit kurzem allgemein verfügbares REST-API-Feature Blob Storage für Data Box verwenden und müssen an Ihrer eigenen Software nur kleine Änderungen vornehmen.

Erste Schritte

Danke, dass Sie mit uns zusammen daran arbeiten, Azure am Edge verfügbar zu machen. Wir sind gespannt, wie Sie die neuen Produkte verwenden, um von den leistungsstarken Vorteilen des Edgecomputings in Ihrem Unternehmen profitieren zu können. So können Sie einsteigen:

  • Bestellen Sie noch heute Data Box Edge oder Data Box Gateway über das Azure-Portal.
  • Überprüfen Sie auf dem Datenblatt für Data Box Edge die Serverhardwarespezifikationen.
  • Weitere Informationen zur Familie von Azure Data Box finden Sie hier.